es trafen sich dieses Wochenende ein kleiner aber feiner Kreis internationaler IPT-Therapeuten zu einem Austausch. √Ąrzte aus S√ľdafrika, USA, Mexiko, Deutschland und auch zwei aus √Ėsterreich haben sich gegenseitig gecoached.

Dr. Donato Perez Garcia III, der Enkel des IPT-Erfinders und Professor in Tijuana¬†zeigte uns 4 Patienten mit teils fortgeschritten Krebserkrankungen und auch einen chronischen Lyme-Fall, die alle mit IPT-Low-Dose-Chemo oder IPT-adjuvierter Antibiotika-Therapie massiv gebessert wurden. Wir sahen, dass Dr. Perez, der in Tihujana / Mexiko arbeitet, t√§glich mehr als 8 IPT-Chemos durchf√ľhrt.

 

 

Dr. Reinhard Probst beeindruckt nicht nur mit seiner guten Laune sondern durch seine Behandlungsergebnisse, die er  mit der Kombination aus hochdosierter Curcumin-Infusion zusammen mit IPT erzielt.

Er kontrolliert die Fälle durch monatliche CTC-Messungen (Maintrack) und wählt die Chemo per RGCC-Chemosensitivität aus und konnte sehr schöne Regressionen und auch Remissionen präsentieren

was man unbedingt hier anf√ľhren muss: „Reini“ ist eine K√ľnstlerseele, ein Autor und Singer/Songwriter, hier die Facebook seite seiner Band RIO.DEL.ISAR.¬†

Dr. Reinhard Probst hatte leider 2018-2019 eine persönliche gesundheitlich Krise und kann daher nicht mehr als Referent oder Vorbild dienen.

 

 

Dr. Papasotiriou

ein ausserordentlicher Vortrag kam von einem fantastischen Wissenschaftler: Dr. Ioannis Papasotiriou¬†ist Chefwissenschaftler der RGCC Gruppe, die international bekanntesten Anbieter von CTC und CSC und Chemoresistenz-Analysen. Dr. Papasotiriou forscht √ľber die Krebs-Stammzellen und zirkulierende Tumorzellen.

Was wirklich schlimme Information war: Krebs-Stammzellen können sich mit einer Generations-Zeit von 20 Minuten vermehren !!!

RGCC kann jetzt 1 cirkulierende Tumor Cell (CTC) in 25ml Blut dedektieren. Die Zellen werden √ľber Zell-Sort-Mechanismus angereichert, anschliessend √ľber PCR Amplifikationen die Expression der zu untersuchenden Gene analysiert. Die Chemoresistenz wird dann in Multiwells mit 12.000 Krebszellen (??) pro Test untersucht.

Krebszellen sind praktisch immer Heterogen, jeder Bluttest kann nur eine statistische zusammenfassung zeigen. Hyperthermie hat nur Sinn, wenn HSP niedrig exprimiert sind.

Durch Insulin können sie im Labor eine Empfindlichkeitserhöhung um das mehrhundertfache auf Chemo feststellen.

 

 

Dr. Simon Yu aus St. Louise/USA beeindruckte mit einem feurigem Vortrag √ľber Parasiten und Pilz-Erkrankungen, die er als zentrale Schrittmacher vieler chronischer Erkrankungen identifizert. die Z√Ąhne sind als versteckte Entz√ľndungs-Herde der wichtigste Krankheitsmacher f√ľr Dr. Yu.

„Patients are often very angry, they visit me for parasite cleansing and I tell them the teeth have to go“

  

 

Dr. Hartmut Balint konnte das Adrenalin-Konzept von Fryda anhand umfangreicher Laboruntersuchungen bestätigen. Nur wenige Kollegen  können in eigener Praxis den Säure/Basen-Status so klar bestimmen. Nebennierenschwäche, Lebensmittel-Intoleranzen, Dysbiose des Darms usw. sind alle wichtige Schritte in der Diagose und dann zielgerichteten Therapie.

 

 

Dr. von Rosen РInternist, Kardiologe, Onkologe beindruckt mit seiner grossen Erfahrung, er behandelt mehr als 1000 neue Patienten pro Jahr in seiner Praxis und der wunderschönen Schlosspark Klinik. Interessant sein Hinweis auf EMF und Neutralisierungs-Chips von Gabriel-Technology.

Brustkrebs-Rezidiv-Risiko sinkt drastisch wenn die Damen 12h pro Tag fasten (nachts nichts naschen).

Ganzkörperhyperthermie alleine bei metastasiertem Krebs nicht sinnvoll, 1 Tag nach Platin chemo jedoch gut. Als Rezidiv-Prophylaxe nach erfolgter Remission sehr sinnvoll.

 

 


 

Einige weitere Referenten rundeten die Konferenz ab, war wirklich sinnvoll hier teilzunehmen

 

 

√Ąrztekammer ‚Äď Disclaimer

die Disziplinarkommission der O√Ė √Ąrztekammer r√ľgt meine Website als ‚Äěmarktschreierisches Vorspiegeln von Exzellenz‚Äú. Meine Hinweise auf wissenschaftlich neue Forschungs-Daten werden als ‚ÄěHerabw√ľrdigung der Standes-Ehre‚Äú angemahnt.

H√§ufiges Besuchen von Fortbildungs-Veranstaltungen wird von der¬†√Ąrztekammer¬†gefordert.

Wegen meines¬†wissenschaftlichen Hintergrundes, den vielen¬†Zusatzausbildungen¬†im In- und Ausland sowie den¬†permanenten Recherchen¬†in der neuesten wissenschaftlichen Forschungsliteratur, die ich f√ľr meinen Kollegen hier kostenlos zum einfachen Nachschlagen zusammenfasse, wird mir durch die √Ąrztekammer ‚Äěmarkschreierisches vorspiegeln von Exzellenz‚Äú unterstellt.¬†

Diese Exzellenz war nie beabsichtigt sondern ergibt sich implizit und absichtslos als Folge besonderen Fleisses, Intelligenz und Integrität, der finanziellen Absichtslosigkeit und dem Wunsch den ärztlichen Kollegen durch Informations-Sharing dienlich zu sein.

Marktschreierisch kann nicht angewendet werden, da durch diese Website kein Verkauf stattfindet und sie sich v.a. an Kollegen wendet.

Die √Ąrztekammer moniert weiters ‚Äědass ich mit derartigen, medizinisch nicht bewiesenen Aussagen das Standesansehen der √Ąrzte verletze, meine¬† Aussagen auf der Homepage seien aufdringlich, marktschreierisch und erweckten beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t‚Äě

Dass durch neueste wissenschaftliche Informationen ‚Äď BEWIESEN durch entsprechende Verweise auf die Pubmed aus der ich dieses Wissen recherchiert habe ‚Äď neues Wissen entsteht welches m√∂glicherweise¬† sogar ‚Äěaltes Wissen‚Äú erg√§nzt, verbessert oder erweitert, ist Teil eines normalen wissenschaftlichen Prozesses, welcher an sich in einer wissenschaftsbasierten Disziplin statthaft sein sollte.¬†

Dass das Zur-Verf√ľgung-Stellen von wissenschaftlicher Forschungsliteratur an Kollegen deren Standesansehen verletzt, war mir nicht bewusst. Ich bedaure dies zutiefst und entschuldige mich hierf√ľr bei den betroffenen Kollegen.

(Visited 597 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.