VitB3 = NADH = Niacin als Nahrungsergänzungsmittel kann Atherosklerotische Plaques auflösen.

 

Dass man mit NADH atheriosklerotische Ablagerungen in den Blutgefässen auflösen kann, da bin ich „zufällig drübergestolpert“ bei meinen Recherchen zum neuen „Wunder-Krebs-Marker“ eNOX

eNOX ist ein Marker mit dem man Krebs 4-10 Jahre vor dem eigentlichen Ausbrechen mit einer unerhörhten Sensitivität und Spezifität von 99% diagnostizieren kann

Weil eNOX eine NADH-Oxidase ist, habe ich Studien zum NADH durchgesehen und dabei gefunden, dass man mit NADH atheriosklerotische Ablagerungen auflösen kann.

NADH = Niacin = Vitamin B3 

 

Unerhörte Effektiviät von Niacin gegen Atherosklerose

Unerhöhrt bezieht sich auf den Vergleich der Wirksamkeit von NIACIN (+Statin) zu den derzeit verwendeten Statinen (ohne Niacin).

Die Studien zeigen eine unerhörte Effektivität von Niacin bei Atherosklerose:

40% Verringerung der Atherosklerotischen Plaques in 2 Jahren, gleichzeitig 73% Verminderung des Auftretens von klinischen Ereignissen wir Herzinfarkt …. – Review 2011Fulltext 

übliche Statintherapie bringt 0.5% in 5 Jahren

hier im nachfolgend eingelinkten Video spricht der berühmte Herzchirurg Dr. Steven Gundry, der > 10.000 Bypässe usw. gelegt hat.

Er erzählt (ab ca. Minute 27, ich hab das Video so eingestellt, dass es genau dann startet) über die Wirksamkeit der Statine (0.5% in 5 Jahren) und wie er aufgrund eines „Wunderpatienten“ namens Big Ed, der ihn wegen völlig  verkalkten Koronar-Atherien zur Bypass-OP aufgesucht hat vom reinen „Mechaniker“ zum Ernährungs-Mediziner mutiert ist.

Big Ed konnte seine Ablagerungen in den Herzkranzgefässen innerhalb eines halben Jahres um 50% reduzieren, in dem er NADH und eine spezielle Lektinfreie Diät eingenommen hat..

im Ton der Erzählung dieses Experten kann man erkennen, wie erstaunlich dieser Erfolg eigentlich war!

 

Doz. Dr. Bodo Kuklinski erklärt die offiziellen Statin-Statistiken und Studien

in einer Meilenstein-Review übersetzt Dr. Kluklinski die offiziellen Studiendaten auf deutsch. Dabei schrumpfen plötzliche Vorteile einer Statintherapie dramatisch zusammen: anstatt 33% Überlebens-Vorteil bleiben plötzlich nur noch 1% übrig usw., wirklich empfehlenswert für Fachleute wie Laien.

Völlig NEU war für mich der von Kuklinski präsentierte Ansatz, dass die Statine ihren optimierenden Effekt auf Atherosklerose NICHT über die Cholesterinsenkung verursachen, sondern über eine Reduktion von NFkB (Entzündungs-Meistergen) und andere genetische Effekte, da sich sonst die Daten nicht erklären lassen.

Doz. Dr. Kuklinski ist vielen Ärzten bekannt, da er zahlreiche Bücher über orthomolekularmedizin geschrieben hat. 

Mitochondrien: Symptome, Diagnose und Therapie
  • Kuklinski, Dr. med. Dr. med. Bodo (Autor)
  • 526 Seiten - 06.11.2015 (Veröffentlichungsdatum) - Aurum (Herausgeber)

 

Niacin vermindert Herz/Blutgefäss-Entzündung über MAF2

schlechte NEWS für Krebspatienten, dort sind MAF2 jene Makrophagen, die ein anti-entzündliches, tumorpermissives, Krebsfreundliches Milieu erzeugen.

darf man nun Niacin keinesfalls an Tumorpatienten geben?

Dies bedeutet nun nicht, dass man „keinesfalls VitB3 bei Krebs“ anwenden darf, die Natur ist komplex und ein einzelner Mechanismus im Labor untersucht gibt uns vielleicht Hinweise aber keine genauen Handlungs-Anweisungen.

Es kann durchaus sein, dass Niacin nur in den Blutgefässen MAF2 aktiviert, im Krebs aber zB einen gegenteiligen Effekt bewirkt.

Zufallsbefund von Dr. Abraham Hoffer, Psychiater: Niacin + VitC bremsen Krebs

Dies vermutet man, wenn man über die Zufalls-Entdeckung des Psychiaters Dr. Abraham Hoffer liest, der Psychosepatienten mit Niacin + VitC behandelt hat und dabei „unerwartet und zufällig“ das Fortschreiten von Krebserkrankungen drastisch verlangsamen konnte.

Dr. Abraham Hoffers Homepage und Erklärungen

Bei Herzinfarkt will man aber bewusst weniger Entzündung in den Blutgefässen haben, Niacin vermittelt dies in dem es die Polarisierung der Makrophagen zum Entzündungs-hemmenden M2-Typus begünstigt. Studie 2017

dass NIACIN die Gefäss-Entzündung insgesamt vermindert, ist seit langem bekannt, hier nur eine rezente Studie 2017 – in der die Entzündungshemmung der Gefäss-Muskelzellen und der anti-atherosklerotische Effekt über Hemmung von NFkB stattfindet. 

 

Niacin erhöht HDL

gut 1000 studien zeigen einen HDL-erhöhenden Effekt

Niacin vermindert LDLc – die Böse Variante des LDLs

niacin vermindert LDL selber, besonders den bösen LDLc Anteil, auch ca. 1000 Studien

 

Nebenbefund: Niacin für Schizophrenie vermutlich absolut hilfreich! –> Abraham Hoffer, hier noch ein Artikel zum NIACIN von Dr. Abraham Hoffer

 

Wieso weis das nicht jeder Arzt

Niacin ist einfach billig und eine nichtpatentierbare Natursubstanz. Damit kann man die für die Propagierung unter Ärzten notwendigen finanziellen Mitteln damit nicht aufbringen. Es wäre Sache einer staatlich finanzierten Weiterbildung hier die Kollegen aufmerksam zu machen, zumal Niacin sehr billig ist. zB hier ein übliches Präparat von Amazon, das wir in der Praxis verwenden.

Life Extension, Vitamin B3 Niacin, 500 mg, 100 Kapseln, sojafrei, glutenfrei
  • Life Extension Vitamin B3 Niacin enthält 500mg B3 (Niacin) pro Kapsel.
  • Niacin unterstützt einen normalen Energiestoffwechsel, das Nervensystem, die Schleimhäute und die Psyche.
  • NON-GMO, glutenfrei und sojafrei.
  • Niacin unterstützt die Aufrechterhaltung eines gesunden Hautbildes.
  • Niacin trägt zur Reduzierung von Erschöpfung und Müdigkeit bei.

 

Was tun wir also 

bei Atherosklerose geben wir zB 3 x 500 Niacin. Aus Gründen, die ich selber nicht verstehe, wird in den vielen Produkt-Reviews auf Amazon zB v.a. auf „Flush-Fähigkeit“ hingewiesen, die Verwender propagieren den Flush als „Wirkungsbeweis“ ??? Wer mir hier auskunft geben kann: bitte gerne einen Link oder Infos unten in der Kommentar-Section

Gelernt haben wir zur Lipid-Senkung v.a. die No-Flush-Variante, auch hier werden 3 x 500 – 3 x 1000 eingesetzt.

 

Postskript: Atherosklerose und Atheriosklerose sind identische Begriffe. Ich verwende hier beide Schreibweisen um bei Google-Suchen von Betroffenen bei jeder Schreibweise gefunden zu werden, prinzipiell bevorzuge ich Atherosklerose weil es der englischen Schreibweise Atherosclerosis entspricht.

(Visited 2.324 times, 1 visits today)

7 Kommentare

  1. Hallo,

    man könnte es so lösen indem man zuerst mit der Lipo Power Methode von Dr. Jürgen Sprachmann
    für 3 – 10 x als Infusion in kurzen Abständen verabreicht ( 2 – 3 x pro Woche). Zu bekommen ist es für die Infusionslösung in der Burg Apotheke und in der Viktoria Internet Apotheke. (verschreibungspflichtig) 1000 mg PPC in 5 % Braun Glukoselösung über eine Stunde infundieren. Danach nochmals eine Infusion mit Vitamin B und C Infundieren. Später könnte ich mir das mit den Vitamin B3 vorstellen, da die meisten keine Zeit haben da die Arterien schon so verengt sind. Auch Enzyme können hier helfen – Neprinol AFD

    lg
    mikey

  2. Hallo Dr Retzek,

    wir benutzen Niacin (nicotinic acid= NA) seit einigen Jahren, ausgehend von Dr Hoffers Ergebnissen.

    Der Flush ist insofern wichtig, dass er die Kapillargefäße um etwa 10% erweitert. Eine schlüssige Erklärung gibt es (noch) nicht, eine Histamin-Hypothese hat sich als fehlerhaft erwiesen; zur Zeit wird in Richtung Prostaglandine geforscht.

    Der Flush wird als schädlicher „Nebeneffekt“ beschrieben, den es zu vermeiden gilt. Tatsächlich aber löst der Flush Plaques vom Epithelium der Kapillaren ab. Da sich der Effekt kaum auf größere Gefäße auswirkt, gibt es auch keine Embolien.

    Alle anderen Anwendungen von NA lassen sich auf co-enzymatische Unterstützung in fast 500 metabolischen Reaktionen zurückführen. Außerdem wird NA im Preiss-Handler Pathway vollständig in NAD umgewandelt (die beiden anderen Pathways – De Novo und Salvage – sind bei weitem nicht so effektiv) und sorgt auf diese Weise für die Energiezufuhr im ADP/ATP-Zyklus, dh NA ist für die normale Funktion ALLER Zellen unbedingt notwendig.

    Über eine Reaktion Ihrerseits würde ich mich freuen.

    VG GHM

      • Hallo Dr. Retzek,

        hier also der 2. Teil unserer Erfahrungen:
        NA werden „Nebeneffekte“nachgesagt, die allerdings nur dann auftreten, wenn das NA nicht in reiner Form (i.e. in Wasser gelöstes Pulver) verabreicht wird.
        Die „Nebeneffekte“ sind Wirkungen der Formulierungen, am gefährlichsten wohl das „extended release“ Laropripant, das Merck 2013 deshalb vom Markt genommen hat. An reinem NA verdient keiner was.
        Nicotinamid hat ähnliche Wirkungen, wie das NA, nur ohne Flush und ohne Wirkung auf Arteriosklerose, dafür aber mit Gefahren für die Leber bei Hochdosierung. Deshalb auch die Begrenzung in den Empfehlungen der EFDA – NA wegen Flush auf 15mg pro Portion (ziemlich wirkungslos) und Nicotinamid auf 900 mg pro Portion.
        Wir geben ausschließlich reines NA, und nur nach ärztlicher Empfehlung, innerhalb von speziellen Diäten, die ganz und gar erstaunliche Wirkungen in kürzester Frist zeigen, speziell bei Krankheiten ohne geklärte Ursachen. Wir glauben deshalb, dass viele dieser Krankheiten einfach Mangelerscheinungen sind. Wir können uns gern darüber austauschen.
        LG GHM

  3. Hallo Dr. Retzek,

    Wir betrachten den Zusammenhang zwischen Mangel an bestimmten Nährstoffen/Vitaminen und daraus folgenden KH als Arbeitshypothese, die sich bisher erfahrungsgemäß in mehr als 90% der Fälle bewährt hat. Die restlichen 10% kamen zu einem guten Ende mit einer radikalen Umstellung der Diät plus NA und einigen Mikronährstoffen mehr.

    Wie gesagt, aus NA (nicht NAM!) entsteht im Preiss-Handler Pathway 1:1 NAD, als Grundlage für NAD+, NADH, NADP+, und NADPH. Diese Zyklen übertragen die im ADP/ATP Zyklus benötigte Energie. Wo sie fehlt, setzt Apoptose ein. Die Apoptoseprodukte sind giftig, wenn sie der Körper nicht ordentlich eliminieren kann. Möglicherweise verursachen die Apoptoseprodukte einige KH.

    Wir sind diesem Zusammenhang bei Burnout, Depression, Bipolare Disorder, Schizophrenie, Epilepsie, Suchterkrankungen, Psoriasis und ADHS begegnet. Es gibt wahrscheinlich noch mehr.
    Wir haben ein Ferienheim gegründet, in dem Hilfesuchende unter ärztlicher Anleitung gesund werden können, ohne stigmatisiert zu werden. Und aus naheliegenden Gründen zögern wir, eine Website zu veröffentlichen, wird aber früher oder später noch erfolgen. Wir haben schon einen ernsthaften Angriff der Pharmaindustrie abwehren müssen. Sowas braucht kein Mensch. Und Sie sind der erste, der etwas mehr erfährt – sozusagen als Test, woher der nächste Schlag kommt.

    Die EBM legt keinen Wert auf Evidenz in solchen Fällen. Im Gegenteil. Es werden Lügen und Fälschungen fabriziert. Eine alte Lüge ist keine neue Wahrheit. Jedoch gibt es Erfahrungsberichte in Zehntaiuenden von Fällen, beginnend mit Dr Jungbluth in den 30ern über Erfahrungen der FDA mit NA-fortifizierten Backwaren, über Dr Hoffers Berichte (allein 4000 dokumentierte Fälle), beginnend in den 50ern, Berichte der Anonymen Alkoholiker seit den 70ern, – man kann die Kenntnisse nicht mehr so einfach verschwinden lassen. Wussten Sie, dass die Einführung der EBM auf Dr Hoffer zurückgeht? Er hat nach Wegen gesucht, seine Erfahrungen allgemeingültig darzustellen und hat diese Versuche aufgegeben aus ethischen Gründen und weil EBM schon sehr früh zum Instrument für Geschäftemacher verkam.

    Wir haben kürzlich in je einer Venlafaxin- und einer Sertralin-Entwöhnung jeweils 3 Tage gebraucht zum kompletten „Ausschleichen“, ohne Rezidive und selbstverständlich ohne Amok und Suizid. Die beiden bersten mittlerweile vor Energie und wurden fast schon militante Gegner der Schulmedizin – zumindest, was den psychiatrischen Anteil betrifft.

    VG GHM

Comments are closed.