StartHomöopathieProgramme & ToolsTopfield Festplatten-Receiver/Recorder

Topfield Festplatten-Receiver/Recorder

-

Kollegen, wir alle haben viel zuwenig Zeit und doch Informationsbedarf. Ich kann vielleicht mit diesem Hinweis das Leben des einen oder anderen erleichtern:

der TV-Festplatten-Receiver/Recorder von Topfield ist programmierbar

http://www.topfield-europe.com

und im Internet gibts gute, praktikable Programme zum Runterladen und zum Installieren:

JAGs EPG http://www.topfield-europe.com/forum/forumdisplay.php?f=58

hat die Möglichkeit in der automatisch aktualisierten Programm-Vorschau (wird automatisch vom Topfield vom Satelit bzw. aus dem Kabel runtergeladen) eine Fulltext-Suche über den Sendungs-Namen & Sendungs-Beschreibung.

Dadurch übersehe ich KEINE Sendung auf den gut 100 Kanälen, die die Suchbegriffe “Homöopathie”, “Gehirn”, (Bulle von) “Tölz” … mehr,

weil ich nur 1x pro Woche einen Programm-Search mache, dann entscheide was mich interessiert, dies wird dann aufgenommen und ich schau mir die Sendung an, wann ich will und wann ich zeit habe – ohne jede Werbung (ich hab seit >1 Jahr mehr keine Werbeunterbrechung gesehen), weil ich mit FASTSKIP: http://www.topfield-europe.com/forum/showthread.php?t=6446

einfach auf Knopfdruck die Werbung überspringe.

 

So: jetzt noch ein wichtiger Hinweis zum Topfield: er wird ziemlich heiss und mit der ORF-Decoder-Karte kann es bei Überhitzung zu Problemen kommen:

Hier hab ich ein super-tool gefunden:  Notebook-Lüfter-Pad “Traveller Cooler”

http://www.pearl.de/a-PE5569-1512.shtml?query=notebook%20lüfter

sehr praktisch. Ich habs auf dem Topfield liegen und wenn der zu heiss werden könnte, schalte ich den Lüfter auf der kleinen Stufe ein: absolut leise, neben dem TV nicht hörbar. Irgendwie hab ich es nicht geschafft es am Topfield eigenen USB-Port bezüglich Stromanschluss zu betreiben, also hab ich es auf den Ipod-Netzladestation gehängt.

Super tool, ich könnte ohne Topfield nicht leben !!!

 

 

 

 

 

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

×