ich bewundere die Führungs-Stärke unserer Regierung. Diese Seite hier ist keinesfall als persönliche Kritik an den Massnahmen zu werten sondern dient – wie alle meine Beiträge – einem objektiven, faktenbasierten Aufarbeiten, einem „wissenschaftlichen und ideologiefreiem Diskurs“ der Realität. 

–> Seite wird laufend bearbeitet, daher öfters nachsehen.

diese Seite spiegelt nicht meine Meinung wieder. Mir fehlen die Daten, der Überblick und die Ausbildung um über Massnahmen gegen Coronavirus zu urteilen

Wenn fachlich versierte, tw. weltberühmte Experten sich kritisch äussern, darf man zuhören. Die Fragen sind überall dieselben: wie gehts weiter, wie kommen wir da raus, was sind die Fakten, stimmt das wirklich alles so, fahren wir richtig?

Am Beispiel Schweden werden wir in einigen Wochen sehen, wie die von manchen Experten weiter unten als Video dargestellten Interviews oft geforderte alternative Strategie (abwettern und nur die Alten schützen) funktioniert.

weitere gute Recherche-Seiten

Swiss Propaganda Research hat die beste – unprätentiös präsentierte kritische Fakten und Hinweise – zur Corona-Krise. V.a. deren Italien-Links sind sehr lehrreich!

Schutz durch Händewaschen, Handschuhe und Atemmaske ist am wichtigsten

klar – hier verweise ich auf alle anderen Webseiten. Es ist am wichtigsten um sich zu schützen!

ABER – was wir gerne alle wissen wollten: wieso werden viele einfach nicht krank:

Dr. Friedrich Douwes, weltberühmter Krebs-Experte und Erfinder der Hyperthermie-Therapie für Borreliose, Klinik St. Georg, Bad Aibling

Gestern habe ich mit Dr. Friedrich Douwes – 77jährig – telefoniert. Er fadisiert sich in der Quarantäne, denn er wurde positiv für Corona-Virus getestet. Er selber hatte für 2 Tage etwas Halskratzen, seine 55j Frau – auch positiv – hatte gar nichts.

Von Friedrich weiss ich, dass er seinen VitD Spiegel immer schön auf 70ng/ml einstellt, auch Vitamin C bekommt er genug, weil ihn seine Leute permanent mit Obst füttern.

Friedrich hat mir erzählt, dass er wegen Mallorca-Urlaub das VitD für 2 Wochen ausgesetzt hatte. Obwohl er den ganzen Tag am Golfplatz war hatte er dann zuhause nur noch 38ng/ml im Blut. Die Haut eines älteren Menschen kann einfach nicht mehr genug VitD in der Sonne produzieren. 

könnte man was optimieren im Sinn einer „ganzheitsmedizinischen“ Zusatz-Therapie

  • in den Krankenhäusern wird der VitD-Spiegel derzeit NICHT gemessen um festzustellen ob nicht VitD tatsächlich eine gute Prophylaxe gegen schwere Verläufe ist (dann würden die Schwerkranken einen geringen VitD-Wert haben). Unterer Normwert > 30ng/ml (in den USA liegt er bei 50ng/ml). Zielwert = 70ng/ml. 
  • in den Intensivabteilungen wird kein VitC und kein Zink verabreicht
  • Hydroxychloroquin / Azithromycin wird im AKH Wien und Uni-Klinik Graz „natürlich angewendet“, ich hab grad mit dem Leiter einer Intensivabteilung im AKH telefoniert, auf meine FRage nach QT-Zeit Erhöhung meint er, die sei wie bei Clarithromycin oder Escitalopram, da spricht auch keiner drüber.  Wundermittel ist es jedenfalls nicht, meint er, andererseits haben wir eine fantastisch niedrige Todesrate – vielleicht liegts auch da dran?
  • Homöopathie ist natürlich ein rotes Tuch, über sowas darf man gar nicht mehr sprechen, sonst steht man vor dem Richter oder wird – wie ich – vom Sozialministerium ausgehend über die Ärztekammer angezeigt!
    (c) Dr. Jens Wurster
    Dr. Jens Wurster – mit dem ich gerade 1h telefoniert habe – einer der weltbesten Homöopathen ist in Locarno und hat nebenan eine gut gefüllte Schulmedizinische Klinik (130 auf der Normalstation, 30 auf der Intensiv-Abteilung). Er hat die möglichkeit dort Homöopathie zusätzlich anzuwenden und sieht sehr schöne Verbesserungen v.a. mit BRYONYA. Auf der Intensiv-Abteilung dann auch Lachesis. Bei sehr zähem Schleim Ant-t. Behandlung keinesfalls auf eigene Faust (!!)

    Jens hat auch sein eigenes Präparat entwickelt: Flu-Immun – als Grippe-Prophylaktikum. Er ist von der Prophylaxe-Aktivität dieses Präparates recht beeindruckt, v.a. der Hollunder-Extrakt muss ein tolles Mittel gegen die Virus-Pneumonie sein (hier sind 4 Pubmed-Studien).

 

Wie kann ich mein Immunsystem gegen den Coronavirus vorbereiten und optimieren

  • VitD 10.000 IE / Tag *
  • Zink 50mg / d
  • VitC retard, 2 x 1 g / d
  • bei Amalgam-Plomben Nat-Selenit 200µg
  • ev. Flu-Immun (Jens Wurster) oder Cistus Plus (Life-Light Prime, nicht im Lifelight Webshop sondern nur durch direktes bestellen per email bei Lifelight oder über malenna.at)
  • die Doktoren Schachinger haben auch eine gute Prophylaxe-Website mit mehr Ayuvedanischem Schwerpunkt.

diese VitD Dosis ist von Prof. Michael Holik, Harvard MedSchool validiert, ich hab mit Holick Kurse gemacht. Optimalerweise gibt man auch VitK2 200µg täglich dazu, auch Bor 3mg.

Wissenschaftliche Daten zu dieser empfohlenen Immun-Prophylaxe habe ich in mehreren anderen Artikeln zusammengetragen:

 

wieso ich eigenständige Recherchen mache ...

weil

A) im öffentlichen Diskurs des ORFs und der Medien nur das Abflachen der Kurve diskutiert wird. Diese bekommt mittlerweile eine „religiöse Anmutung“, das ziel muss ja sein: Herdimmunität. Das erreichen wir nicht durch „keine Fälle“, nur durch Impfung oder Infektion

B) auf der „Gegenseite“ v.a. verschrobene Weltverschwörer unterwegs sind: 5G, Pizzagate, Q-Anon und Bill-Gates-Weltregierung, Disclosure der Alien-Anwesenheit, leere Krankenhäuser („Überfüllung ist ein Hoax“) und so einiges mehr …. – und von Paitenten und Freunden wird mir auch beständig derartiges zugespielt und suggeriert.

derzeit sehe ich keine Exit-Strategie

wir wollen ja nur das medizinische System vor überlastung schützen.

  • weil: Impfung steht noch mindestens 1 Jahr aus sagen Experten,
  • daher müssen wir noch 2 weitere Saisonen mit dem Virus abwintern und können uns inzwischen nur auf Herdimmunität verlassen. 
  • dazu brauchen wir Erkrankte –> Gesundete, die bekommen wir in der Quarantäne nicht.
  • desswegen wäre ich sehr gern krank und dann bald wieder gesund: angefüllt mit VitD und Zink und Zistus-Kraut, Losartan und mit Hydroxychloroquin und Azithromycin ausgestattet wäre ich gern einige Tage verschnupft. 

vermutlich ist die stille Feiung sehr sehr hoch –> siehe das erste Video von Prof. Streeke, der als einziger ein ganzes Dorf durchgemessen hat und angibt, dass ganz viele Menschen Infiziert waren und überhaupt keine Symptome hatten, ausserdem: es war ihm nicht möglich irgendwo von Oberflächen lebendige Viren runterzuholen, er schliesst damit eine Schmierinfektion aus

die Zeit vergeht und wir hören nichts über Prophylaxe der schweren Verläufe

VitD ist der Saisonale Faktor für alle Viralen Erkrankungen. Meine Messungen zeigen, dass im März der Tiefpunkt der VitD Mangelversorgung vorhanden ist, selten hat einer der nicht substitutiert über 10ng/ml – wir benötigen aber 30ng/ml um vor Viren geschützt zu sein. Die Studienlage dazu ist klar, aber:

  • keine Firma schiebt an

 

 

Deutscher Virologe macht eigenständige Forschung und zeigt: es gibt doch keine Ansteckung über Schmierinfektion

Aussage des Videos: die aktuellen Daten sind inkomplett und unsauber, wir haben keinesfalls ein überlastetes System, Prof Droste spielt mit Angst trotz incompletten Daten. Prof. Streeck hat ein ganzes Dorf getestet, er hat persönlich am meisten Erfahrung mit dem Virus und dessen Auswirkungen.

 

Österreichischer Internist fragt sich über Exit-Strategie

Inhalt dieses Videos: wir brauchen mehr Angesteckte –> mehr Geheilte, wir brauchen eine Exit-Strategie

 

Tropen-Medizinischer-Papst von Österreich: Prof. DDr. Haditsch ist sehr sehr sehr kritisch und meint aktueller Shutdown ist Fehler

Inhalt des Videos: Daten rechtfertigen keinesfalls eine stärkere Pandemie als die Influenza, es sterben an der Influenza gleichermassen die Leute, wir haben heuer sogar weniger Tote als zB 2017 oder 2018, damals regte das niemanden auf. Hinweise für objektivere Wahrnehmung der echte Gefährlichkeit des Coronavirus.

Respekt Herr Kollege, wer so innerhalb des Systems eingebunden ist, jetzt kritisch „dagegen“ vorzugehen ist ein ausserordentlicher Schritt an Zivilcourage! Wieso ignoriert der Tropenmedizinische Professor das Hydroxychloroquin / Azithromycin? Immer das Geschwafel von der QT-Zeit Verlängerung – bei Patienten die Dauer-Monitorisiert sind (!!). Das BCA-Augsburg verschreibt HQ/Azithro bei Neuroborreliose über Monate und führt dabei monatliche EKG durch. Patienten, denen wir diese Kombination gegeben haben, hatten mässige Probleme, hier bei COVID wird es nur 5 Tage gegeben!!!

 

Haditsch hat natürlich recht, die aktualisierten Sterbedaten von Österreich zeigen, dass wir heuer deutlich weniger Tote im Winter haben als zB im Grippe-Winter 2017

aktualisiert bis zur KW13

Europaweit sind die < 65 jährigen Todesfälle deutlich geringer als der durchschnitt. Nur die älteren Patienten haben einen (mässigen Anstieg). 

aktualisiert bis zur KW13

 

„80j werden nur mehr palliativ behandelt, Prof. Droste macht Panik die mehr schadet als die Krankheit“

Dr. Bodo Schiffmann redet ziemlich „Klartext“ und verwendet eine üble Rethorik, hat aber einige Fakten auf seiner Seite. Angeblich: in Frankreich – wegen überlastung des Med.-Systems – „schläfert man die > 80jährigen nur noch mit Morphium/Diazepam ein“. Coronavirus ist nicht gefährlicher als Influenza, schreibt der 80j US-Experte Anthony Fouci im JAMA („Bibel“ der Schulmedizin) und die aktuellen Daten geben ihm recht, es gibt in Österreich derzeit sogar eine „Untersterblichkeit“, die Spitäler sind voll wegen Panik durch Experten, der Erreger ist verhältnismässig harmlos …. (Retzek: ich stimme dem nicht zu, wer COVID-Pneumonie hat ist lebensgefährdert!)

dieses nachfolgende Interview mit Dr. Bodo Schiffmann ist aussergewöhnlich gut, weil er alle Widersprüchlichkeiten und wissenschaftlichen Probleme der aktuellen Situation benennt.

 

„Robert Koch Institut verhindert Obduktionen“

Dr. Schiffmann berichtet von hunderten Emails die er von anderen Ärzten bekommt. Dabei wird beschrieben dass aufgrund der seuchenhygenischen Vorgaben des Robert Koch Institutes in BRD deren verstorbenen nicht obduziert würden. Der beklagende Pathologe meint, dass man so gar nichts über die Krankheit lernen kann.

na das ist wirklich interessant, denn auch in den USA werden die verstorbenen nicht obduziert, wie mir gestern Dr. Simon Yu erzählte, mit dem ich über seinen Zustand telefoniert habe. Simon erzählt auch, dass Prevotella – ein Bakterium – den Coronavirus enthält und dieser nur in der „Lytischen Phase“ frei wird und dass daher die Antibiotika-Therapie möglicherweise hilfreich ist.

 

Ist die Reihen-Obduktion tatsächlich sinnvoll?

Wortmeldung Dr. Retzek: COVID-Pneumonie erzeugt ein sehr charakteristisches Bild im CT. Wenn dieses vorhanden ist und der entsprechende klinische Fallverlauf ist eine Obduktion in einem „Kreis-Spital“ wohl überflüssig. Hinsichtlich unterschiedlicher klinischer Verläufe macht eine Obduktion in Universitären Einrichtungen jedoch Sinn.

 

Contagion – ein Spielfilm über eine Corona-Pandemie

Simon Yu hat mir unbedingt den Film CONTAGION geraten, der Punkt für Punkt genau eine ähnliche Pandemie darstellt

Contagion [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Marion Cotillard, Matt Damon, Laurence Fishburne (Schauspieler)
  • Steven Soderbergh (Regisseur) - Scott Z. Burns (Autor) - Michael Shamberg (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

hab ich natürlich gekauft und gestern angesehen, das ist sicher die Maximal-Variante und hat nichts mit unserem Corona zu tun.

 

deutscher Mikrobiologe von Weltruhm stellt derzeitige Berechnungen und Folgerungen in Frage

Inhalt des Videos: aktuelle Studien zeigen Covid19 weniger gefährlich als Influenza vor 2 Jahren, grundlegende Konzepte der Infektiologie wurden ignoriert, es sei gar nicht sicher, dass die Todesfälle durch Covid19 kausal ausgelöst sei. 

 

Umdeklarieren aller Todesfälle derzeit zu Corona-Toten

dazu passt, dass mir mein Londoner Freund (Arzt der königlichen Familie) folgende Geschichte erzählt hat: sein Cousin arbeitet in der Pathologie. Dort liegt ein Patient, der von einem Auto überfahren wurde in der Leichenkammer als Unfalltoter klassifiziert. Es kommt jemand und tauscht das Schild am Zeh aus, er wird zum Corona-Toten.

Auch der oben bereits reingelinkte deutsche Virologe Dr. Hendrik Streeck vermutet in einem Interview, dass Covid19 die Gesamtsterblichkeit in Deutschland nicht erhöhen werde, die normalerweise bei rund 2500 Personen pro Tag liege. Streeck erwähnt den Fall eines 78 Jahre alten Mannes mit Vorerkrankungen, der an einem Herzversagen starb, nachträglich positiv auf Covid19 getestet und deshalb in die Statistik der Covid19-Todesfälle aufgenommen wurde

 

 

weltberühmter Arzt sieht Impf-Industrie hinter globaler medialer Panik-Strategie

Inhalt: Dr. Shiva Ayyadurai, MIT, US Senate Candidat, Erfinder der email. Er sieht impfindustrie hinter der Panik zu dieser Infektion, Immunschwäche durch modernen Lebensstil und VitD Mangel als Ursache der schweren Verläufe.

 

Medienberichte in den USA sind völlig übertrieben

Citicen Journalists gehen nach schlimmen Berichten im TV zu den dort gezeigten Spitälern und finden völlig leere Spitäler – wie bei uns! Unsere Spitäler sind gespenstig leer.

Die Angestellten in Linz und in Vöcklabruck berichten mir, dass jetzt all die „kleinen Sachen“ nicht mehr daherkommen und daher die Spitäler gespenstig ruhig sind

Hätte ich nicht vom Projekt Veritas ähnliche Videos gesehen, würde ich dies überhaupt nicht glauben!! James O’Keef vom Projekt Veritas hat mit versteckter Kamera ganz viele perverse und völlig unglaubliche Einsichten aus den Büros der US-Tech-Firmen und der Demokratischen Partei an die Öffentlichkeit gebracht.

 

 

weitere gute Recherche-Seiten

Swiss Propaganda Research hat die beste – unprätentiös präsentierte kritische Fakten und Hinweise – zur Corona-Krise.

 

Mitteilung von Claudia über interessante Artikel

Hier ist ein sehr schwierig zu lesender Artikel, der noch nicht auf deiner Seite ist
Er setzt viel Zahlenmaterial im Vergleich zueinander- ausserdem weist er immer wieder auf residente Keime in Kliniken hin- und auf Länder, die andere Strategien fahren und deutlich bessere Zahlen haben

 

 

 

 

 

 

 

(Visited 3.060 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

3 Kommentare

  1. Danke für den Input!! Großartig, wie immer, recherchiert!!
    Aber: Hydroxychloroquin ist in allen 5 Apotheken wo ich nachgefragt habe leider „bis auf weiteres“ nicht erhältlich!!!

  2. Danke für die vielen aktuellen,super recherchierten Seiten.Interessant sind auch Versuche einer unspezifischen Immunstimulation mit BCG Impfungen,die u.a.in den Niederlanden gemacht werden und die das Max Planck Institut mit einem wohl neu entwickelten Impfstoff an med. Personal u älteren Menschen durchführen möchte.

Comments are closed.