klinische Studien zur SENOLYSE – die sind bisher ausgeblieben

-

Senolyse ist ein vielversprechendes therapeutisches Konzept vieler chronischer degenerativer Störungen und Krankheiten, ja sogar des gesamten altersbedingten Verfalls.

Senolyse von Zombizellen ist so aufregend, dass derzeit klinische Studien weltweit durchgeführt werden (dachte ich) – die meisten noch so neu, dass wir noch keine Ergebnisse haben. 

Beim Recherchieren für diesen Artikel ist mir jedoch klar und klarer geworden, dass seit etwa 2019 alles zum Stillstand gekommen und wir kaum mehr klinische Forschung (mit menschlichen Patienten) zu dem Thema bekommen.

NB: hier hab ich einen schönen Artikel über SENESZENZ und SENOLYSE im Spektrum der Wissenschaften gefunden der nicht hinter einer Paywall versteckt ist:

blank
(c) Spektrum Verlag

 

STUDIEN

relativ flott hat man Maus-Studien beinander. Erst wenn diese vielversprechend sind und es keine ernsthaften Bedenken hinsichtlich Nebenwirkungen usw gibt, kann man sich an klinische Studien mit Menschen heranwagen. Dies ist aufgrund vielfältiger administrativer Hürden nicht so einfach und streng reglementiert.

 

Tony Robbins LifeForce

das Buch von Tony Robbins sowie von Prof. David Sinclair hat ANTI-AGING sowie neue Behandlungskonzepte wie die Senolyse so richtig in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gebracht.

Siehe das interview von Tony Robbins zu seiner eigenen Stammzellen-Therapie in Panama sowie sein neues Buch LIFE-FORCE, welches vor 4 Monaten erschienen ist

ich habe bisher die ersten 14 von 24 Kapitel von Life Force durchgearbeitet, muss ja immer wieder nachrecherchieren und daraus schon unendlich profitiert

meine Herzregeneration durch cardiale Senolyse

 

 

in dem Zusammenhang soll noch auf einen anderen Titanen der REGENERATIVEN Forschung und AntiAging Medizin hingewiesen werden:

David Sinclair’s „das Ende des Alterns“

Hier mein ausfürhlicher Artikel über David Sinclair und nachfolgend das aufregende Buch das vor 1 Jahr erschienen ist

#

 

Über Senolyse kann man viel lesen und sehen – letztlich in den letzten Jahren n

 

Nun, wo sind denn jetzt die Studien

aktuelle Review im LANCET über Senolyse

eine Review von 2022 im Lancet Longevity fasst die aktuell laufenden klinischen Studien zusammen und erst beim Zusammenschreiben dieses Artikels hier ist mir aufgefallen, dass seit 2019 keine neue klinische Studie zum Dasatinib rausgekommen ist!

 

Im Mausmodell bereits erfolgreich durchgeführt Untersuchungen

hier gibts sehr vielfältige Studien bis 2019 – hier aus der Review zitiert

  • Niere: Funktion, Regeneration der Tubuli, verminderte Vernarbung
  • Stoffwechsel: Insulin, Lipid-StW, Entzündungen, Fettleber vermindert (eine Studie: leicht erhöhte Fettleber)
  • Herz: verbesserte Funktion, weniger Entzündung, gehemmte Atherosklerose, verminderte Vernarbung und Hypertrophie
  • Muskel: Ausdauer, verbesserte Regeneration
  • Knochenmark und Knochen: Verjüngung der Blut-Bildung, verminderung Osteoporose – Verschlechterungen: Induktion von Thrombopenie, verminderte Knochen-Trabekel
  • Lunge: Verbesserung der Lungendurchblutung, bessere Lungenfunktion, verminderte Vernarbung
  • Gehirn: weniger Ablagerungen (Alzheimer), weniger Entzündungen, weniger Abbau der Netzhaut
  • Haut: weniger Muttermale und Wucherungen, Erhöhung der Haarfollikel
blank
(c) Lancet Healthy Longev 2022; 3: e67–77 – Marco Raffaele, Manlio Vinciguerra

die entsprechenden Studien sind über die LANCET-Review leicht einsehbar, auf der Grafik oben liegt die Studie verlinkt.

 

Seit 2019 explodieren die Mausstudien regelrecht

in Scholar find ich 1300 Einträge, u.a.: 

  • Bandscheiben-Degenerationen verbessern sich durch regelmässige Anwendung der Senolyse – sogar in NATURE 2021 veröffentlicht!
  • Darm-Entzündungen und Degenerationen verbessern sich 2021
  • Uterus-Probleme, Degenerationen, Entzündungen, Vernarbungen verbessern sich: 2020
  • Gebrechlichkeit von „alten Mäusen“ bessert sich 2022
  • Melanom-Bestrahlungs-Therapie ist wirkungsvoller 2021
  • Fettgewebe weniger Entzunden und verjüngt 2021
  • weniger Nierenentzündung und Nierendegeneration 2022
  • besseres Gedächtnis, weniger Alzheimer 2022
  • besserung am Muskel 2022
  • milde Verschlechterung der Leber-Störung bei Fettsucht 2022
  • geistiger Abbau gebessert 2021
  • Knochenstammzellen verbessert – Nature 2021

das sind jetzt nur die ersten 30 Studien in der Datenbank von 1300 Einträgen

 

was aber ist mit den klinischen Studien am Menschen?

gibts eventuell Nebenwirkungen der Senolyse

bisher kann ich mich an keine offizielle pharmakologische Therapie mit so wenig Nebenwirkungs-Studien erinnern! 

Die vorhandenen Nebenwirkungen sind sicherlich auf das Leukämie-Mittel Dasatinib zurückzuführen, welches desswegen schwerpunktmässig auf Knochemark und Thrombozyten einwirkt.

 

Dr. James Kirkland, Mayo Clinic

Vor 1 Jahr hier ein Interview mit dem Hauptforscher Dr. James Kirkland, Mayo Clinic, er führt derzeit 4 klinische Patienten-Studien durch und hat 186 Artikel mitverfasst.

 

sowie hier eine Präsentation im Rahmen eines Reverse Aging Kongresses

 

von Kirkland gibt es seit 8 Monaten nix neues auf Youtube zu finden! Auch seine vor 4 Jahren angeleierten Studien gehen nicht weiter!

 

Dr. Kirklands neuer Beitrag zur Ernährung: Fleisch mit Olivenöl braten!

Einschub

beim durchsehen der Studien von Dr. Kirkland ist mir folgende Untersuchung aufgefallen

Olivenöl hemmt den schädlichen Einfluss von gesättigter Fettsäure auf die Fettzellen. 

Bietet man Fettzellen Palmitat mit Nitrat an (gepöckltes Fleisch) dann kommt es zu verstärkter Seneszenz der Fettzellen. Gibt man Palmitat mit Ölsäure zusammen, wir das verhindert. D.h. man sollte Fleisch eher mit Olivenöl wie mit Butterschmalz braten! 

Endlich eine korrekte wissenschaftliche Auskunft im Dschungel der völlig widersprüchlichen Ernährung!

Studie Juni 2022

 

klinische Studien mit Menschen bleiben irgendwie aus

der Umstieg aus dem Forschungslabor von der Maus auf den Menschen wird schnell in Ländern wie Mexico, Costa Rica, Panama, Kuba usw durchgeführt, weil natürlich ein grosser Bedarf in den reichen Ländern – v.a. USA – besteht.

Ich hab an anderer Stelle („Artikel mit TAG Senolyse„) mehrfach drüber geschrieben und referenziert.

Tatsächlich dachte ich, dass der „Hype“ ganz viele Studien produziert, tatsächlich hab ich aber nur 14 klinische Studien gefunden, die derzeit in der NIH-Datenbank angegeben werden: 14 klinische Studien zum Thema Senolyse und die schauen alle hübsch inaktiv aus.

Da ist für dieses heisse Thema mit so faszinierender Implikation eigentlich total tote Hose.

Ich hab schon vor Wochen die Autorin der Alzheimer Studie angeschrieben und keine Antwort bekommen!

 

nur eine kleine Studie 2019 mit 7 Teilnehmern

Diabetische Nephropathie (Nierenschaden durch Zuckerkrankheit): 7 Patienten bekamen Senolyse. Die systemische Wirksamkeit der Senolyse wurde nachgewiesen, in dem man Fettgewebs-Biopsien durchgeführt hat und dort den Gehalt an Zombi-Zellen untersucht hat und eine signifikante Verminderung feststellen konnte.

 

blank
(c) LaTonya et al. Biomedicine 2019

es kam zu einer Reduktion der SENESZENTEN ZELLEN im FETTGEWEBE von ca 80% auf 30% nach 2 Wochen, gemessen an der Anzahl an ß-Galaktosidase exprimierenden Zellen

 

blank
(c) LaTonya et al. Biomedicine 2019

gleichzeitig zu einer REGENERATION des Fettgewebes durch Erhöhung der „neugebildeten Regenerations-Zellen“ von 47 auf 53%

Unten dann der Rückgang der Entzündung im Fettgewebe sichtbar durch anzahl der Entzündungszellen Macrophagen sowie ganz massiv dem Verschwinden von ABGESTORBENEN Adipozyten im Fettgewebe (Crown Like Structures)

 

blank
(c) LaTonya et al. Biomedicine 2019

dasselbe Ergebnis konnte in den Haut-Biopsien der Patienten festgestellt werden.

Leider gibt es in der Untersuchung keinerlei Angaben auf die Nierenfunktion und deren Veränderungen, jedoch eine Warnung: insgesamt sind bisher (2019) nur 150 Menschen so behandelt worden, man soll sich also bewusst sein, dass dies eine potentiell gefährliche Therapie sei. 

Seither kommt nichts? Es gibt nur 14 Studien die aktiv sind und die scheinen seit vielen Jahren zu „rekrutieren“?

 

Liegt dies an der Gefährlichkeit der Therapie?

Über die Halbwertszeit der verwendeten Medikamente

innerhalb von 24h sind 80% der Medikamente wieder aus dem Körper, desswegen wird gern eine „Hit and run“ Strategie angewendet: intermittierende Gaben der Medikamente alle paar Wochen oder Monate.

Der derzeit bekannteste Forscher Dr. Kirkland von Mayo Clinic meint, dass man diese Strategie nicht oft wiederholen muss, da die betroffenen Zombi-Zellen mit einer Therapie absterben und damit ihr schädlicher Einfluss dauerhaft verminder wird.

Diese seneszenten Zombi Zellen werden natürlich „durch das Altern“ der normalen, aktiven Zellen wieder nachgebildet, das benötigt aber einige Zeit.

 

Dasatinib als Medikament

dieses senolytische Medikament wird seit Jahren in der Leukämie-Therapie eingesetzt. Über die Gefährlichkeit dieses Medikamentes kann man wohl ein wenig aus dem Beipacktext lesen:

Anwendung auch bei kleinen Kindern (10-20kg Körpergewicht) erlaubt, bis zu 2 Jahren Dauer mit täglicher Gabe, auch eine Anwendung zusätzlich zu einer anderen Chemotherapie, längerfristige Anwendung – länger als 2 Jahre – muss vom Facharzt ermessen werden.

Bei alten Patienten wie auch bei Patienten mit Leber-Schäden ist keine Dosis-Anpassung notwendig,

da es nicht über die Niere geht ist eine Nierenfunktions-Schwäche kein Ausschluss-Grund.

In der Onkologie wird zur Sicherheit und zur Kontrolle gegen Nebenwirkungen empfohlen:

bei erwachsenen Patienten und Kindern und Jugendlichen sollte in den ersten 12 Wochen alle 2 Wochen ein komplettes Blutbild erstellt werden, danach alle 3 Monate oder nach klinischer Indikation.

klingt irgendwie nicht als ob dieses Medikament brandgefährlich sei und man keinesfalls entsprechende klinische Studien durchführen könnte?

In meiner Praxis habe ich Leukämie Patienten, welche dieses Medikament jetzt seit 4 Jahren oder länger täglich anwenden. 

 

persönlicher Kommentar zu den ausbleibenden klinischen Studien

wir werden sicherlich noch einige Jahre brauchen, bis dieses Therapie-Konzept ausgereift zur Verfügung steht. Bis dahin kann man es in Costa Rica, Mexico oder Panama bekommen und von dort werden die Infos langsam auch public werden.

Die Forschung an der Maus ist jedenfalls aktiv, beim Menschen scheint sie nicht richtig in Gang zu kommen und seit einiger Zeit überhaupt stillzustehen, das ist mir erst jetzt beim Zusammenschreiben dieses Artikels aufgefallen!!

Eigentlich dachte ich hier eine Sammlung der erfolgreichen Senolyse-Studien präsentieren zu können: ja, aber nur in der Maus!

 

mehr Blog und Meinung hier versteckt ......

 

war eigentlich eh zu erwarten …..

Wer die Mechanismen meiner Branche schon länger verfolgt weiss, dass sich einer der erfolgreichsten Sektoren der Wirtschaft (ca 10% BIP) nicht so einfach seine wirtschaftliche Grundlage durch Verjüngung und Genesung wegnehmen lässt.

Desswegen wird die unfassbare Entdeckung von Osman Kibar zur Krebs-Therapie – 2018 im Vatikan präsentiert – in meiner Lebenszeit sicher nicht in der Praxis ankommen:

unfassbar schöne neue Stammzellen-Welt

 

unsichtbare Glasdecke an der man sich den Kopf anrennt

Diese Glasdecke hat Dr. Nick Gonzales bei einem Seminar, dass ich mit ihm mitgemacht habe, zitiert:

als er 20 geheilte Pankreas-Karzinom-Patienten die ihm vom NIH im Rahmen einer gemeinsamen Studie zugewiesen wurden und die nach seiner Aussage recht schlecht beinander waren und mit seiner Therapie wider erwarten gesund geworden sind,

als er dies publizieren wollte ist ihm dies nicht und nicht gelungen, obwohl seine Untersuchung sogar vom NIH angeregt und beauftragt worden ist.

Dr. Gonzales hat seine Erlebnisse schliesslich in einem Buch dokumentiert

Hier mehr über seine Therapie

Ach ja, Dr. Gonzalez ist – genauso wie sein Praxis-Kollege kurz darauf – im Rahmen der Obama-Säuberung der ganzheitlichen Ärzte vorzeitig gegangen worden, ich hab dazu einen Artikel geschrieben „Todesfälle unter Ganzheitsmedizinern in den USA

 

Jeder Chef bestimmt letztlich wie die Firma läuft

Wie dieses System agiert und welche Macht es hat, haben wir ja sehr deutlich im Rahmen der Pandemie erlebt: zB hier im offiziellen Sprachrohr der Agenda DerStandard wo wir jetzt – einige Zeit später – sagen können, dass jede damals scheinbar so sichere Aussage mittlerweile falsifiziert und jede der Kritiker-Aussagen verifiziert wurde!

In diesem Zusammenhang kann ich den interessanten Vortrag des Wirtschafts-Philosophen und Wirtschafts-Historiker Ernst Wolff empfehlen. Ob dies alles stimmt was er so erzählt kann man heute ja gar nicht mehr überprüfen, da wir alle von Google in einer individuellen Blase eingewickelt sind und kein komplettes Bild der Realität mehr bekommen können, faszinierend, dass jeder „sein Internet“ und „seine Wirklichkeit“ dargestellt bekommt, mir fällt dies schon auf, ich kann auf Youtube kaum mehr aus meiner eigenen Blase. 

Jedenfalls ist dieser Vortrag von Ernst Wolff interessant und er als Autor sehr anregend, differenziert und gut anzuhören und man meint schon dass vieles davon richtig ist:

Die Chefs sitzen bei Vangard und Blackrock und Microsoft Meta, Amazon und Google und die bestimmen letztlich Meinung, Stimmung, Agenda und Vorgehensweise.

was mir in seiner Analyse fehlt sind die grossen Pharmafirmen die sich schliesslich auch die Welt aufteilen und besonders von der Pandemie profitiert haben. Wo er definitiv falsch liegt ist der „Transhumanistische Ansatz“:

keiner inszeniert heute grosse Trends um sich einfrieren zu lassen und in 100 Jahren dann bei besserer Technologie als Cyborg weiter zu leben wie er es Klaus Schwab unterstellt, absurd!

Dass in allen grossen bestimmenden Circlen nur ganz wenige Entscheidungsträger – immer dieselben Namen – sitzen hab ich schon mehrfach gehört (leider nicht mitgeschrieben), ein Journalist hat eine grosse Datenbank der Entscheidungsträger aufgebaut und über Datamining eine Clique von 30-50 Leuten gefunden, die überall drinnen sitzen –> war war das, bitte als Kommentar schreiben.

 

Studien kann man gar nicht so einfach machen .....

Mitarbeit bei wissenschaftlicher Datensammlung

ich habe als praktischer Arzt im letzten Jahr unentgeltlich bei zwei Projekten peripher mitgewirkt in dem wir Patienten kostenlos behandelt haben und sehr aufwändige Dokumentationen  darüber durchgeführt haben was mich selber mehrere tausend Euros gekostet hat. Ich dachte ich diene damit der Allgemeinheit und es sei wichtig unsere Erfahrungen auch tatsächlich wissenschaftlich korrekt zu dokumentieren

In der Folge hatte ich aber ganz unerwartete Erlebnisse

  • eine Anzeigen der AGES wegen des Worts „Studie“ statt „Anwendungs-Beobachtung“ auf meiner Website.

    Jeder Kontakt mit der AGES – es waren mehrere im lauf der letzten Jahre – war ausgesprochen unerfreulich und lief über RSA-Briefen mit viele viele Seiten „Juristen-Deutsch“ die so formuliert sind, dass ich als Arzt sie nicht verstehen kann und immer einen Rechtsanwalt brauche. Anstatt mich im Vorfeld anzutelefonieren und Probleme auszusprechen wurde immer und ausschliesslich nur gedroht, vernommen, man prinzipiell als Täter oder sogar wie ein Verbrecher behandelt, was mich sehr kränkt, da ich ganz viel unbezahlt und uneigennützig für Patienten und das System gearbeitet habe!

  • eine brüske Ablehnung einer wissenschaftlichen Untersuchung durch die Ethik-Kommission der JKU in einem Stil wie ich es nie für möglich gehalten hätte und welche diese Leute für mich als Wissenschafts-Institution absolut illegitimiert hat. 

De faktor hat sich die Bürokratie immer durchgesetzt und als „kleiner Arzt“ oder als „normaler Wissenschaftler“ zieht man immer den kürzeren; als Konsequenz davon werde ich selber nicht mehr bei uns in Österreich wissenschaftlich mitarbeiten.

Dass nun meine akademischen Kollegen und Studienleiter ihre Forschung über Kroatien, Türkei, Italien oder Dubai veröffentlichen, weil deren Universitäten froh sind interessante neue Forschungs-Infos zu berichten, ist die selbstverständliche Konsequenz aus diesen unerfreulichen Begegnungen mit der Bürokratie!

für mich bedeutet dies letztlich, dass die Auseinandersetzung mit der Senolyse als therapeutisches Konzept gefährlich sein kann, dass ich in der Folge wieder irgendeine Abmahnung der Ärztekammer oder der AGES mit vorgeschobenen Gründen erwarten kann, wenn ich diese Thematik weiter verfolge oder sogar therapeutisch einsetzen wollte.

Für mich – und meine Familie – privat bleibe ich sicher am Ball, schon alleine weil dies so unendlich spannend ist –  aber ich werde nicht mehr viel drüber schreiben!

 

(Visited 841 times, 5 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge.  Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
Ärztekammer Disclaimer
Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
Kommentare ansehen oder schreiben

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.