Heilpilz Phellinus gegen Prostata-Krebs

-

in vivo konnte Phellinus-Extrakt Prostata-Krebs-Wachstum dramatisch verlangsamen

Xenotransplantierte Mäuse

Nacktmäuse ohne Immunsystem werden mit menschlichen Krebszellen beimpft, diese wachsen dort weiter. An den verkrebsten Mäusen lassen sich nun Anti-Krebs Experimente durchführen als wären es Patienten.

Androgen-Abhängige und unabhängige Prostatakrebse

Prostatakrebs wird durch Hormon-Blocker am Wachstum gehemmt. Dies funktioniert etwa 1-2 Jahre lang, danach spricht der Krebs oft nicht mehr auf die Hormon-Blockade an, man spricht nun vom „kastrations-resistenten Prostata Karzinom“ (CRPC).

Wieso kommt es zur Androgen-Blockade-Eversion?

wieso helfen die Hormonblocker nur einige Monate gut

stärkster Krebs-Wachstums-Förderer ist NICHT das Testosteron (sonst hätten doch junge Männer mit hohem Testosteron-Spiegel viel mehr Prostatakrebs als die alten dicken Männer) sondern DHT (Dehydro-Testosteron) und Ă–strogen, siehe meine Seite „Prostatavergrösserung und Ă–strogen„.

Durch die Androgen-Blockade kommt es auch zur Blockierung der DHT und Östrogen-Produktion. Leider aber auch zu einer Verstärkung der Östrogen-Produktion in den Krebs-Bindegewebs-zellen  sowie zu einer Verstärkung der Östrogen-Rezeptoren (und auch mehr an Androgen-Rezeptoren). 

Um diesen Effekt abfangen zu können müsste man zB zusätzlich TAMOXIFEN verabreichen, eine Substanz welche den bösen Östrogenrezeptor-alpha blockiert und den guten Östrogenrezeptor-beta stimuliert. Gerade bei den Knochenmetastasen scheint dies sinnvoll zu sein, siehe meine Recheren (not yet public: Knochenmetastasen bei Prostatakrebs)

PC3-Zellen sind Androgen-resist

im Labor verwendet man fĂĽr diese fortgeschritteneren Tumore, die auf Hormon-Blockade nicht mehr ansprechen die Krebszellen PC3.

Durch Heilpilz-Extrakt kann zwar Krebs nicht verhindert aber das Wachstum drastisch gebremst werden!

Phellinus Xenotransplantat 2

DU145-Zellen reagieren auf Androgen-Blockade

„frĂĽhen Tumore“, die noch auf Testosteron-Blockade reagieren, werden durch die DU145-Zellen im Labor repräsentiert.

Durch Heilpilz-Extrakt kann zwar Krebs nicht verhindert aber das Wachstum drastisch gebremst werden!

Phellinus Xenotransplantat 1

 

das Wachstum der beimpften Krebszellen konnte durch Phellinus linteus sehr deutlich merkbar verlangsamt werden.

Phellanus Xenotransplantat 3

 

Studie 2010: Phellinus linteus extract sensitizes advanced prostate cancer cells to apoptosis in athymic nude mice |  FulltextPDF

Insgesamt 95 Studien zeigen Effekt von Heilpilz Phellinus Linteus auf Krebs

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge.  Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
Ă„rztekammer Disclaimer
Ă„rztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ă„rztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofĂĽr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ă„rzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

Kommentar gerne erwĂĽscht wenn sie hilfreich fĂĽr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.