typische Praxis-Situation: Patientin kommt mit aktuell dick-schmerzhaftem Knie, multiplen rheumatischen / autoimmunologischen Vorerkrankungen (Uveitis, Neurodermitis, Asthma, …..) zu uns und wir finden einen mässig aktiven Borreliose-Befund. Was tun?

Das Bild oben stammt aus einem australischen TV-Bericht, den ich im Artikel „Borreliose, wie sie wirklich aussehen kann“ verlinkt habe.

wieso ist dies wichtig? 

wegen dem grundsätzlichen Behandlungs-Ansatz: immunsuppression oder immunstimulation.

 

Rheuma – TH17 Immun-Dysregulation – Behandlung = Immunsuppression

rheumatische Erkrankungen bestehen aus einer gestört ablaufenden Immunität bei der s.g. TH17 T-Helfer-Zellen produziert werden, die dann den Körper selber angreifen. Wieso ??!!

Schulmedizin: Cortison, „Basis-Therapie“ = mild dosierte Chemotherapeutika, „Biologicals“ = Antikörper gegen Immun-Bodenstoffen, also ziemlich heftige Immun-Suppression

Übrigens: CBD treibt bei Rheuma-Patienten die TH17-Zellen in die Höhe und verschlimmert die Gelenks-Schmerzen drastisch (Nature Studie 2020) – interessanterweise hat CBD bei „gesunden Patienten“ genau den gegensätzlichen Effekt!

Ganzheits-Medizin: Versuch der Veränderung der TH17 Immunität (Coimbra-Protokoll, Boswellia, Metformin ) sowie ein Hochregulieren der TRegs. 

 

Borreliose – Immun-Schwäche – Behandlung = Immunkräftigung

Borrelien können sich im Körper so maskieren und verstecken, dass sie nicht erkannt werden. Aussserdem modulieren sie das Immunsystem so, dass es schwächer ist bzw. dass sie nicht erkannt werden! Borrelien ziehen sich eine Haut aus Menschenzell-wand-Material drüber (3te Zellwand) – wie Edgar in Man_in_Black_1 – und bleiben so oft unerkannt. Hier das Bild ist aus einer 2020er neuen Studie 

(c) Cell / Lone + Bankhead 2020

ausserdem verstecken sie sich im Körper als Zell-wandfreie L-Formen, als CYSTEN und im Biofilm

(c) Eva Sapi, Biofilm von Borrelien

 

Die Schulmedizinische Behandlung ist Antibiotika, Ganzheitsmedizinisch verwendet man ev. biologische Antibiotika (Pflanzen) oder Ozon-Therapie.

ganz so leicht ist es ja nicht ....

Ganz so leicht ist es nicht, desswegen gibt es die s.g. „Lyme Literate Doctors“ – Ärzte die vorerst mal den Patienten glauben, dass sie körperlich erkrankt sind und sie nicht auf die Psychiatrie verweisen und dann aus dem riesen Wust an Symptomen Muster rausdifferenzieren können, die auf bestimmte Erkrankungen hinweisen – sowie diese dann auch behandeln können.

über Schwierigkeit der Borrelien-Diagnostik

die Borrelien tarnen sich, die chronisch erkrankten Patienten haben i.d.R. kaum oder keine Antikörper-Tests in unseren Österreichischen Laboren, da hier nur der fehleranfällige ELIZA Test durchgeführt wird.

Im deutschen Chroniker Labor bekommen wir fast regelhaft bei den Patienten sehr differenzierte Ergebnisse, die aber selbst dort oft nach „bereits abgelaufener Borreliose“ aussehen.

Wieso ist das deutsche Chroniker Labor so viel besser?

IgM und IgG nachweiss mittels Immunfluoreszenz ist deutlich sensitiver als der Eliza test. Dann verwenden die im Labor ein „Voll-Lysat“ von 4 Stämmen (Burgdorferi, Afzellii, garinii, myamoti) und bekommen dadurch viel mehr Banden als vom NIH vorgeschrieben wird.

Wir haben regelmässig im DCL positive Befunde, die beim Hamwi (ganz schwach, macht keinen Sinn dort auf Borrelien zu testen) oder beim Dostal (deutlich besser, findet immerhin 50%) negativ waren und dann auch entsprechende Verbesserungen nach spezifischer Anti-Borreliose-Therapie.

 

Neue US-Beobachtung: Glukane aus Heilpilzen, v.a. Shitaki, helfen auch bei Borreliose

Shitake (gebraten) von (c) Wikipedia DoctoerCosmos

Dr. Salerno ist eine NewYorker Ganzheitsmediziner der dort ein grosses Zentrum führt. Dort gibts genug reiche Leute, sodass man nicht so rumknausern muss mit Diagnostik oder Therapie wie bei uns hier am Land.

Dr. Salerno hat in Japan 12 Patienten präsentiert die zahlreiche Borreliose-Assoziierte beschwerden präsentiert haben, die sehr deutlich besser geworden sind unter AHCC (Active Hexose Correlated Compound = Beta- und Alpha-Glukane aus den Heilpilzen)

Hier ist die Orginal-Studie von Salerno und hier eine deutsche Übersetzung von Greenleaves bzw. einer Orthomolekular-Vereinigung.

 

AHCC verwenden wir gern beim Krebs

Dr. Jens Wurster, der super-Homöopath aus der schweiz hat uns ja auf das AHCC bei Krebserkrankungen gebracht. AHCC verbessert die Immunantwort gegen Krebs.

EnergyBalance AHCComplete Immune Support - Kapseln mit Alpha & Beta Glukanen, Vitaminen, Mineralien -...
  • NATÜRLICHER AHC-COMPLETE KOMPLEX MIT ALPHA & BETA GLUKANEN: Der Active...
  • STÄRKUNG DES IMMUNSYSTEMS: Unser Produkt trägt mit seinen vielseitigen...
  • 90 VEGETABILE KAPSELN à 621 mg: Die Kapseln sind rein pflanzlich und somit...
  • SPEZIELLES FERMENTATIONSVERFAHREN: Durch einen komplexen...

 

AHCC bei beliebigen chronischen Erkrankungen

hier aus dem 2001 Townsed-Letter, einem US-ganzheitsmedizinischen Magazin mit hoher Qualität ein Artikel über AHCC nach bzw. bei 9/11 – Patienten mit multiplen chronischen Störungen.

 

Was ist jetzt mit AHCC bei Rheuma?

wenn es also gegen Borrelien hilft, was ist dann beim Rheuma? Wird eine Autoimmunerkrankung – deren Wesen es ja ist durch jede Immunstimulation immer angeheizt zu werden – nicht schlechter durch die Heilpilze?

TH17 Immunantwort wird durch AHCC verstärkt (Lee, 2012 –  Daddaoua 2013 )

 

Also: AHCC passt gut zum Pflanzlichen Borreliose-Protokoll (Buhner-Therapie) aber nicht zum Rheuma!

Bei unklarem Befund – ist das jetzt ein Rheuma oder eine Borreliose – müssen wir also weiter versuchen diagnostisch zu differenzieren:

CD56+ CD57+ Zellen

TH1/2/17 Verhältnis

 

Oha, wer hätte das gedacht: Borrelien erzeugen ja TH-17

nun, das erklärt jetzt vieles. Diese merkwürdige Kombination aus überschiessender Immunität bei Borreliose, diese heftigen Herxheimer-Reaktionen usw.:

Borrelien induzieren im Immunsystem die Polarisation von Helfer-Zellen zu den autoimmun-typischen Zellen TH-17.

 

Wie gehen wir nun vor: Immun-hebung oder Immun-senkung?

ich hab ehrlich gesagt noch keine Ahnung. Wer mir hier Hinweise geben kann, bitte unbedingt machen (kommentar unten oder direkt email).

 

 

Emails die mich als Reaktion auf diesen Artikel erreicht haben

 

mit Interesse lese ich schon lange, selbst seit 24 Jahren von chronischer Borreliose betroffen, Ihre Newsletter, die mir schon oft weiter geholfen haben. Herzlichen Dank für die Mühe, die Sie sich immer wieder zum Wohle der Patienten machen.

 
Meinem Hausarzt habe ich gleich vergangenen Montag die Studie über AHCC aus Ihrem Newsletter gezeigt, weil er aktuell selber eine Studie mit Zunderschwamm in seiner Praxis anbietet. Auch ein weiterer Arzt setzt über kinesologisch Testungen erfolgreich diesen konzentrierten, hochaufgereinigten Zunderschwamm-Extrakt von der Firma Good Feeling Products ein. Die Forschung dazu wird über die Hochschule Niederrhein von Frau Dr. Kalitukha betrieben mit erstaunlichen Ergebnissen, selbst bei Tieren. Ich nehme das Produkt jetzt selbst seit Oktober täglich ein, und kann sagen, dass es einen entgiftenden und stabilisierenden Einfluss auf mich hat. Meine Tochter litt monatelang an einer sog. Röschenflechte, die nach 3 monatiger Behandlung mit dem Zunderschwamm komlett verschwunden ist. Sie hatte häufig Dauerkopschmerzen und ein Krankheitsgefühl, welche dann auch verschwunden sind. 
 
Falls Sie Interesse haben, könnten Sie sich über die Studienlage mit dem Buch von Frau Dr. Kalitukha vertraut machen.
Ihnen wünsche ich weiterhin so viel Forschergeist und Schaffensfreude zum Wohle der Patienten.
 
Viele Grüße aus XXXX
 
vielen Herzlichen Dank, das buch aus Mallorca hab ich mir schon bestellt, kommt angeblich schon am 10. Februar an ?!!

 

(Visited 2.549 times, 1 visits today)
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.   Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite [toggle title="Ärztekammer Disclaimer"] Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend". Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen. [/toggle] 

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.