obwohl reguläre Diktion nach wie vor dem Parasitenwahn folgt, zeigt 2019er Forschung dass Morgellons eine Biofilm-Infektons-Erkrankung mit den Stealth-Keimen Borrelia + Helicobacter pylori ist.

 

„Morgellon-Betroffene sind Psycherl mit Parasiten-Wahn“

l√§hmend und f√ľr Betroffene besonders ern√ľchternd sind Situationen, bei der ihre qu√§lende Erkrankung als „Einbildung“ und „Wahn“ eingeordnet wird.¬†

Zu meiner Studienzeit war dies damals die Fibromyalgie, eine bis heute nicht richtig geklärte Erkrankung mit quälendsten Schmerzen ohne adäquate Standard-Laborbefunde.

Prof. Ringl hat uns damals in Wien Fibro-Patienten in die Vorlesung gebracht und hingewiesen, dass der durchschnittliche FMS-Patient 14j lang zu verschiedenen √Ąrzten gegangen sind und immer nur als „eingebildet krank“ erkl√§rt wurden. Er wollte uns zeigen, dass wir Patienten auch dann ernst nehmen sollten, wenn wir keine Befunde erheben k√∂nnen.

Heute betrifft dies die Morgellons – eine merkw√ľrdige, in Europa noch seltene Erkrankung, die sogar jetzt noch von vielen Kollegen als psychiatrische St√∂rung eingestuft wird (zB 2019, 2018), deren Behandlung v.a. mit Neuroleptika oder sogar mit Elektroschocks (2019)

 

Erstmals 2018 eine Morgellons-Konferenz in Europa

ich habe bereits —> einen Artikel √ľber diese Konferenz geschrieben.

die H√§lfte der Konferenz wurde der Grundlagenforschung gewidmet, ca. 1h lang sahen wir zB Forschungsergebnisse von insg. 13 US-Universit√§ten, die alle mit den verschiedensten Methoden (Kultur, PCR, Immunfluoreszenz, in situ Hybridisierung¬† ….) in den Morgellon-Hauterscheinungen Borrelien nachgewiesen haben.

Es herrschte w√§hrend der Konferenz immer noch ein Klima der „Verteidigung“ und Rechtfertigung: dass dies – die Morgellon’s – eine reell existierende Erkrankung ist.¬†

Dr. Ginger Savely – die wohl beste Expertin dr√ľber, meinte dass sie immer noch j√§hrlich 5 Patienten durch Selbstmord verliert, weil die Erkrankung extrem qu√§lend ist.

 

Patienten beim Meeting

ich konnte mit mehreren US-Morgellon-Patienten beim Meeting sprechen die ziemlich beschwerdefrei geworden sind. Sie haben auf umfangreiche Detox und Ernährungs-Umstellung als den hauptsächlichsten Faktor der Verbesserung hingewiesen.

 

Neue Studie 2019 – Morgellons sind Biofilme von Lyme + Helicobacter pylori

Dr. Eva Sapi, die bekannte Krebs- und Borrelien-Forscherin aus den USA hat im Mai 2019 eine neue Studie dazu publiziert.

 

Biofilme sind eigenständige Bakterien-Entitäten

Bakterien haben eine weithin unbekannte „Gemeinschafts-Form“ entwickelt, die s.g. Biofilme. Dabei schliessen sich grosse Kolonien von tw. unterschiedlichen Keimen zusammen, schwitzen Schleim aus und verkriechen sich in diesem Schleim, der die Kolonie f√ľr Antibiotika und andere antibakterielle Strategien undurchdringbar und unerreichbar macht.

Hier eine Photostrecke von Dr. Eva Sapi √ľber den „Hausbau“ von Borrelien-Biofilmen. Im obersten Bild wurde der Schleim (Calcium-Alginat) extra blau rausgef√§rbt.¬† Die Bilder sind aus einem Vortrag von Dr. Hopf-Seidl, der grossen Neurologin und leider pensionierten Borreliose-Forscherin.

 

 

 

 

Biofilm von Borrelien. Diese gehen durch Einfluss von Doxycyclin sofort in die Biofilm-Form √ľber. Siehe eigener Artikel „Biofilm“

 

 

Antibiotika-Resistenz innerhalb der Biofilme

Im Biofilm sind die Borrelien vor Antibose gesch√ľtzt und interessanterweise sind¬† Antibiotika √ľberhaupt der gr√∂sste Antrieb f√ľr die Borrelien einen Biofilm auszubilden.

Hier im nachfolgenden Bild aus dem Labor von Dr. Eva Sapi die Reaktion der Borrelien-Biofilme auf 6 wöchige Antibiose zu sehen

Einzig Tinidazol kann den Biofilm halbwegs erreichen, Doxycyclin bringt wenig wie oben rechts sichtbar ist.

 

Bei uns in √Ėsterreich wird bei einer Borreliose in der Regel immer noch mit 2 Wochen Doxycyclin gearbeitet, eine chronische Borreliose existiert nach professuraler Schulmedizinisch – Neurologischer Meinung nach nicht.¬†¬†

Tausende Erkrankte und eine umfangreiche Studienlage zur chronischen Neuroborreliose und viele B√ľcher von eminenten Fach√§rzten scheinen sich zu irren¬† – siehe meinen Bericht √ľber Australische Beh√∂rden und Borreliose.¬†

Achtung –> siehe bitte √Ąrztekammer-Disclaimer weiter unten

 

Krank nach Zeckenstich: Borreliose erkennen und wirksam behandeln
109 Bewertungen
Krank nach Zeckenstich: Borreliose erkennen und wirksam behandeln
  • Petra Hopf-Seidel (Autor)
  • 320 Seiten - 09.06.2008 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - Knaur MensSana TB (Herausgeber)
Die verschwiegene Epidemie: Zeckenstich - Borreliose. Hilflose Patienten, ratlose √Ąrzte. Wie Politik, Wissenschaft und Medizin versagen
  • J√ľrschik-Busbach, Birgit (Autor)
  • 334 Seiten - 21.09.2015 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - 9 LEBEN VERLAG (Herausgeber)
Why Can't I Get Better?: Solving the Mystery of Lyme and Chronic Disease
433 Bewertungen
Why Can't I Get Better?: Solving the Mystery of Lyme and Chronic Disease
  • Horowitz, Richard I. (Autor)
  • 384 Seiten - 02.12.2013 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - St Martin's Press (Herausgeber)

Diese Diskrepanz von Fach√§rztlicher Meinung und Betroffenen (√Ąrzten & Patienten) f√ľhrt schliesslich dazu, dass sich Betroffene zur Behandlung an „Energethiker“ und „Handaufleger“ wenden. Dies schw√§cht tats√§chlich √§rztliche Kompetenz und Stand.

Im Buch von Storl wird zB Borreliose mit Mega-Mengen von neurotoxischem Nano-Silber behandelt, w√§hrend mit einer ad√§quaten Antibiose nach wissenschaftlichen Kriterien (–> Eva Sapi et al) hier gute Ergebnisse zu erzielen sind.¬†

Borreliose nat√ľrlich heilen: Ethnomedizinisches Wissen, ganzheitliche Behandlung und praktische Anwendungen
  • Wolf-Dieter Storl (Autor)
  • 280 Seiten - 01.07.2007 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - AT Verlag (Herausgeber)

 

Biofilme – Helicobacter und Lyme produzieren zusammen die Fasern

im FullTextPDF sehr gut nachlesbar zeigt die Gruppe um Eva Sapi, dass die Morgellons-Fasern aus 

  • phosphorylierte TAU-Proteinen
  • √ü-Amyloid-Proteine
  • Alginat-Proteine
  • Thioflavin – Proteine

bestehen, die einen gemischten Biofilm aus Helicobacter-Pylori sowie Borrelia sp. aufbauen

 

Eva Sapi et al – Tau-Protein, √ü-Amyloid und Alginat aus HP und Lyme zusammen bilden Morgellon’s Fasern

 

Querverweis auf Alzheimer Demenz

phosphoryliertes Tau-Protein sowie ß-Amyloid Haufen sind die pathomorphologischen Störfaktoren im Hirn von Alzheimer-Erkrankten. 

Mittlerweile ist der Zusammenhang zwischen Alzheimer Demenz und chronischer Borrelien-Infektion des Gehirns unbestritten, v.a. Alan MacDonald und seine Mitarbeiterin Judy Miklossy haben sich hier sehr verdient gemacht (Youtube Vortrag)

 

√Ąrztekammer – Disclaimer

die Disziplinarkommission der O√Ė √Ąrztekammer r√ľgt meine Website als „marktschreierisches Vorspiegeln von Exzellenz“. Meine Hinweise f√ľr wissenschaftlich fundierten Optimierung existierender Guidelines wird als „Herabw√ľrdigung der Standes-Ehre“ angemahnt.

H√§ufiges Besuchen von Fortbildungs-Veranstaltungen wird von der √Ąrztekammer gefordert.

Wegen meines wissenschaftlichen Hintergrundes, den vielen Zusatzausbildungen im In- und Ausland sowie den permanenten Recherchen in der neuesten wissenschaftlichen Forschungsliteratur, die ich f√ľr meinen Kollegen hier kostenlos zum einfachen Nachschlagen zusammenfasse, wird mir durch die √Ąrztekammer „Exzellenz“ unterstellt.¬†

Diese Exzellenz war nie beabsichtigt sondern ergibt sich als Folge besonderen Fleisses, Intelligenz und Integrität, der finanziellen Absichtslosigkeit und dem Wunsch der Community der ärztlichen Kollegen durch Informations-Sharing dienlich zu sein. Dass durch neuesten wissenschaftliche Informationen Guidelines optimiert werden, ist Teil eines normalen wissenschaftlichen Prozesses. 

 

(Visited 2.381 times, 16 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

1 Kommentar

  1. Hochachtungsvoll was Sie Herr Dr.Retzek unentgeltlich leisten aber traurig wie man sie angeht
    Sehr schade dass es nicht viel mehr (Retzek`s) Ganzheitlich-Mediziner gibt die sich f√ľr kranke Menschen einsetzen so wie sie es tun, ich glaube sehr viele sind ihnen dankbar.
    Herzlichen Dank

Comments are closed.