seit Jahren verfolge ich „Plasma-Universe“ bzw. „Electric Universe„. Aus dieser Gruppe stammt eine fantastische, unglaubliche, unfassbares Team von Wissenschaftler, welche die Sonne im kleinen Massstab im Labor nachgebaut haben. Die daraus stammenden Erkenntnisse werden unsere Wissenschaft und Energie-Wirtschaft wie nie zuvor revolutionieren – epochal!

Die Wissenschaftler nennen es selber „transformative Erkenntnisse“.

 

wie ist dieser Artikel zu lesen

zuerst kommt eine Einleitung zu den mittlerweile grundsätzlich bewiesenen Tatsachen des Plasma-Universums. Es folgen dann die Filme über SAFIRE-Project (künstlichen Sonne im Labor) in chronologischer Reihenfolge. 

Eigentlich muss man alle Filme sehen um diese epochale Wissenschaft wirklich zu verstehen.

Wer nur die letzten Neuigkeiten sehen will geht gleich runter zum „Update 2020 – Saphire the big picture“ und begeistert sich wie ich über:

  • Erbrüten bzw. Transmutation von Elementen im Safire-Sonnenplasma aus Wasserstoff
  • Exzess Energie – erbrüten von viel mehr Energie als man reingesteckt hat durch diese Kern-Fusion
  • Transmutation von Radioaktiven Elementen zu stabilen, leichten Elementen wie zB Aluminium, Silicium …. –> Abbau von toxischem radioaktivem Müll

 

 

Einleitung

Universum ist voller elektrischer Ströme die alles antreiben

98% der sichtbaren Masse besteht aus „Plasma“, das sind geladene Teilchen. Diese bewegen sich – zB als „Sonnenwind“.

Bewegende Ladungen nennt man auch „elektrischen Strom“ und dieser produziert magnetische Felder.  

Birkland Currents

die Magnetischen Felder „formen“ im Weltraum „Leitungs-Bahnen“, d.h. sie engen die Plasma-Ströme ein, man nennt diese Leiterbahnen dann Birkland-Ströme, das sind tw. recht komplex aufgebaute „Stromnetze“ mit bilateraler „Stromleitung“.

Birkland Ströme von Website https://alchetron.com/Birkeland-current

das Plasma ist in der Regel „im dunklen Modus“, erst wenn die Stromdichte sehr stark wird „zündet es in den Glüh-Modus“ und wird aktiv sichtbar, wie oben im Bild links, gut vergleichbar einer Neon-Röhre die „gezündet“ werden muss.

Die Sonne leuchtet auf, weil sie an ein grosses Stromnetz angeschlossen ist und sich der Glühmodus an der Sonne manisfestiert. Genau diese Mechanismen werden in SAFIRE an der Mikrosonne nachgebildet. 

Die Planeten sind wiederum an das Stromnetz der Sonne angeschlossen. An der Erde zB sichtbar als Aurora (Nordlicht) der Erde, diese Aurora ist ebenfalls komplex geschichtet und liefert Strom rein und raus.

(c) Wikipedia – Birkland-Strom mit dem die Erde an die Sonne angeschlossen wird

Ganz viele Ereignisse der Erde sind „elektrische Phänomene“, zB Wirbelstürme – diese sind häufig an Sonnenflecken angekoppelt, oder Erdbeben.

Hier die Aurora des Saturns

 

filamentär strukturiertes Universum

das sichtbare Universum ist „filamentär“ geordnet, d.h. alle Galaxien befinden sich auf grossen Strombahnen.

Filamente und Leere – bilden die Struktur des Universums (c) Wikipedia

Ganz viele Phänomene im Kosmos lassen sich über die bisher in der Kosmologie völlig ausgeblendete Elektromagnetische Felder erklären. Kunst-Produkte wie „Dunkle Materie“, „Dunkle Energie“ usw. sind nur notwendig, wenn man die EM-Anziehungskräfte, welche 10^36 x stärker sind als die Gravitativen Anziehungskräfte ignoriert. Absolut absurd!

 

SAFIRE Project

Beginn war nach meinem Wissen 2017. Wer damals die Finanziers sind, weis ich immer noch nicht genau, tatsächlich sind viele grossen Firmen beteiligt (zB die NASA, im Update 2019 wird eine Liste der teilnehmenden Firmen besprochen). Die Hardware des Labors kostet unweigerlich Millionen, mehrere hochrangige Wissenschaftler, emeritierte Uni-Professoren usw arbeiten daran. Seit 2018 ist diese Arbeitsgruppe von „Thunderbolts Project“ getrennt als „Safire Project“ und seit 2020 haben sie sich umbenannt in Aureon Ltd – als Firma mit konkreten ökonomischen Zielen.

 

 

neue Entwicklungen 2018 – Transmutation, Fusion usw.

 

Update 2019 

 

 

 

Saphire – the big picture – Update 2020

ich lasse das Video bei Minute 6 starten, die ersten 6 Minuten bringen keine Information sondern machen Stimmung – Groupies werden sich das gerne anschaun, will man nur den Vortrag sehen, überspringt man die Einleitung.

Man begleitet die Autoren auf ihren Weg nach Holland und erfährt, dass Dr. Monty Child, der wichtigste Wissenschaftler, seine Hose vergessen hat. Während er in Amsterdam eine Hose kauft, resümiert er, dass alles in dieser Welt Elektrisch funktioniert, dass die elektromagnetische Kraft die allerwichtigste Form- und Strukturbildende Kraft unserer aktuellen Zivilisation ist. Nett aber unwichtig.

 

 

Die Geschichte der SAPHIRE – Sonne  – 2020

ein akutelles Feature welcher die Wissenschaftler von 2014 weg bis 2020 begleitet

 

Die Zukunft der Elektrizität

 

 

ich bleibe am Ball. 

 

Cold Fusion – Andrea Rossi

Beim zweiten interessanten Project, dem E-CAT von Andrea Rossi tut sich momentan wenig. Sie vermieten derzeit 1 MW Heizkraftwerke und versuchen nach wie vor einen kleinen Home-ECat zu bauen, der für Einfamilienhäusern Wärme und ev. Strom liefern soll. 

 

Ben Davidson – SuspiciousObservers

wer täglich eine kleine Prise Kosmologie braucht und am Puls der neuesten Forschung bleiben will, abonniert den Youtube Kanal von Ben Davidson. 

https://www.youtube.com/user/Suspicious0bservers

Ursprünglich nur dem Weltraum-Wetter gewidment geht Ben mittlerweile weit drüber hinaus, hat an US-Unis eingesetzte Bücher geschrieben, PubMed-Publikationen mitgeschrieben, war der erste der über die elektrischen Erdbeben referiert hat, heute gibt es bereits 2 Satelliten, welche Erdbeben anhand der elektromagnetischen Signale der Erde vorhersagen. Website: https://suspicious0bservers.org/

 

(Visited 693 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.