Klinghardts Geheimnisse

-

in Baden Baden 2020 hat mir Dietrich am Gang zugeflüstert:

das Malariamittel Quinacrine (Acriquine®, Atabrine®, Atebrin®Mepacrine®) —> ein Wundermittel bei neurolog Fällen und BurnOut

wer einen Zugang zu dem Mittel hat, bitte unbedingt melden. Ich bin auch mit einer Mini-Dosis zufrieden, wir würden es dann potenzieren und homöopathifiziert einsetzen.

blank
Dietrich Klinghardt und Heli Retzek in Baden Baden 2019 bei den Medizinischen Tagen, wo wir beide immer vortragen. Dietrich erzählt mir von einem alten Malaria-Mittel mit dem er fantastische Erfolge – gerade beim Autismus – hat

in Baden Baden 2018 hat Dietrich Klinghardt vor versammeltem Auditorium ähnliches vom Suramin erzählt, er gibt alle 6 Wochen Suramin-Infusionen bei Autisten, die verbessern sich dramatisch.
Auch Suramin bekomme ich nirgends, wenn ein Leser hier Zugang hat, bitte unbedingt melden!

(Visited 1.700 times, 1 visits today)
blank
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge.  Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
Ärztekammer Disclaimer
Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
Kommentare ansehen oder einen Kommentar schreiben

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.