Brust-Untersuchung auf Brustkrebs
Brust-Untersuchung Рsoll in den nächsten 8 Tagen nach Beginn der Blutung stattfinden

Brustkrebs ist eine sehr ernstzunehmende und relativ häufige Krankheit bei Frauen. Gottseidank hat uns die Schulmedizin inzwischen fantastische Therapien mit grossartigen Erfolgen anzubieten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mammographie bringt insg. schwache Ergebnisse

Dezember 2012 – neue Studie aus der „Bibel der Schulmedizin“, dem NewEnglandJournalMedicine zur Mammographie:

durch das Screeningprogramm der letzten 40 Jahre kam es zu einer Steigerung von 112 auf 234 Fällen von diagnostizierten Brustkrebs / 100.000 Frauen  (> 100%)

Рdabei kam es aber trotzdem nur zu einer Reduktion von  8% fortgeschrittene Tumor Fälle. 

Dies ist eine eklatante Diskrepanz: 122 mehr F√§lle im Fr√ľhstadium entdeckt, trotzdem sinken die Brustkrebs-Raten der fortgeschrittenen Stadien um nur 8 F√§lle ( pro 100.000 einwohner).

Daraus l√§sst sich ableiten, dass 30% aller Brustkrebsf√§lle in ihrer Fr√ľhform nie in die fortgeschrittene Form weiterentwickelt h√§tten und umsonst OP worden w√§ren, sowie dass viele Brustkrebsf√§lle die sich dann weiterentwickelt haben gar nicht entdeckt worden sind.

Die Autoren stellen gleichzeitig das automatische SCREENING in Frage.

 

 

 

 

 

 

bitte schauen sie ggf. auch folgende Seite an:  Sammelseite Brustkrebs,  OP-ZEITPUNKT bei BRUSTKREBS

 

MR-Untersuchung bei Frauen mit unregelmässigem Zyklus

die MR-Untersuchung hat sich als Zusatzuntersuchung zur Mammographie etabliert. Wie bei der Mammographie ist es notwendig die Durchleuchtung der Brustdr√ľse zu einem Zeitpunkt durchzuf√ľhren, in dem m√∂glichst wenig „Gewebe-Schwellung“ vorhanden ist.

Menstruationszyklus_09_2657_cmyk1

Diese Gewebs-Schwellung wird v.a. durch das √ĖSTROGEN hervorgerufen und steigt demgem√§ss im Lauf der nat√ľrlichen Menstruationszyklus an, genauso wie die Frau es sp√ľrt: in den ersten 8 Tagen des Zyklus (gez√§hlt wird vom Beginn der Blutung, der erste Tag der Blutung ist TAG 1) ist der √Ėstrogenspiegel relativ gering und damit der schwellungsausl√∂sende √Ėstrogeneinfluss auf das Gewebe der Brust. Dies ist der Richtige Zeitpunkt um Mammographie, MR¬† –¬† und nat√ľrlich auch die Selbstuntersuchung der Brust durchzuf√ľhren.

MR soll also vom Tag 3-14 durchgef√ľhrt werden, hier sind die geringsten St√∂rungen nachgewiesen (studie¬†2009).

Bei unregelmässigem Zyklus hat es sich bewährt, den PROGESTERON-Spiegel zu messen um den richtigen Zeitpunkt einschätzen zu können:

…. progesterone concentrations ? 1.5 ng/mL (? 4.7 nmol/L) correlate with the follicular phase (days 3‚Äď14) of a normal 28-day menstrual cycle.¬† ….

70% der Frauen ben√∂tigten nur 1 Blutuntersuchung, bei 30% der Frauen mussten 2 oder (in 10% der F√§lle sogar 3) Untersuchungen durchgef√ľhrt werden um bei unregelm√§ssigem Zyklus festzustellen, wann der g√ľnstigste Zeitpunkt f√ľr die teure MR-Untersuchung (ca ‚ā¨900) war.

Da nur optimal durchgef√ľhrte MR entsprechende Aussagekraft hat, ist es wichtig diese Hinweise zu beachten!

(Dr. Retzek, April 2011)

 

Bitte lesen Sie auch die Information zur THERMOGRAPHIE als beste Methode um Brustkrebs zu diagnostizieren oder auszuschliessen.

 

(Visited 234 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.