erstaunliche Besserung des Stuhlverhaltens mit Moor. Interessant für Darmflora, gegen Glyphosat-Belastung und chronische Darm-Fehlbesiedelung

 

eigener Darm mit Moor rasante und deutliche Verbesserung

seit Jahrzehnten – eigentlich schon vor meiner Matura – habe ich selber Verdauungsprobleme. Nicht besonders stark aber merkbar. Solange ich selber „was mache“ gehts besser,

am besten jedoch immer wenn ich Antibiotika nehme, ein untrügliches Zeichen für Giardia, Clostridien oder Blastocystis Besiedelung des Darms.

Auch die bösen Keime sind im dortigen Biofilm eingebunden und stellen sich bald wieder nach Ende einer Behandlung ein, wenn man über dieses Keime nachliest, erkennt man dass es schulmedizinisch derzeit keine wirkliche Eradikation dafür gibt, wer es hat muss im Endeffekt damit leben.

Schliesslich ist bei meinen diversen Darmgas-Problemen auch der Lebens-Stil mit „grossem und spätem Abendessen“ und das tw. Ignorieren der Gluten-Intoleranz (Bier!) mitbeteiligt, ich merke das sehr deutlich, ziehe aber eine entsprechende Ernährung nur zu 80% durch. Sicher, Nudeln essen wir alle 2 Monate, aber Bier mindestens wöchentlich!

Dies führt zu einem grossen Klopapierverbrauch und viel „Lesezeit“ am „Ort“, irgendwann akzeptiert man dies schliesslich und ich hab ja eh sehr sehr viele Bücher zu lesen

Patientin bringt mich aufs Moor

Als mir eine langjährige (Lyc-) Patientin erzählt, dass sie von ihrem Deutschen Arzt Huminsäurekapseln (Activomin) bekommt und es ihr dadurch so unheimlich viel besser mit dem Darm und dessen Verdauungsprobleme (seit der Kindheit) geht, horche ich auf und erweiterte seither unsere wichtige Detox-Kur um 1 Monat Trinkmoor (das die Leute natürlich unbedingt in der Apotheke und nicht beim bösen Amazon kaufen müssen)

SonnenMoor MoorFein Tabletten - 30 Stück für 30 Tage natürliche gepresste Moortabletten zum Einnehmen...
  • 🍃MOORFein Tabletten mit Moor & Eisen für Magen und Darm
  • 🍃 30 Stück für 30 Tage - in dieser Moor Tablette steckt die ganze...
  • 🍃Der Eisengehalt trägt zur normalen Bildung von roten Blutkörperchen...
  • 🍃 Moor enthält von Natur aus folgende Inhaltsstoffe: Calcium, Eisen,...
SonnenMoor Trinkmoor 1 Liter + Trinkmoor 250 ml -Trinkmoor zum Einnehmen für den Darm
  • 🍃Ihr SonnenMoor Trinkmoor "Ein Hoch auf die Lebenskraft"Paket: 1 Liter +...
  • 🍃Freuen Sie sich über einen einzigartigen Naturcocktail aus über 350...
  • 🍃Der SonnenMoor Tipp, nehmen Sie die Trinkmoorkur über einen längeren...
  • 🍃Abfüllung, Herstellung und Versand findet ausschließlich bei der...

Denn – wie ich in den nachfolgenden Abschnitten beschreibe, habe ich immer wieder von der umfassenden Wirksamkeit von Huminsäure gegen das darm-ruinierende und krebspromovierende Glyphosat von meinen Lehrern erfahren (hier finden sie zahlreiche Artikel von mir zum Thema)

Meine eigenen Erfahrungen sowie die zahlreichen Amazon-Reviews gehen aber weit über eine normale Glyphosat-Detox-Wirksamkeit hinaus. Moor ist „mein“ derzeitiger Hit an eigenen Nahrungsergänzungsmitteln.

 

Ich teste nach mit einem „Moor-Präparat“

Huminsäure ist der Hauptwirkstoff vom Moor, daher schaue ich mich bei Moor-Produkten um:

beim Rum-Recherchieren komme ich auf eine Amazon-Seite mit „Moor“ für die Verdauung von Hunden, mit 300 Reviews die fast alle sehr positiv waren. Diese Reviews von Produkten sind für mich immer wertvolle Quellen, ich hab schon öfters auf diese Weise hilfreiche Produkte gefunden, zB Haritaki welches mein Gedächtnis in einer Schwächephase buchstäblich über Nacht wieder hergestellt hatte (–> Artikel).

Dabei finde ich folgendes Produkt

AniForte Heilmoor für Hunde 1,2kg – Verbessert die Kotbeschaffenheit, Verdauung, Immunsystem,...
  • REINES NATURMOOR: Aus dem ältesten Moorheilbad Bayerns - die Heilerde...
  • OPTIMIERT KOTBESCHAFFENHEIT: Unser Heilmoor bindet und spült schädliche...
  • VERDAUUNG & WOHLBEFINDEN: Natürlicher Moor-Torf unterstützt das...
  • APPETITANREGEND: Einfach unter das Futter mischen. Regt bei Fressunlust den...

was den Hunden nicht schadet, kann für mich auch nützlich sein, denk ich mir und bestelle mir selber eine Dose. Sehr angenehmer, neutraler geschmack, ganz ganz ganz leichter fauliger Abgang zum Schluss, aber ich bin auch ein Gourmet, das schmeckt wohl sonst kaum wer. Perfekt in den Kaffee. 

Ich nehme täglich einen Esslöffel von dem schwarzen Bazz und nach 3 Tagen beginnt sich der Stuhl zu verändern, der Klopapierverbrauch halbiert sich so wie die „Lesezeit“, auch der Hund – der es zwischenzeitlich auch bekommt – hat nach 10 Jahren erstmals normalen richtig schönen Stuhl, meint Lenna, die mit ihm am Morgen geht.

 

Über Glyphosat

Klinghardt, Dr. Thomas Rau und Stef Seneff

Dietrich Klinghardt ist der Arzt, der weltweit am meisten die modernste Wissenschaft mit Methoden der Ganzheitsmedizin verbindet und ausserordentlich gut mit moderner Forschung vernetzt ist. Wenn er irgendwo was erzählt, lerne ich was!

Seit Jahren erzählt er in seinen Vorträgen, dass Glyphosat als hochwirksames Antibiotikum praktisch überall drinnen ist (80% der Welt-Pflanzen-Ernte wird angeblich durch „Roundup-Ready-Crops“ erzeugt). 

In einer Reportage sagten deutsche Wissenschaftler, dass sie NIEMANDEN gefunden haben, der nicht Glyphosat im Urin ausscheidet, man kann sich dagegen kaum wehren.

Bitte dazu unbedingt meine Seite „Biolebensmittel“ lesen, absolut wichtig – dort sind die Youtubes der Reportagen eingelinkt.

 

Glyphosat-Detox mit Glycin + Huminsäure

Dr. Dietrich Klinghardt weist auf die vielen Forschungsdaten von Dr. Stephanie Seneff, MIT Boston hin, welche die ubiquitäre Glyphosat-Belastung tw. für die Autismus-Pandemie in den USA verantwortlich macht.

Glyphosat macht Autismus (sagt Dr. Seneff)

 

Dietrich erzählt uns immer wieder, dass man mit HUMIN-SÄURE und Fulvin-Säure, beides Bestandteile des Moores, Glyphosat ausleiten kann. Ausserdem soll man die negativen Effekte von Glyphosat mit der Aminosäure GLYCIN abfangen können, welche er in seiner Kindheit als Zucker-Ersatz in den Kakao bekommen hat, weil sie gesund und süss ist.

Dietrich Klinghardt und Heli Retzek in Baden Baden 2019 bei den Medizinischen Tagen, wo wir beide immer vortragen. Dietrich erzählt mir von einem alten Malaria-Mittel mit dem er fantastische Erfolge – gerade beim Autismus – hat

 

Dr Thomas Rau – umfassende Toxikologie

bei den vielen Kursen in der Paracelsus-Klinik Lustmühle, die ich von 2013-2016 mit Dr. Thomas Rau gemacht habe, hat uns dieser immer wieder von den umfangreichen Messungen im TOXIBA-Labor der SChweiz berichtet.

Thomas ist – wie er berichtet – der „einzige Einsender“ unter den Ärzten, welcher bei Fragestellungen wie Krebs oder Schwangerschafts-Wunsch Toxikologische Untersuchungen durchführt, hat er uns erzählt.

Dabei bekommt er immer wieder erschreckende Messergebnisse aus dem Labor berichtet. Pillenhormone, BPA und Glyphosatwerte sind jenseits von gut und böse in den Proben der erkrankten Patienten. Intensive Detox ist das A und O in der Paracelsus-Klinik.

Tumoranämie durch Toxine?

erst kürzlich hab ich von Thomas auf meine Anfrage über mögliche Ursachen der TUmor-Anämie bei Krebspatienten die Rückmeldung bekommen, dass er bei allen diesen Patienten toxikologische Untersuchungen macht, und einen riesen Berg an Herbiziden, v.a. Glyphosat und Weichmacher findet und er dies dafür verantwortlich sieht.

 

Was immer es ist – es wirkt bei mir phänomenal

jedenfalls: ich und mein Hund, wir bleiben vorerst beim Moor! In einigen Monaten werde ich absetzen und dann mal schaun, welchen Dauereffekt ich damit bekommen habe und was dies mit meinen Blutwerten macht. Ich poste dann hier einen Update. Heute hab ich mir 5 neue Packungen bestellt.

(Visited 3.644 times, 1 visits today)
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.   Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite [toggle title="Ärztekammer Disclaimer"] Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend". Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen. [/toggle] 

12 Kommentare

  1. Hallo lieber Heli, ich danke dir für all die wunderbaren Informationen, die du seit Jahren mit in die Welt bringst und freue mich über herzensfrische, kluge,offene, neugierige, lernbereite und aufrichtige Menschen wie dich,
    herzliche Grüße Elke

    • ich werde alles was es gibt bestellen, bioenergetisch an mir und an Patienten testen und kann in einigen Monaten dann mal berichten, was am besten tut. Ich hab inzwischen noch einige Hunde-Moor-Dosen und werde auch einen grösseren Kanister aus Neydharting besorgen, das ist bei mir in der Nähe. Aber jnatürlich Activomin und Sonnentoor Trinkmoor usw. Der letzte Kommentar von Ursula aus Berlin ist zu dem Thema auch eindrucksvoll!

  2. Hallo Heli,
    So vor ca. 5 Jahren begann es, dass ich bei den Darmflora-Analysen vermehrt das Fehlen (!) der Milchsäurebakterien sah. Waren es zunächst nur eine Handvoll Patienten, nahm dieses „Phänomen“ drastisch zu. Inzwischen ist dies bei über 80% der Patienten der Fall, kombiniert natürlich dann auch mit mangelnden Bifidobakterien.

    Teils lassen sie sich in der Darmsanierung mit Probiotika schwierig ansiedeln. Erst mit dem Einsatz der Huminsäuren wurde es besser und es ist auch mein Lieblingsprodukt, da es wunderbar funktioniert, um auch die Darmschleimhaut-Barriere zu sanieren (Leaky Gut).

    Fehlt die Säuerungsflora, steigt der pH-Wert im Darm, das Eiweißabbauprodukt Ammoniak wird statt ausgeschieden zu werden, rückresorbiert und belastet zusätzlich den Stoffwechsel, vornehmlich das Nervensystem.

    Ich nehme regelmäßig Activomin, auch ohne Leaky Gut und der Hund unserer Tochter Sobamin-Pulver, auch von der Fa. Weinböhla. Trinkmoor geht für Kinder recht gut.

    Hier auch für den Laien schöne Vortrags-Folien zum Thema Glyphosat / Darm und natürlich den damit verbundenen Folgeerkrankungen von Stefanie Seneff: https://tacanow.org/wp-content/uploads/2019/03/Stephanie-Seneff-Glyphosate.pdf

    Herzliche Grüße aus Berlin, Ursula

  3. Bei Aniforte ist als Inhaltsstoff nur Moor angegeben, keine Auflistung der darin enthaltenen Spurenelemente wie bei Trinkmoor. Inhaltsstoffe Trinkmoor: Huminsäuren, Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Natrium, Zink, Kupfer, Chrom, Molybdän. Kann man davon ausgehen, dass das bei Aniforte genauso ist, weil Moor = Moor?

  4. folgende Email bekam ich und möchtte sie hier im Artikel zur verfüugng stellen. Übrigens verwenden wir das rogaska sehr häufig in der Ordi zur Aluminium-Detox, da es enorme Silicium-Werte besitzt!
    Dr. Retzek

    https://www.rogaska-medical.com/de/donat-mg/wirkungen

    Sehr geehrter Herr Doktor Retzek,

    mit großem Interesse habe ich Ihren Bericht zur Anwendung von Trinkmoor gelesen. Vielen Dank, dass Sie Ihr so breit gefächertes Wissen und Ihre Erfahrungen so generös teilen. Wie Sie bestimmt selbst wissen, sind Sie damit eine Ausnahmeerscheinung im Gesundheitsbereich.

    Das im letzten Newsletter angesprochene Darmproblem hat mich, als ich noch berufstätig (fast ausschließlich im Büro sitzend) war, über mehr als 25 Jahre begleitet. Zuerst habe ich mir mit Neda Würfel und Agiolax Erleichterung verschafft. Allerdings dauerte es nicht lang, bis ich zu weniger gelinden Mitteln griff mit dem Ergebnis einer Abhängigkeit von Abführmitteln. „Ohne“ ging auch nach einer Woche nichts. Dieses Problem hatten in ähnlicher Form viele Arbeitskolleginnen. Kein Wunder, wir waren auch Meisterinnen jeder neuen Diät, die irgendwo publik gemacht wurde.

    Als ich schon alles verloren glaubte und auch diverse Heilpraktiker keinen Rat wussten, kam ich mit einem Herrn ins Gespräch, der seine positiven Erfahrungen mit dem Wasser aus Rogaska, Donat Quelle, beschrieb.
    Schon am nächsten Tag kaufte ich bei Billa einige Flaschen davon, trank täglich auf nüchternen Magen 1/4 l und nach etwa 10 Tagen nur mehr 1/8 l.
    Das Problem war gelöst und wenn seither wieder Anzeichen dafür auftreten, genügen ein paar Flaschen Wasser zu etwa € 1,50/l und alles ist wieder im grünen Bereich.
    Schwangere, Kinder, Rekonvaleszente – sie alle könnten damit nebenwirkungsfrei „behandelt“ werden.

    Bei der Fa. Sonnenmoor in Anthering gibt es gratis ein Büchlein über „ei zigartige Erfolge mit Heilkräutern und Heilmoor“ von Franz Fink, dem Firmengründer. Ich besitze das schon so lang, dass noch keine Mailadresse drinnen steht. Die Sonnenmoorprodukte gibt es hier im Reformhaus.

    Mit besten Wünschen und Grüßen, xxxx

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.