eine¬†Vielzahl von Krankheiten lassen sich durch das EDS erkl√§ren: Fatigue, Depression, Autoimmun-Erkrankungen (MS, Lupus, Rheuma ….), PCO, Endometriose, Infertilit√§t, Krebs

Syndrom ist eine mehr oder weniger ausgepr√§gte Ansammlung verschiedener Symptome oder Erkrankungen. Syndrome sind kompliziert da meist nur die „Folge-Krankheiten“ sowie „unspezifisches Krankheitsgef√ľhl“ diagnostiziert werden.

 

Folgende Beschwerden oder Erkrankungen weisen auf Endorphin-Mangel hin

  • M√ľdigkeit,¬†Freudlosigkeit, Depressivit√§t
  • Chronisches M√ľdigkeits-Syndrom
  • Fibromyalgie
  • Autoimmun-Krankheiten: Rheuma, Multiple Sklerose, Lupus, Polyarthritis, ….
  • Krebs
  • Endometriose,¬†PMS, sehr schmerzhafte Regel
  • Polycystisches Ovar
  • Infertilit√§t
  • Mb. Crohn, Colitis Ulcerosa

 

Nach Dr. Phil Boyle weisen bereits 3 Zeichen aus dieser Liste auf ein relativ sicher vorhandenes Endorphin-Mangel-Syndrom hin (siehe Videos auf meiner Endometriose-Seite).

 

Diagnose

Optimal w√§re nat√ľrlich eine Messung der Endorphine, mir ist keine derartige Diagnose bekannt. Derzeit sind wir auf Klinischen Hinweise angewiesen sowie die Besserung der Beschwerden nach Gabe von k√ľnstlichen Endorphinen.

 

Therapie

Therapie ist sehr einfach und quasi-hom√∂opathisch: LDN ist ein Endorphin-Rezeptor-Blocker der in sehr niedriger Dosierung („Hom√∂opathisch“) gegeben wird. Dadurch wird die K√∂rpereigene Endorphin-Produktion verdoppelt bis verdreifacht.

Von Dr. Bihari, dem „Erfinder“ der LDN-Therapie werden MS-F√§lle beschrieben, welche seit 18 Jahren unter LDN v√∂llig stabil sind.

Von Dr. Phil Boyle wissen wir, dass er hunderte M√ľtter w√§hrend der gesamten Schwangerschaft mit LDN behandelt hat, die Schwangerschaft war auffallend beschwerdearm und die Kinder wunderbar ausgeglichen und pflegeleicht.

Ich verwende diese sehr billige Therapie (ca 35,- Monatskosten) seit 2011 bei Krebs und MS mit recht guten Erfahrungen. Nicht jeder Fall profitiert, aber ca 70% der Patienten haben tw. ganz bemerkenswerte Verbesserungen.

Alle Behandler berichten davon, dass bei Endorphin-Mangel die Erkrankung (MS, Krebs, ….) nach Absetzen der k√ľnstlichen Endorphine wieder kehrt.

Erfahrene Behandler sprechen davon, dass man mindestens 6 Monate behandeln muss bis entsprechende Effekte sichtbar sind bei den schwereren chronischen Erkrankungen (Krebs, Autoimmun-Erkrankungen, MS).

Bei Darm-Candidiosis wird LDN schlecht resorbiert, hier muss ev. eine Candida-Darmbehandlung durchgef√ľhrt werden.

Erfahrene Behandler berichten, dass die Therapie viel besser anspricht, wenn sie mit Darm-, Ernährungs-, Stress-Therapie kombiniert wird.

Behandlungsergebnisse

Ansprechrate: 70-80% bei MS – siehe Interview Dr. Bihari oder Interview Dr. Patrick Crowley

 

Die Behandlung ist sehr einfach.

Hier mache ich eine Ausnahme zur Regel „keine Online Behandlungen, keine Werbung“,¬†weil sonst niemand in √Ėsterreich diese billige Behandlung anbietet: ¬†sie k√∂nnen unsere Praxis diesbez√ľglich kontaktieren.

Nebenwirkungen

Behandlung ist nach derzeitigem Wissens-Stand (hunderte √Ąrzte verwenden diese Therapie seit Jahren) v√∂llig nebenwirkungsfrei und kann lange Zeit genommen werden.

Von Dr. Phil Boyle wissen wir, dass er hunderte M√ľtter w√§hrend der gesamten Schwangerschaft mit LDN behandelt hat, die Schwangerschaft war auffallend beschwerdearm und die Kinder wunderbar ausgeglichen und pflegeleicht.

Wir haben – neu – gefunden, dass manchmal eine n√§chtliche W√§rme auftritt: Manche Patienten erwachen um 3 oder 4h und liegen mit einem angenehmen W√§rmegef√ľhl und ohne negativem Gedanken-Andrang f√ľr einige Zeit munter im Bett bis sie wieder einschlafen. Wir reduzieren dann die LDN-Gabe langsam um 0.5mg bis die Schlaflosigkeit verschwindet ohne Minderung der eigentlichen LDN-Wirkung.

 

Wieso bekommt man diese Therapie nirgendwo?

Keine Ahnung. Die Forschungslage ist dicht, es gibt hunderte √Ąrzte die lautstark f√ľr entsprechende Zulassung schreiben (siehe meine Seite LDN), es gibt keine Nebenwirkungen – vermutlich ist die Therapie zu einfach und zu billig.

 

Weitere Informationen zum EDS auf meiner Homepage

(Visited 3.750 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.