Laboruntersuchungen beim Deutschen Chroniker Labor

-

Hinweistext √ľber unser deutsches Referenzlabor f√ľr Borreliose im Serum.

Download DCL-Infotext

 

f√ľr Kollegen und Feinspitze noch folgender Hinweis

Wieso messen wir Antikörper im Serum?

weil wir hier Serum per Post einsenden k√∂nnen, ausserdem sind die Laborwerte hoch sensitiv und stimmen in sehr hohem Masse mit unseren eigenen Testungen √ľberein

Alternative: Lymphozyten-Transformations-Test

ist der eigentliche DeFakto Standard in der funktionellen Medizin. 

Wegen der schlechten Transportm√∂glichkeiten f√ľr LTT-Tests (muss Express nach Berlin oder Augsburg oder Mainz) hier am Land bieten wir den LTT-Test vor Ort in V√∂cklabruck nicht direkt an sondern lassen das Blut im Labor Hamwi / Linz abnehmen und direkt von dort¬†

  • ins IMD
  • Arminlabs
  • Biovis
  • Ganzimmun senden

wir hatten jedoch einen Patienten, der LTT negativ war aber serologisch im DCL doch deutlich positiv und auch gut auf die entsprechende Borreliose-Therapie angesprochen hat (hat die chronisch progrediente MS bei ihm zum Stillstand und Reversion gebracht).

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge. ¬†Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.