…. Die aktualisierten Daten der IMpower-133-Studie best√§tigen die Wirksamkeit der Atezolizumab-Chemotherapie-Kombination: der erste langersehnte Durchbruch in dieser Indikation seit √ľber 20 Jahren. ….

schreibt dieser euphorisierende Artikel in MedOnline von jetzt eben (19-3-20).

Es geht hier um 15% der Lungenkrebs-Erkrankungen mit schlechter Prognose, die s.g. SCLC (small cell lung cancer) = Kleinzelliger Lungenkrebs.

 

Endlich, denken wir uns ….

endlich wieder ein Krebs, den wir beherrschen. Und lesen detailliert nach: 

… medianes OS (= mittlere √úberlebenszeit): 12,3 vs. 10,3 Monate

….ein ebenfalls bedeutsam verl√§ngertes progressionsfreies medianes √úberleben (5,2 vs. 4,3 Monate) …..

wir freuen uns ausserordentlich, dass 

… Atezolizumab ist das erste Pr√§parat, welches das √úberleben eines nicht vorbehandelten ES-SCLC-Studienkollektivs nachweislich auf mehr als ein Jahr verl√§ngerte.¬†

Der Preis ist ehrlichgesagt gar nicht schlimm im Vergleich zu anderen modernen Target-Therapien.

 

Ern√ľchternd …..

ein Sieg der modernen Schulmedizin – denken wir uns alle. 50 Jahre Chemotherapieforschung und wir haben diese Erkrankung¬† „fast besiegt“.

Problematisch ….

ist leider nur, dass dies keine unabhängige Studie ist, sondern eine Firmen-eigenen РFirmen bezahlte.

Was dies bedeutet, daf√ľr gibts mehr als genug ganz dicht und unwidersprechbar recherchierte B√ľcher:

oder zahlreiche Eintr√§ge auf meiner Website: „Pharmawatch“ oder „gekaufte Wahrheit„.

Merkw√ľrdig – wenn man die Krittelei um die Studien von Didier Raoult sieht jetzt aktuell w√§hrend des Coronavirus-Dramas.

 

„integrativ-medizin“ – gerne „Repurposing drugs“ und adjuvierte Chemo-Konzepte

Jetzt wo die Schulmedizin das Problem gelöst hat, macht es eigentlich keinen Sinn mehr,

wenn wir „Einzelfall-Beobachtungen“ wie nachfolgende weiterverfolgen:

Dies sind ja schliesslich patentfreie Medikamente die nur wenige Euros kosten, die man desswegen nur Off Label als Repurposed Drugs im Rahmen eines „Individualisierten Heilversuchs“ ausserhalb der Leitlinien anwenden k√∂nnte. Damit ist man als Arzt quasi zum Abschuss freigegeben, desswegen macht man das nicht.

 

(Visited 465 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.