Spannende Studien weisen auf einen Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Insulin-Resistenz (IR). Da die IR einer der Schlüsselfaktoren für ALTERS-Veränderungen und wichtiger Krankheitspromotor des gesamten Spektrums an Alterstypischen Erkrankungen (Neurodegenerativ, Karzinome, Katarakt, KHK, …..) darstellen sind Ursache und auch „simple“ Behandlungsmöglichkeiten von enormer Bedeutung.

Ich werde auf dieser Seite die entsprechenden Studien, die mir über den Weg laufen, dokumentieren.

 

Studie welche Zimt, IR und Schlafmangel dokumentiert

Jean Jitomir, Darryn S. Willoughby –  Journal of Medicinal Food. June 2009: 467-472.

 

Coole Tips von der Eisen-Fraktion

http://www.tmuscle.com/free_online_article/sports_body_training_performance_nutrition/four_ways_to_jack_up_insulin_sensitivity

 

Schlafmangel macht Krank

http://www.pressetext.at/news/100811027/horrorszenarien-durch-schlafmangel/

 

 

 
 
(Visited 86 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.