Zuckerfreie Magenbitter bei LowCarb oder Ketogener Ernährung.

Jägermeister oder Fernet sind für die LowCarb Ernährung leider zu süss, seit ich wegen meinem Metabolischen Syndrom mit der Ernährung aufpasse und LowCarb esse (und jetzt fantastische Blutzucker und Cholesterin-Werte habe), sind mir diese Getränke leider verboten.

Was ist mit Magenbitter?

Gibt es einen LowCarb-kompatiblen Magenbitter? rumsuchen und endlich finde ich die Lösung in Österreich: Mariazeller Kräuterbitter – Zuckerfrei.

Super, v.a. dass er aus Österreich ist, habe sofort bestellt.

Schmeckt auch recht gut, aber eben nicht sooooo gut wie die ganz grossen Fernets, der Bittergeschmack ist sehr Kalmus-tragend, was zwar supersupersupergesund ist, aber ein wenig muffig.

Es fehlt das helle, klare, der Kräuterbitter ist nicht sooo anheimelnd wie ich es gerne hätte, wie gesagt ist dies Geschmacks-Sache, das Grundprodukt ist an sich einmalig!

Als Oberhedonist kann ich mir natürlich helfen und hab ihn sofort optimiert:

auf 200ml Kräuterbitter, das ist in etwa die Portion die ich für mehrere Tage Genuss in einem Glas (dass ich dann zugedeckt stehen lasse) „optimiere“:

  • 1 Teelöffel Kardamon Pulver (es geht auch 1/4 TL Nelkenpulver)
  • 1 Spritzer Kandisin Flüssig oder 2 Teelöffel Erythrit (nicht insulinogener Zucker)
  • 1/2 TL OrangenÖl, geht auch mit Zitronenöl.

kräftig einrühren, der jetzt erfolgende Geschmackserlebnis ist ellysisch, wie meine wunderbare Schwester (www.salzkammergood.at) schreiben würde.

Muss mich zusammenreissen um nicht alle 200ml‘s reinzukippen, weil soooo unglaublich gut. Viel besser als Jägermeister!!!

 

Alternative – selber Ansetzen

im Shop der BREMER-Gewürzhandlung habe ich einen Kräuterbitter-Ansatz zuckerfrei gefunden und bestellt. Sehr günstig!

Aus Italien – wir waren bei Prof. Giammaria Fiorentine in Pesaro/Rimini um über seine Hyperthermie zu lernen – hab ich jetzt einen Ansatz-Alkohol mitgebracht, sobald ich den Ansatz umgesetzt habe, werde ich hier drüber berichten!

 

(Visited 601 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.