unfassbar schöne neue Stammzellen-Welt

-

Dr. Osman Kibar, Fa. Biosplice, steht mit einer vollständig neuen Stammzellen-Therapie vor der Zulassung: an 10.000 Patienten wurde mit nur 1 Spritze das Knie regeneriert. Vergleichbare klinische Studien sind für kaputte Bandscheiben, Sehnenverletzungen, Haarausfall, Alzheimer-Gehirne und sogar Krebs im Laufen.

blank
Dr. Osman Kibar, unfassbarer Erfinder

In wenigen Jahren wird die Medizin durch diese Entwicklung stärker gewandelt werden als wir es uns je erträumen konnten.

 

heimlicher Superstar revolutioniert ganz alleine die Medizin

Dr. Osman Kibar ist ein türkisch-stämmiger Internet-Selfmade-Milliardär, Arzt, Wissenschaftler.

Super gescheit hat er schon als Gymnasiast in der Türkei die EUROPÄISCHE Mathematik Olympiade gewonnen, dann in die USA ausgewandert und wurde dort Milliardär durch mehrere Startups die er an Pfizer usw. verkauft hat. Nebenbei in der Freizeit spielt und gewinnt er Poker Turniere.

Dr. Kibar hat mit seiner Firma Samumed / Biosplice den WNT Stammzell-Kontroll-Mechanismus durchschaut.

blank

 

Dieser genetische „wnt“-Mechanismus ist evolutions-biologisch vollkommen konserviert – die Fruchtfliege verwendet genau dieselben Proteine wie der Mensch für genau dieselbe Funktion. D.h. alles, was in den Versuchs-Zellen und Versuchs-Tieren funktioniert, geht genauso im Menschen!

wir haben kleine Steuerungs-Moleküle entwickelt bzw. gefunden“ mit denen man  diesen Stammzellen-Steuermechanismus sehr einfach vollkommen steuern kann, „das ist bisher allen anderen Wissenschaftlern entgangen. Damit können wir die körpereigenen Stammzellen in ihrer Aktivität ein- oder ausschalten„, „das funktioniert absolut spezifisch, normale Zellen reagieren auf diese Moleküle einfach nicht und sie verlasssen den Körper innerhalb einer Stunde, weil sie so klein sind“.

blank
(c) https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/132056570

 

Aus patentrechtlichen Gründen haben sie 8 Jahre lang „geheim“ gearbeitet und sind jetzt seit 4 Jahren sehr eng mit der US-Zulassungsbehörde FDA in klinischen Studien. Die Kniespritze LORECIVIVINT ist jetzt in einer PHASE3 der klinischen Studien

Erstmals ist Dr. Kibar in der Stammzellkonferenz 2018 im Vatican an die Öffentlichkeit getreten und hat alle Teilnehmer völlig ungläubig umgehaun. 

 

Ich habe erst durch das neue Buch von Tony Robbins davon erfahren.

 

 

„Wir sind in der Lage JEDES GEWEBE zu regenerieren …“

aber haben uns vorerst – wegen der vielen notwendigen klinischen Prüfungen auf 8 Gebiete spezialisiert die wir jetzt langsam durch die offiziellen Kanäle der klinischen FDA-Prüfungen durchtragen.

Gelenke, Bandscheiben, Lungenfibrose, Onkologie – verschiedene Krebse, Alzheimer / Parkinson und andere Tauopathien sind bereits in Klinischen Studien oder stehen kurz davor.

  • Lorecivivint: Knie-Arthrose,  Hüftarthrose, Schulter-Arthrose
  • Cirtuvivint: Lungenkrebs, hormon-resistener Prostatakrebs, Darmkrebs, Hämatologische Krebs, weitere solide Tumore
  • Neurovivint (??) (noch kein Name offiziell veröffentlicht): Alzheimer, Hirnverletzungen, weitere „Tauopathien“

 

bei bisher 10.000 Anwendungen am Menschen ist es zu keiner einzigen Nebenwirkung gekommen

Unfassbare Wirksamkeit. Mit Lorecivivint wird eine EINZIGE SPRITZE ins KNIE verabreicht und innerhalb von 6 Monaten wächst ein NEUER JUNGER GESUNDER KNORPEL heran!

blank
der Gelenks-Spalt normalisiert sich nach 24 Wochen: auf der kaputten Innenseite hebt er sich um 1-2 mm, auf der gesunden aussenseite senkt er sich entsprechend weil innen neuer Knorpel gewachsen ist

 

kaputte Bandscheibe

in der Mitte dieser 3 Fotos ist die degenerierte Bandscheibe, völliger Verlust des links schön sichtbaren „Gel-Kissens“ (Nucleus), durch eine einzige Spritze Lorecivivint nach 6 Wochen wieder recht ordentlich aufgebaut.

blank

 

Sehnen-Schaden

in der Mitte die geschädigte SEHNE die rechts im Bild nur mit einer CREME aus „small molecules“ behandelt wurde – nach 3 Wochen wieder vollständig durch Stammzellen regeneriert

blank

 

 

Lungenfibrose

durch Behandlung mit „small molekule“ Medikamenten – täglich inhaliert –  können die Fibroblasten-Stammzellen soweit gehemmt werden, dass sich die Fibrose wieder auflöst (4 Wochen Inhalation)

blank

 

Haarfollikel in der Kopfhaut

schöne Regeneration der Haarfollikel nach 1 wö täglicher Anwendung der Stammzellen-Creme (aus small molecules)

blank

 

Sensationell – völlige Reparatur eines Alzheimer Gehirns

in der Mitte der drei Bilder hier unten das Maus-Gehirn eines Alzheimer Modells, rechts dann die völlige Genesung und Auflösung aller TAU-/ ß-Amyloid – Protein-Ablagerungen nach 12 Wochen zweimal täglich eine Pille mit Stammzellen-Steuermolekülen

blank

 

Unfassbare Wirksamkeit am Krebs

Krebs muss permanent wachsen um „am leben zu bleiben“. Durch eine Stammzellen-Hemmung spezifisch für Krebszellen kann der Krebs zum Verschwinden gebracht werden.

4 Wochen lang täglich eine Pille mit „Small Molecules“ bringt einen grossen Dickdarmkrebs (Maus) zum Verschwinden. Cirtuvivint ist inzwischen in den ersten klinischen Tests.

blank

 

diese Wirksamkeit über eine grosse Palette von Tumoren getestet, v.a. all jene die eigentlich Schulmedizinisch kaum Heilbar sind, wie Bauchspeicheldrüsen-Krebs, fortgeschrittener Prostatakrebs, Lungenkrebs …..

 

blank

 

 

Wie funktioniert dieser WNT – Pathway?

dieser zentrale Stammzellen-Regulations-Pfad verliert sich langsam im Alter.

Die Folge sind dann durch seneszente Zellen ausgelöste DEGENERATIVE Erkrankungen, PROLIFERATIVE Erkrankungen (Krebs ….), ENTZÜNDLICHE Erkrankungen.

Wir kennen das alles auch als SENESZENZ-Folgen und schätzen die Möglichkeiten der SENOLYSE.

(ich hab mit meiner eigenen Senolyse meine seit 4 Jahren bestehende Herzrhytmus-Störung und Cardiomyopathie eliminieren können, ich schreib darüber einen Artikel sobald ich die nächsten Blutwerte habe).

blank

 

durch kleine Moleküle, die zB als Creme durch die Haut dringen können und sofort von der Niere ausgeschieden werden (Halbwertszeit unter 1h im Körper) kann Dr. Sibar den WTN Regenerations-Mechanismus steuern. Nur die körpereigenen Stammzellen – nicht die „normalen Körperzellen“ erkennen das Molekül und nur in ihnen ist dieser WNT-Mechanismus ansprechbar. 

blank
(c) https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/132056570

Der Rest ist „banal“: der Körper regeneriert einfach aus sich selber heraus. Es werden keine Fremden Stammzellen eingebracht, keine fremden Exosomen usw usf – die körpereigenen Stammzellen übernehmen einfach ganz banal – wie bei vielen jungen Menschen – die Reparatur!

 

blank

 

Was passiert schliesslich

im Labor können sie JEDES GEWEBE regenerieren, wir reden von wenigen Wochen wie man aus den Bildern oben sehen kann.

blank

 

FAZIT

Wer „Muster“ erkennen und extrapolieren kann, der ist sich der unfassbaren Tragweite dieser Entdeckung bewusst:

  • die Auflösung des medizinischen Systems so wie wir es derzeit kennen
  • Auflösung der Mega-Pharma-Konglomerate
  • gravierende politische Veränderungen, völliger Umbruch des Pensions-Systems

das alles kann nicht ohne ernste gesellschaftspolitische Friktionen ablaufen. Ich vermute daher dass der Zulassungsprozess dieser Medizin des 21 Jhd. blockiert wird und es nur für wenige Super-Vermögende oder „off-label“ in verschiedenen Extra-Ländern wie Panama oder Costa-Rica zur Verfügung stehen wird. Mal sehen!

 

Inzwischen werden wir 

…. weiter an unserer „Senolyse“ und „Stimulation der adulten, körpereigenen Stammzellen“ arbeiten, ich werde weiter berichten, bei mir und einem Freund hat sich das „angeschlagene Herz“ gemäss EKG und Enzyme wie auch HRV vollständig normalisiert und „verjüngt“.

 

(Visited 2.296 times, 37 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge.  Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
Ärztekammer Disclaimer
Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
Kommentare ansehen oder schreiben

1 Kommentar

  1. Danke lieber Dr. Retzek für Ihre tollen Artikel und Beiträge. Ich habe selber in beiden Knien schwerste Arthrose mit OBeinstellung. Ich hoffe so sehr das es bald eine Alternative zum neuen Knie gibt. Ich erhalte in 3 Wochen eine Umstellungsosteotomie mit Arthroskopie, alle raten mir ab – die Therapie nützt nichts der Knorpel wächst nicht nach – nur ein neues Knie ist zielführend. Ich wage es denoch und hoffe das es in den nächsten Jahren diese Therapie auch bezahlbar ist. Liebe Grüße elfie

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: