StartForschungNetzfilter gegen Smartmeter-Störstrahlung

Netzfilter gegen Smartmeter-Störstrahlung

-

Smartmeter ermöglichen erst das SmartGrid um die Energiewende zu erreichen. Aber: Elektrosmog-empfindliche Personen können wegen der aufmodulierten Hochfrequenz-Signale in ganz erheblicher Feldstärke, die ganze Wohnung durchstrahlen, krankheits-auslösenden Dauerstress bekommen.

Hier soll beschrieben werden, dass es “einfache und auch leistbare Möglichkeiten” der Entstörung und Abkopplung gibt, ähnlich wie beim WLAN oder den Handy-Masten.

 

EMF-Empfindlichkeit gibt es

seit es Handy-Masten gibt erlebe ich jährlich mindestens 2-3 Patienten die mir sehr klar demonstrieren, dass sie davon krank geworden sind, das ist eigentlich nicht sooo viel – aber die es betrifft sind arm!

was sind das typischerweise für Patienten

Es betrifft meist toxisch vorbelastete Personen: multiple Amalgam-Plomben, Metallkronen oder Metall-Implantate im Mund haben Antennen-Wirkung, pro-inflammatorisch gestimmt durch hohe RANTES Werte (Wurzelbehandlungen), dazu Allergien, Mastzell-Aktivier-Syndrom, starke virale oder parasitäre Belastung –> im Grunde auch nur die Folge einer toxischen Milieu-Belastung.

Meist sympatikotone Patienten (schlank, nervös, leicht erregbar, kommen schwer runter)

 

PLC = Power Line Communication durchstrahlt die Häuser und Wohnungen

ist ein ETHERNET bzw. eine INFO-Autobahn bzw eine Art INTERNET welches über die Stromleitungen geht. Alle Häuser auf einem Leistungsstrang der Energie-AG geben ihre Leistungs-Infos mit hochfrequenten Pulsen weiter. 

Diese Pulse werden dann leider im Haus durch die Stomleitungen und die dranhängenden Geräte als hochfrequente Magnetfelder abgestrahlt und lösen bei empfindlichen Personen Stress aus – fast immer als BLUTDRUCK und erhöhten PULS messbar. Schwindel, Migräne, Schlaflosigkeit hab ich öfters in dem Zusammenhang gehört.

 

Geralds fantastische Verbesserungen durch Netz-Frequenz-Säuberung

Mein bester Lehrer diesbezüglich ist ein Audiophiler Musik-Freak und Techniker – Gerald – der sein Stromnetz reinigt um bessere Musik-Wiedergaben zu bekommen und mir dabei über ganz erstaunliche Gesundheitliche Effekte erzählt: 

 

Hier eine technische Beschreibung der PCL-Technologie

 

Hier eine Beschreibung der Technologie

Powerline Communication (PLC) ist eine Technologie, die es ermöglicht, Daten über das Stromnetz zu übertragen. Das Prinzip dahinter ist, dass die Stromleitungen als Übertragungsmedium für Hochfrequenzsignale genutzt werden.

Bei der PLC werden in der Regel Frequenzen im Bereich von 2 MHz bis 100 MHz verwendet. Je höher die Frequenz, desto höher ist die Übertragungskapazität, aber auch die Dämpfung durch das Stromnetz.

Die Feldstärken bei der PLC hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie der verwendeten Frequenz, der Leitungslänge und der Netztopologie. In Europa gibt es Vorschriften, die die maximale zulässige Feldstärke bei der PLC auf bestimmte Werte begrenzen, um mögliche Störungen zu minimieren.

Die Funktionsweise der PLC beruht darauf, dass die Hochfrequenzsignale auf die Stromleitung aufmoduliert werden. An den Endpunkten der Stromleitung, also beim Empfänger, werden die Signale wieder abgegriffen und in Daten umgewandelt. PLC-Modems, die speziell für die PLC entwickelt wurden, dienen als Schnittstelle zwischen dem Stromnetz und den angeschlossenen Geräten.

PLC wird vor allem im Bereich der Gebäudeautomatisierung und bei der Fernauslesung von Strom- und Wasserzählern eingesetzt, aber auch in anderen Anwendungen wie beispielsweise beim Smart Grid oder in der Industrie.

In Österreich hat die österreichische Regulierungsbehörde Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) eine spezielle Frequenzbandzuweisung für PLC vorgenommen. Dabei werden Frequenzen im Bereich von 9 kHz bis 250 MHz genutzt.

Die PLC-Technologie wird in Österreich vor allem im Bereich der Hausautomation, der Fernablesung von Strom- und Wasserzählern sowie im Bereich des Smart Grid eingesetzt.

Ein Beispiel ist das Smart-Metering-Projekt der Energie AG Oberösterreich, bei dem Stromzähler mit PLC-Modulen ausgestattet wurden, um die Verbrauchsdaten automatisch an den Energieversorger zu übertragen.

 

 

ich bin über die erlaubten Feldstärken ganz entsetzt

ChatGPT sagt mir: Die zulässigen Grenzwerte für elektromagnetische Felder können je nach Land und Region unterschiedlich sein. In Österreich beträgt der zulässige Grenzwert für elektromagnetische Felder bei der PLC in öffentlichen Bereichen 10.000 µW/m² und in Wohnbereichen 1.000 µW/m².

Ich gehe davon aus, dass elektrosenible Personen im Wohnbereich unter 10µW/m² haben sollen, am Schlafplatz unter 3µW/m².  Diese Werte hab ich bei irgendeine Ausbildung gehört, weiss nicht mehr wo und finde auch die Referenz nicht. Ich selber spüre die EMF (elektromagnetische Felder) ab ca70 µW/m², ab 300µW/m² hab ich starken Druck am Kopf. Unser Haus ist in weiten Teilen abgeschirmt (s.u.).

 

diese PLC-Funktionen sind wichtig

ohne diese Funktionen gibt es keine Energie-Wende und kein Smart-Grid. Ich bin also persönlich ganz stark dafür, dass es dies gibt.

Allerdings wurde technisch geschlampt, denn die Smartmeter lassen den Info-EMF-Dreck einfach in die Häuser rein und diese verstrahlen die Bewohner. Mit einem einfachen Frequenz-Filter, der nur 50Hz durchlässt und ab 60 Hz abregelt und ab 100Hz sperrt, gäbe es keine Diskussion. 

fantastische Effekte von Frequenzen auf Menschen ....

 

unfassbare Effekte durch Frequenzen ….

Was man mit Frequenzen auf Menschen abgestrahlt fantatisches anstellen kann hat der Physiker BARRY TOWERS als Whistle Blower bekannt gegeben.

aufs Handy-Netz aufmanipulierte Frequenzen bewirkten:

  • Polizisten verdreschen einfach wahllos Passanten
  • Demonstrationen kann man bis zur Revolution hochschaukeln
  • Demonstranten kann man aber runterdrehen bis sie völlig verwirrt heimgehen
  • Leute wurden so “vergrillt” dass sie 1 Jahr später einfach verstorben sind
  • er hat ja die “bösen Frequenzen” 2.4 GHz erfunden welche die Schwangerschaften blockiert

Hier ist ein 3 Stündiger Vortrag von Barry, es ist unglaublich was er gemacht, erlebt und entwickelt hat!

 

Dr. Trowers wurde vom Physiker zum Anti-Frequenz-Agitator und Whistle-Blower, als er herausfand, dass seine Forschung zur Manipulation benutzt wurde. Die Handy-Frequenz funkt zB genau in dem Bereich, der Schwangerschaften verhindert.

 

 

Abschirmung von PLC ist an sich leicht möglich

Wie beim 3G/5G/WLAN Gigahertz-Stress ist dies recht leicht zu entstören, man muss nur hinter dem Smart-Meter einen Bandpass-Filter oder Netzfilter einbauen, am besten mit einer Filterfrequenz von 60Hz – xxx MHz, dann werden alle unangebrachten Oberwellen und Oberschwingungen, die das 50Hz Netzsignal stören und die recht stressend sind aus dem Haus ausgeblendet.

 

Man verwendet dazu EMI Powerline Filter

EMI Power Line Filter, auch als Netzfilter oder Stromnetzfilter bezeichnet, gibt es schon immer um Geräten und Systemen zu schützen, die empfindlich auf Störungen durch elektromagnetische Felder reagieren, wie z. B. Audio- und Videogeräte, Messgeräte, Computer und medizinische Geräte.

Diese EMI Power Line Filter arbeiten durch das Hinzufügen von Induktivitäten, Kapazitäten und Widerständen in der Stromversorgungsleitung, um Störsignale aus dem Netz zu entfernen oder zu reduzieren. Je nach Bauart können sie niederfrequente wie hochfrequente Störungen herausfiltern – eigentlich willen wir alles ausser die 50 Hz Spannung rausgefiltert haben!

Diese Filter werden gleich hinter dem Smartmeter im Zählerkasten installiert.

Hier so eine typische Dämpfungskurve – bei 40-60 dB Dämpfung kommt praktisch nix mehr ins Haus rein.

aus einem Datenblatt eines EMI-PLC Filters der Firma EPA

Billige Filter gibts ab 30 Euro, mehrstufige gute Filter die 4 Phasen (3P+N) bei 400V Dauerspannung und 100 A Dauerstrom-Leistung filtern kosten schon mal 1000,-

 

Wer kennt sich in Österreich damit aus?

ich sicher nicht – ich hab jetzt einen halben Tag gebraucht um für diesen Artikel zu recherchieren.

Ich werde aber meine Schwiegersohn drauf ansetzen, der ist Mechatroniker und ich werd in einigen Wochen dann hier ein Update liefern. Jedenfalls findet man noch wenig im Netz

Firmen die man konsultieren kann

Hier hab ich eine Firma gefunden, die sich damit auskennt und die PLC Filter montiert:

an sich kann das jeder konzessionierte Elektriker einbauen, da es “nach dem Smartmeter” im Schaltschrank montiert wird.

 

Webshops die derartige Filtersysteme anbieten 

Hier sind einige Online-Shops, die eine breite Palette von PLC-Filtern anbieten. Welche jetzt die optimalen Preis-Leistungs-Verhältnisse bieten kann ich nicht sagen und bitte den kundigen Leser uns hier mit einem Kommentar zu helfen.

 

  1. EPA Filter – hier dreiphasige mit Neutralleiter (= 3+1 ) Filter, auch mit Hutschienen-Montage-System https://epa.de/filter/de/produkte/netzfilter-dreiphasig-mit-neutralleiter/

    dieses Datenblatt des NF-DAR-4 ist fantastisch, den werde ich mir vermutlich einbauen.

  2. RS Components: https://de.rs-online.com/web/c/passive-bauelemente/passive-bauelement-kits/emi-filter-kits/
  3. Conrad Electronic: https://www.conrad.at/de/o/entstoerfilter-0241641.html
  4. Farnell: https://de.farnell.com/c/passive-bauelemente/unterdruckung-von-elektromagnetischen-emissionen-emi-hochfrequenzstorungen-rfi-/netzfilter?ost=netzfilter&rd=netzfilter
  5. Distrelec: https://www.distrelec.ch/search?q=powerline+filter
  6. Hier ein Katalog über die s.g. EMI-Powerline-Filter von Corcom – 2 Stufige –  vielleicht kann ein kundiger Leser hier durchblättern und uns was gutes empfehlen. 

 

oder zB folgender 3+1 Phasiger Filter bis 400 Volt

Keine Produkte gefunden.

 

 

Aufruf an Community

wer sich da besser auskennt als ich, bitte als Kommentar die besten / billigsten / einfachsten Netzfilter und weitere Infos / Links usw. eintragen

 

 

ich bin nicht sonderlich EMF-empfindlich, aber trotzdem …..

Meine Tochter hat in Wien mal in einem Studenten-Heim gewohnt, wo Einstrahlungen von > 2000 µW/m2 waren, bei mir war nach 5min Aufenthalt in dieser Studenten-Wohnung der ganze Tag versaut, weil ich so stark und anhaltend Brain-Fag bekommen habe!

Wiener Studentenheim ist verrückt hoch mit Handy-Strahlung belastet

 

Handy am Körper: Grande Probleme

Uns “ganzheitlichen Ärzten” fällt schon auf, dass die Patienten, die zu uns kommen, merkwürdigerweise genau in den Regionen des Körpers krankheiten herbringen, wo sie berufsbedingt oder aus Blödheit ihre Handys viele Stunden am Körper tragen!

Elektrosmog: Handy-Strahlung – EMF

 

 

Messung von hochfrequentem EMF-Schmutz erfolgt

dieses Messgerät von Gigahertz-Solutions ist der “de fakto” Standard

Gigahertz Solutions HF35C Hochfrequenz Elektrosmog | Patentierte LogPer-Antenne (800 MHz - 2,7 GHz) | Zuverlässiger 4G/WiFi Detektor | Präzise & einfache...
  • ✅ ELEKTROSMOG MESSEN: Mit dem EMF Detektor kannst du hochfrequente elektromagnetische Strahlung einfach & zuverlässig...

ich bin höchst erstaunt dass Gigahertz-Solutions noch keine PLC-Filter entwickelt hat oder vertreibt.

 

die Vorarlberger Firma GEOVITAL hat ein eigenes hochinteressantes Messgerät, bei dem der Körper als Antenne dient und man die Individuelle “Aufnahme” der Strahlung messen kann. Für den Interessierten Laien ist das Messgerät leider zu teuer.

Diese kann höchst unterschiedlich sein, je nach Metall-Belastung. Einige Amalgam-Plomben im Mund und man holt sich aus der Umgebung gleich mal das mehrfache an Strahlung in den Körper rein. 

 

 

Abschirmung gegen Handy- / WLAN- ist sehr leicht möglich

Gegen diese Handy-Strahlen – besonders 5G, das lässt sich ja besonders leicht abschirmen – gibt es sehr simple und hochwirksame Massnahmen, man muss sie einfach nur wissen und beachten

 

 

 

Hier ein Gerät zur REINIGUNG von EARTHING – Netz-Anschlüssen

total wichtig für Wien oder andere Grossstädte, wo man die EARTHING Produkte – ultrageniale extrem wirkungsmächtige physikalische Antioxidation –> siehe meine lange Seite EARTHING – völlig neues Therapieprinzip – sowie meine Seite “Rückmeldungen und Erlebnisse mit Earthing” 

Ich werde mir das sofort bestellen, da ich damit auch Hochfrequenz-Einstrahlungen von Handy-Sendern auf mein Earthing-Kabel abschirmen kann.

Powerline PLC / DLAN Filter für erdbare Baldachine & Schlafsäcke | Zubehör zur Dämpfung von PLC Frequenzen aus dem Erdungskabel

 

 

Abschirmung der selbst erzeugten Störschwingungen mit Stetzer-Filter

Durch die vielen billig-China-Geräte entstehen im Haus selber sowieso genug stressende Oberwellen die man aber wieder leicht mit STETZER Filter neutralisieren kann.

Stetzer Filter – Reinigung der Netzspannung erstaunliche gesundheitliche Effekte

 

Hier ein Stetzer-Folder der Firma Biopure (die österreichische Klinghardt-Firma) mit vielen gesundheitlichen Beispielen. 

Wir haben 20 Stetzer Filter für unsere Ordi / Wohnhaus gebraucht.Am schlimmsten war das Netzteil eines DYMO Labelprinters, der alleine hat 2 Stetzerfilter benötigt weil er das Netz so derartig mit Oberwellen zugemüllt hat.

 

Nachtrag

Das Bild oben ist von der künstlichen Intelligenz Dall-E gemalt worden mit dem Text “a house with magnetic fields that cross the building coming from a smart meter

ausserdem hat mir ChatGPT ganz gut geholfen.

 

Vereine oder Organisationen oder Fachleute oder Betroffene

bitte einen Kommentar eintragen, damit ich euch in diesen Artikel aufnehmen kann als Ansprechpartner

 

 

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

×