frappierende Besserung bei Spinaler Muskelatrophie, Vortrag in St. Louis/USA

-

mehrere schwere (unheilbare) Fälle letzte Woche mit Hirnstimulation in der eigenen Praxis merkbar gebessert v.a. SPINALE MUSKELATROPHIE = schwere genetische Störung.

Videos dar√ľber habe ich heute im Rahmen einer √Ąrzte-Ausbildung bei Dr. Simon Yu in St. Louis gezeigt, Dr. Petros Kattou hat ebenfalls ausf√ľhrlich √ľber seine Methode berichtet.

Spontaner Vortrag in St. Louis / USA bei Dr. Simon Yu

Dr. Simon Yu – der international bekannte Parasiten-Experte in St. Louis / USA,

https://www.betterhealthguy.com/simonyumd https://www.betterhealthguy.com/episode103?highlight=WyJzaW1vbiIsInl1Il0=

bei dem ich 6  Kurse gemacht und mit ihm zusammen in London / Kensington einen Vortrag gehalten habe, hat gerade jetzt seinen jährlichen August Ausbildungs-Kurs.

Diesmal sind √Ąrzte aus 6 Nationen bei Simon anwesend.

Simon will dass ich die neue Methode präsentiere und Petros macht mit

Petros Kattou aus Zypern und ich haben spontan zusammen einen etwa 1.5h dauernden Vortrag per Zoom dort gehalten,

 

sehr gut angekommen

die R√ľckmeldung danach war: „…. 80% der Teilnehmer wollen das unbedingt lernen….“ – Simon will sofort zur n√§chsten Ausbildung nach Zypern fliegen!

 

Fälle die ich in den USA präsentiert habe

Ich hab den Fall von „Gori“ pr√§sentiert

diesen hab ich schon in einem eigenen Artikel verarbeitet – Gori ist inzwischen nach Kroatien gefahren ohne die √ľblichen Zwischenpausen bei l√§ngerer Autofahr wegen R√ľ-Schmerzen, es geht ihr gut und sie hat immer noch kein Schmerzmittel gebraucht.

jahrelanger Schmerzkr√ľppel mit SOZő© Hirnstimulation gebessert

 

gezeigt habe ich ein Video √ľber eine frappierende Verbesserung eines Falles von Spinaler Muskelatrophie, der Patient war gestern am Samstag da

schwere genetische Erkrankung: spinale Muskelatrophie SMA Typ-2

Auffallend im Video ist die frappierende Verbesserung bei einem Buben mit SPINALER MUSKELATROPHIE seit dem 1. Lebensjahr, eine an sich letale Erkrankung mit hier im Fall aber sehr „gutartigen Verlauf“ weil der Bub schon 17j alt geworden ist,

bei dem sich bei mir in der Praxis durch FDA approved Heim-Therapie durch Hirn- und Hirnstamm-Stimulation innerhalb einer Stunde die Messwerte und Leistungsfähigkeit dramatisch verbessert haben. 

Petros hat diese Erkrankung 2 x behandelt: –

    • einmal anhaltend erfolgreich und
    • einmal ohne jede Verbesserung.

Petros dokumentiert Studienkonform und wird Fälle publizieren, da er seine Therapie-Protokolle bei der FDA in den USA zur Validierung eingereicht worden sind.

der 17j Patient wird vom begeitenden Behandler – dem wunderbaren deutschen HP Andreas Pezold aus M√ľnchen gebracht,

dort hat Andreas mit ihm SENOLYSE nach dem Protokoll „Dr. Retzek“ durchgef√ľhrt (wird bei der IGMEDT in Wien¬† am Samstag den 16. September 2023 pr√§sentiert) eine bemerkenswerte Verbesserung gesehen:

  • seine Gehstrecke hat sich durch Senolyse von 5min auf 7min verl√§ngert
  • seine Blut-Sauerstoffs√§ttigung von 75% auf 85%
  • er muss statt 25x nur noch 9x urinieren, desswegen trinkt er jetzt auch mehr – statt einem 1/2 liter pro Tag einen 1 Liter.

 

ich habe keine Erlaubnis das Video öffentlich zu zeigen, desswegen nur anonymisierte Fotos aus dem Video

die Angabe im Video „Swiss Mountain Clinic“ ist falsch. Andreas Pezold arbeitet derzeit in der Swiss Mountain Clinic mit Dr. Ralf √Ėttinger, ich hab das missverstanden.¬†

 

Hirnstimulation verbessert Gehzeit von 7min auf 27 Minuten

w√§hrend der Hirnstimulation gehen wir in den Garten um zu trainieren um „neue synaptische Verkn√ľpfungen“ zu bekommen:

er trainiert durch gehen und Ball-hin-und-her werfen jetzt 27 Minuten (vom vorigen „Bestwert“ von 7 Minuten nach der Senolyse)

 

wir beginnen die Hirnstamm-Stimulation und nach ca 15min meint der Bub: „ich hab jetzt so viel Energie“, dass er erneut in den Garten zum Trainieren geht.

 

Sauerstoffsättigung von 85% auf 96% 

Die Messung der Sauerstoff-Sättigung ergibt dann unerhörte 96% trozt eines niedrigeren Puls von 99 pro Minute

vorher 75% 120 –> 85% nach Senolyse mit Puls 110 –> jetzt 96% mit Puls 99

der Begleiter HP Andreas Pezold ist völlig perplex und möchte sofort die Ausbildung machen.

 

wielange das anh√§lt kann ich nicht sagen. Das ist eine schwere Genetische Krankheit die automatisch progredient ist. Mit Senolyse und dieser Therapie hier kann man vermutlich graduell eingreifen, ich w√ľrde mir nie getrauen hier irgendeine Prognose zu „versprechen“.¬†

Trotzdem ist diese Verbesserung derartig frappierend und die Krankheit so h√§ufig, dass es legitim ist √ľber so eine Verlaufs-Modulations-M√∂glichkeit zu berichten!

 

 

mein dritter Fall den ich beim Dr Simon Yu Seminar mittels Video präsentiert habe ist von heute РSonntag Рvormittag

schwere Chorea nach 20j Parkinson trotz 800mg Dopamin / Tag

auch hier hab ich keine Freigabe f√ľr „√∂ffentliche Pr√§sentation“, daher nur anonymisierte Fotos.¬†

Patientin – 24h Pflegefall seit Jahren – hat sich schlangenartig permanent bewegt wie damals Alois Mock –> Choreatische Sp√§tfolge eines langdauernden Parkinson.¬†

 

Patientin konnte nur an beiden Armen hochgezogen aufstehen und mit 10cm Schritt-L√§nge 4m weit gehen, dabei mussten wir sie aber schleppen und unter der Schulter unterst√ľtzend hochheben.

Durch Hirnstimulation beruhigte sich die Chorea, war zum Schluss völlig verschwunden.

Die Mobilit√§t hat drastisch zugenommen – obwohl wir 1.5h √ľber der n√§chsten Madopar Einnahme waren !!!

hier oben im Bild sieht man wie sie ganz alleine von selber vom Sessel aufstehen konnte.

Hier geht sie dann an nur einer Hand leicht gest√ľtzt von selber 6 Meter bis zu meiner Anmeldung.

Keine Chorea, nat√ľrlich wegen des heftigem Muskelabbaus kein Halten des Oberk√∂rpers der nach vorne h√§ngt – aber immerhin, sie geht von selber mit normalem Wechselschritt und einer Schrittweite von 25cm !!!!

 

W√§hrend der Sohn die Konsultation sowie den (teuren) angebrachten Hirnstamm-Stimulator (650,-) mit der Bankomat-Karte zahlt (dabei gabs Verz√∂gerungen – es dauerte ca 5min)¬† steht sie ruhig daneben – unfassbar, eigentlich schockierend als Arzt eine derartige Verbesserung erleben zu d√ľrfen.

Ich werde nat√ľrlich √ľber diese F√§lle weiter berichten, er ist aber wie der Fall von GORI den ich schon in einem eigenen Testimonial berichtet habe ausgesprochen bemerkenswert weil „unheilbar“.¬†

Selbst wenn die Verbesserung nur tempor√§r w√§re, haben wir die Verpflichtung √ľber so eine interessante Behandlungs-Option zu berichten.

Von PETROS F√§llen wissen wir aber dass es zu dauerhaften Verbesserungen kommt wenn konsequent die Hirnstimulation angewendet wird. Desswegen m√ľssen die Patienten den Hirnstimulator selber erwerben (ab 750,-).

 

Behandlung bei Dr. Petros Kattou in Wien – 19-20. Sept

 

 

 

Schliesslich ein neues Parkinson-Testimonial von Petros

drastische Verbesserung beim Parkinson innerhalb von 4 Tagen Behandlung durch Dr. Petros Kattou

 

dem Patienten der wegen Parkinson 2j im Rollstuhl gesessen ist und dessen Instagram Testimonial von Petros mich zu ihm „gelockt“ hat geht es weiterhin hervorragend, Videos sind in folgendem Artikel von mir

Training mit Dr. Petros Kattou – SOZő© Brain Center in Zypern

 

ich bin so begeistert von den ersten Ergebnissen Рich geh jetzt davon aus dass es entsprechende Langzeitergebnisse gibt, wenn die Mitauslöser mitbehandelt werden (Zähne, Zahnherde, Amalgam, Infektion mit Nokardia) und ev. verschiedene Stammzell-Aktivierung und Cofaktoren mitgegeben werden (in meinem letzten grossen Parkinson-Artikel hab ich den Pathomechanismus ja schön dekodiert)

Parkinson wird neuer Praxis-Schwerpunkt

da dies bisher so bemerkenswerte Verbesserungen der wirklich armen Patienten ergeben hat Рwir hatten noch keinen Fall bei dem es keine Verbesserung gegeben hat die nach jeder Behandlung ca 4 Tage angehalten haben Рmöchte ich dies zu einem neuen Schwerpunkt unserer Praxis machen, d.h. dass wir auch die notwendigen Instrumentarien vorliegen haben usw.

Ablauf so einer Behandlung

erste Woche wird t√§glich bei uns behandelt, danach erfolgt die t√§gliche Heimbehandlung mit einem eigenen Hirnstimulator durch den Betreuer des Patienten (30min Dauer) . Falls unsere Tests die Notwendigkeit einer Hirnstamm-Stimulation anzeigen muss der Hirnstamm-Stimulator f√ľr 3 Wochen verwendet werden.¬†

Protokolle sind NDA / copyright gesch√ľtzt und ich habe unterschreiben m√ľssen, dass ich keine detaillierteren Infos ausgebe („sonst werde ich quer durch Europa geklagt“).¬†

Auch die Patienten m√ľssen so eine „Verschwiegenheits-Erkl√§rung“ unterschreiben, dass sie keine Protokoll-Relevanten Details im Internet verbreiten.

Nach der insgesamt 3 monatigen täglichen Therapie (zuhause mit Hilfe der mobilen Hirnstimulatoren) ist der Erfolg laut Petros Kattou dauerhaft, wie der Fall des Sirtaki-Tänzers der 2 Jahre im Rollstuhl gesessen hat zeigt.

Falls jemand interesse an dieser Therapie hat, bitte anrufen und sich auf die Warteliste f√ľr Termine setzen lassen, ab Oktober sind wir diesbez√ľglich mit Ger√§ten und Personal ausgestattet und ich habe auch wieder Termine. Das ist keine „Schleichwerbung“ f√ľr die Ordination, wir sind immer f√ľr viele Monate ausgebucht.¬†

Das ist auch keinerlei „Gegenveranstaltung“ zur etablierten Neurologie. Selbstverst√§ndlich bleiben alle Medikamente und Behandlungen und neurologischen Kontrollen bestehen. Dies ist eine rein-physikalisch basierte Hirnstimulation mit Mikrostrom welche positive Zusatzeffekte erreichen kann (die ich mehr ehrlichgesagt noch √ľberhaupt nicht erkl√§ren kann. Petros meint, die Neuronen k√∂nnen besser Dopamin synthetisieren).

 

 

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge. ¬†Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
Kommentare ansehen oder einen schreiben

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.