BAK-Verwaltung und File-Abgleich

Meine Ordi-Hardware schaut folgendermassen aus:

  • Arztzimmer: Laptop (WLAN)
  • Sekretariat: Desktop (LAN) + Externes HD
  • Arbeitszimmer Wohnung: Desktop (LAN) + Externes HD

 

3 Computer auf denen ich abwechselnd arbeite. Gewisse Verzeichnisse sollen sich selbstst√§ndig miteinander abgleichen, sodass √Ąnderungen auf einem Computer automatisch auf die anderen Computer √ľbertragen werden, im Hintergrund und ohne Aufwand.

Weiters sollen regelmässig BAKs der wichtigsten Files auf die Externen HDs bzw. internes Laufwerke gelegt werden.

Jede kommerzielle L√∂sung, Acronis, Nero, WinBAK usw hat letztlich mehr Probleme als Nutzen bereitet. Am funktionalsten hat sich f√ľr mich die L√∂sung per BATCH-File bzw. jetzt neuerdings per ROBOCOPY erwiesen.

√úber Robocopy

Meine L√∂sung f√ľr die Anamnesendaten

der „Server“ auf dem der Hauptdatenstamm verwaltet wird = Sekretariatscomputer, der l√§uft fast immer. Mein Praxisprogramm ist eine selbst-programmierte L√∂sung (siehe Praxisprogramm) auf Basis von MS-ACCESS bei dem die Daten t√§glich durch die Sekret√§rin repliziert werden, d.h. dass mein Anamnesenstamm auf 2 Computer t√§glich abgeglichen wird, ich verliere beim Crash eines der beiden Computer also maximal 1 Tag Anamnesen. Aber – um sicher keine Arbeit zu verlieren werden per Windows-Geplante Tasks folgende BAKs erstellt

  • die gesamte Datenbank des Laptops alle 2h √ľber das Netzwerk am Server abgespeichert
    • um 8h: im Verzeichnis //Sekretariat/ExtHD/Laptop-8h
    • um 10h: im Verzeichnis … Laptop-10h
    • usw – alle 2h bis abends hin in einem eigenen Unterverzeichnis. Am n√§chsten Tag um 8h wird die Datei des Vortages im BAK-Vorgang √ľberschrieben.

Wieso – weil manchmal ein Datenverlust erst viel viel sp√§ter bemerkt wird und eine automatisierte BAK L√∂sung „automatisch“ eine vollst√§ndige BAK-Datei mit einer korrupten Working-Datei √ľberschreibt

 

  • Zus√§tzlich wird diese Datenbank 1 x t√§glich abgespeichert im Verzeichnis //Sekretariat/ExtHD/Laptop-1d
  • Zus√§tzlich 1 x¬†w√∂chentlich im Verzeichnis //Sekretariat/ExtHD/Laptop-1w
  • Zus√§tzlich 1 x¬†monatlich im Verzeichnis //Sekretariat/ExtHD/Laptop-1m

 

Meine L√∂sung f√ľr Word-Files

Winword Files sollen abgeglichen werden auf allen Computern. Ich arbeite mal auf diesem, dann auf jenem Computer. Neu-Eintr√§ge in MM, AML-Files oder Artikel, die ich mal hier, dann da bearbeite, sollen auf allen Computer im Netzwerk verteilt werden, sodass √Ąnderungen nie verloren gehen.

Hierzu „Synchronisiere“ ich per BATCH bzw. jetzt mit Robocopy die Verzeichnisse so, dass die Verzeichnisb√§ume verglichen werden und ver√§nderte / neue Files auf den jeweils anderen Computer √ľbertragen werden.

Dieser Synchronisierungsvorgang erfolgt alle 2h.

 

(Visited 45 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.