Komplementäre Medizin

Neben einer fundierten allgemeinmedizinischen Ausbildungist der Schwerpunkt meines therapeutischen Spektrums die klassische Hom√∂opathie, die ich seit 1991 intensivst erlernte und seit 1994 praktisch aus√ľbe.

15 Jahre lang habe ich ausschliesslich klassisch homöopathisch gearbeitet, seit 2008 ergänze ich diese Therapie um Präventionsmedizinische und andere komplementäre Aspekte.

Hier die √úbersicht √ľber die absolvierten Ausbildungs-Einheiten zu Komplement√§ren Methoden

 

 

komplementäre Schwerpunkte Übersicht

[squeeze_list style=“arrow_list“ classes=“fancy_strong2 fancy_em“]
  • biologische Tumor-Zusatztherapie
    Umfangreiche Erfahrung nach 15j Besch√§ftigung mit komplement√§rer Onkologie. Umfangreiche Ausbildungen in der Paracelsus-Klinik in Lustm√ľhle/St. Gallen/CH sowie der St. Georg Klinik Bad Aibling/Prof. Douwes
  • Akupunktur ¬†– Schwerpunkt Makula-Degeneration
    tw. aufregende Besserung bei chron. Schmerz-Zuständen, einzige valide Therapie gegen Makula-Degenation (80% der behandelten Patienten erfahren eine 25% Verbesserung ihrer Sichtigkeit sowie Stop ihrer Krankheit)
  • Detoxifikation und zertifizierter Chelat-Therapeut
    nach eigener Amalgam-Vergiftung lange leidender intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Schwermetalle, Toxine, Metalle
  • Schmerz-Medizin
    zum Praxis-Schwerpunkt Schmerztherapie haben wir Ausbildungen in Mesotherapie, Akupunktur, Papimi-Ioneninduktion auch manuelle und physiotherapeutische Methoden und verwenden diese in der Praxis meistens erfolgreich.
[/squeeze_list]

HELLGRAU sind bereits angemeldete aber noch nicht stattgefundene Kurse (in der Zukunft), 

 

Ausbildungen und Fortbildungen im Detail

 

Adjuvante Tumor-Therapie РBiologische Zusatzbehandlung bei Krebserkrankungen Рkomplementäre Onkologie


seit 1994 Mitglied der √Ėsterreichischen Gesellschaft f√ľr Onkologie (OeGO)
seit Oktober 1996 Mitglied der Deutschen Gesellschaft f√ľr Biologische Krebsabwehr
  • Metastasen – Rezidiv-Prophylaxe; Seminar bei Prof. Dr. K√∂stler; anl√§√ülich der Steirischen √Ąrzte-Tage 1995
  • I. Endobionten-Symposium, Inst. f. Pflanzenphysiologie der Univ. Wien; 1995
  • II. Endobionten-Symposium; Inst. f. Pflanzenphysiologie der Univ. Wien; 1-3. November 1996
  • 2 W√∂ Hospitation bei Dr. Steinkellner, Gr√ľnburg, O√Ė 1995, 1996
  • GAMED Symposium Biologische Krebsbehandlung, M√§rz 1999
  • OeGo Jahrestagung, Freie Univ. Salzburg, 29.¬† – 31. Oktober 2010
  • II. Kongress Biologische Krebstherapie, M√ľnchen 28-29. April 2012
  • I. IGMEDT Kongress, Anif Mai 2012 | eigenes Referat „Hom√∂opathie in der Onkologie“
  • DGO – internationaler Kongress f√ľr komplement√§re Onkologie, M√ľnchen 14.-16. Juni 2013
  • II. IGMEDT Kongress, Anif April 2013 | zwei eigene Referate „Banerji“, „Azidose als Krebsmotor“
  • DGO Hormon Kurs II | 19. Febr 2014 | Bio-identische Hormone¬†Die effektive Anwendung bei¬†Befindlichkeitsst√∂rungen benigner und maligner Erkrankungen | Prof. Douwes St. Georg Klinik – Bad Aibling
  • DGO Hormon Kurs III | 19. M√§rz 2014 | Bio-identische Hormone¬†Die effektive Anwendung bei¬†Befindlichkeitsst√∂rungen benigner und maligner Erkrankungen¬†¬†| Prof. Douwes St. Georg Klinik – Bad Aibling
  • integrative biologische Krebsmedizin IBKM – Ges Biol Krebsabwehr | Grundlagenkurs 1 | 21-23. M√§rz 2014 – Heidelberg ¬†
  • III. IGMEDT Kongress, Salzburg 11-13. April 2014 | eigenes Referat „Zitrusflavenoid in Krebstherapie“
  • Dr. Douwes Kurse Biologische Krebsmedizin 1 | 14. Mai 2014 | Prof. Douwes St. Georg Klinik – Bad Aibling
  • integrative biologische Krebsmedizin IBKM – Ges Biol Krebsabwehr | ¬†Grundlagenkurs 2¬†| 13-14. Juni 2014 – Heidelberg
  • Dr. Douwes Kurse Biologische Krebsmedizin 2 | 25. Juni 2014 | Prof. Douwes St. Georg Klinik – Bad Aibling
  • Emil Schlegel Klinik, Rottenburg, 5. Juli 2014 | eigenes Referat „Intoxikationen als Ursache von BurnOut & Krebs“

zahlreiche weitere Kurse, Kongresse, Expertentreffen, Vernetzungs-Treffen usw –> siehe Seite „Fortbildungen in chronologischer Reihenfolge

Akupunktur


Mitglied in der √Ėsterreichischen √Ąrztegesellschaft f√ľr Wissenschaftliche Akupunktur seit 1994

  • Grundkurs 1¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 04. – 05.02.95; Dr. K√∂nig, Wien
  • Grundkurs 2 22. – 23.04.95, Dr. Pronai, Linz
  • Grundkurs 3 20. –¬†21.05.95, Dr. Pronai, Linz
  • Bewegungsapparat 18. – 19.02.95, Dr. Pronai, Linz
  • Innere Medizin 20. – 21.01.96, Dr. Pronai, Linz

Akupunktur 2000 und Aku-Line nach Prof. Boel


  • Kurs 1 & 2 ¬† ¬†¬† ¬†17. – 19.06.2011; Prof. Boel, Wien ¬† ¬† ¬†—-> siehe Seite Akupunktur 2000
  • Kurs 1 & 2¬† ¬† ¬† ¬†28. – 30.10.2011, Prof. Boel, Berg – M√ľnchen ¬† ¬†—-> ¬†Wiederholung des Kurses
  • Kurs 1 & 2 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†15.-16. 10. 2014, Prof. Boel, ¬†M√ľnchen ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†—-> ¬†Wiederholung des Kurses

Diese Ausbildungskurse und Wiederholungs-Kurse hat auch meine Gattin Lenna Retzek mit mir absolviert und assistiert mir bei der Durchf√ľhrung der Behandlungen

 

 

Detoxifikation


zertifizierter Chelat-Therapeut gemäss International Board of Clinical Metal Toxicology

  • Schwermetallausleitung & Entgiftung, Dr. Dietrich Klinghardt, 21.-22. November 2009, Wien
  • Entgiftungsstrategien bei Schwermetall- und Umweltgiftbelastung
    Kurs mit Prof. Dr. John Ionescu, Dr. Landenberger, Karin Löprich 14. Jänner 2012  in Stuttgart
  • Detoxifikation – Giftstoffe als Cofaktoren f√ľr die √Ėstrogendominanz nach Lee
    Seminar mit Dr. Landenberger, 21. J√§nner 2012 in M√ľnchen
  • gepr√ľfter Zertifizierungskurs Chelat-Therapeut, 13. Oktober 2012 in K√∂ln – Zertifiziert durch Dr. Landenberger und HP Karin L√∂prich gem√§ss IBCMT

 

 

Dunkelfeld-Mikroskopie


  • 1994 √ĖGO-Symposium (Prof. K√∂stler, Prof. Markl) – Dunkelfeld-Kurs Mikroskopiersaal der BOKU Wien
  • 8.-9. November 2013: Paracelsus-Klinik (s.u.) Dunkelfelduntersuchung in der Biologischen Medizin (Dr. Thomas Rau)
  • 13.-14. Dezember 2013: Dunkelfeld-Untersuchung, Sanum-Therapie in der Biologischen Medizin (Dr. Thomas Rau), Zusammen mit Lenna Retzek,¬†Wien organisiert von¬†Gesundheitsmedizin Akademie
  • 25.-26. J√§nner 2014: Dunkelfeld-Ausbildung bei¬†Andreas Gerzen

 

 

Galvano-Therapie


  • Hospitation in Praxis von Martina Kondritz, 8. Mai 2014
  • Hospitation in Praxis von Martina Kondritz, 2-4. Juli 2014 (zusammen mit Lenna Retzek)

 

 

Manual-Medizin


  • Kurs bei Mathias Dorn, „Dorn-Methode„, Juni 1996, Alg√§u/BRD
  • Ausbildung zum LnB-„Painless“-Therapeuten bei Roland Liebscher-Bracht, 4t√§giger Kurs – Februar 2009 –> siehe Seite „Painless

Physiotherapie


  • MULLIGAN-CONCEPT – Kurs bei Dr. Claus Beyerlein, 11-13. November 2011 im Unfall-Klinikum (BG-Krankenhaus) / Physiotherapie-Schule T√úBINGEN. –> siehe Mulligan
    
    
    
    
    
    

Mesotherapie


in Ausbildung zum Mesotherapeuten seit 2010, Mitglied der Gesellschaft f√ľr Mesotherapie seit 2010

  • Einf√ľhrungskurs, Dr. Sabine Wied-Baumgartner¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†Linz, ¬†04. Februar.2010
  • Basiskurs 1, Dr. Sabine Wied-Baumgartner¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Linz, 17-18. April 2010
  • Modul 6, √Ąsthetische Mesotherapie Dr. Birgit Hantich-Hladik¬†¬†¬† Hallein, 18. Sept. 2010
  • Sondermodul: Mesogyn,¬†Mesodent¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Linz, 2. Oktober 2010
  • Sondermodul: Meso-√Ąsthetik¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Linz, 9. Oktober 2010
  • Modul 5: Bewegungsaparat¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Wien, 16. Oktober 2010
  • Modul 4: Extremit√§ten¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Kitzb√ľhel, 19-20. M√§rz 2011
  • Refresher ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Frohnleiten / Graz 13. J√§n 2011

 

 

 

Mikroimmuntherapie – BIOREG – Bi(G)Med Glady


  • MIT – Einf√ľhrungskurs 30.1.2010¬† Klagenfurt
  • MIT – Modul 3/4 25.-26.9.2010 Wien
  • Experten-Kurs bei Gilbert Glady, BIOREG – IGMED-Veranstaltung in Salzburg,¬†15 Nov 2014
  • Dr. Gilbert Glady, BI(G)MED Lehrgang, Kurs 1 – ¬†GAMED / WIEN, 28.-29. November¬†2014

Neuraltherapie


Mitglied in der √Ėsterreichischen Gesellschaft f√ľr Neuraltherapie und Regulationsforschung seit 1993

  • Kurs 1 27.11.93, Wien, Prim. Doz. Brand
  • Kurs 2 28.11.93, Wien, (Palp. nach alter Ausbildung) Doz.Dr. O.Bergsmann
  • Kurs 3 17. – 18.09.94, Linz, Doz.Dr. O.Bergsmann
  • Kurs 4 03. – 04.12.94, Linz, Doz.Dr. O.Bergsmann
  • Kurs 5 11. – 12.03.95, Wien, Doz.Dr. O.Bergsmann
  • Symposium der Gesellschaft f√ľr Neuraltherapie, September 94 in Salzburg

Ozon-Therapie


wir betreiben in der Ordination ein HUMAZONA Gerät v.a. zur intratumoralen Ozon-Injektion

  • Erstes Internationales Sauerstoff-Ozon-Symposium 28. – 29.09.96; Salzburg
  • Ozon als Therapieform im Rahmen der Ausbildungs-Serie in der Paracelsus-Klinik
  • Medizinisches Ozon, Workshop Passau, 8. Nov. 2014, Passau

 

Paracelsus Klink Lustm√ľhle, St. Gallen, Schweiz


regelm√§ssiger Update und Fortbildungen √ľber Neuerungen in Schweizer Spezialklinik Paracelsus-Klinik

wir haben von der Paracelsus-Klinik die Therapie-Bausteine PAPIMI, ELEC-Magnetron, BEMER, Intratumorale Ozon-Therapie, Sanum-Therapie, Darm- und Milieu-Regulation und Dunkelfeld-Mikroskopie-Diagnostik √ľbernommen und bei uns in der Ordination als fixe Therapie-Bausteine etabliert. Ausserdem sind wir Zuweiser und Nachbehandlungs-Zentrum f√ľr Paracelsus-Klink.

  • 3.-4. Mai 2013: Biologische Krebstherapie, Grundlagen und neue Therapiemethoden (Dr. Thomas Rau, Dr. Stefan Rupp)
  • 8. Juni 2013: Papimi Ioneninduktionstherapie
  • 6.-7. September 2013: klinische Untersuchungen in der Biologischen Medizin¬†¬†(Dr. Thomas Rau, Dr. Stefan Rupp)
  • 8.-9. November 2013: Dunkelfelduntersuchung in der Biologischen Medizin (Dr. Thomas Rau)
  • 22.-24. November 2013: Palm-Therapie (bei ) – Lenna Retzek
  • 13.-14. Dezember 2013: Dunkelfeld-Untersuchung, Sanum-Therapie in der Biologischen Medizin (Dr. Thomas Rau, Wien organisiert von Gesundheitsmedizin Akademie), Zusammen mit Lenna Retzek
  • 11.-12. J√§nner 2014: Biologische Krebstherapie, Grundlagen und neue Therapiemethoden (Dr. Rau, Dr. Rupp)
  • 22. Febr 2014: chronische Infektionskrankheiten (Dr. Rau)
  • 28-29. M√§rz 2014: Milieu-Therapie, Sanum-Therapie (Dr. Rau)
  • 2-3. Mai 2014: Milieu-Therapie, Sanum-Therapie 2 (Dr. Rau)
  • 20-21.Juni 2014: Injektions-Therapie, Neuroveg. Therapie (Dr. Oettmeir, Michael Falkner)
  • 13. Sept 2014:¬†ADS / ADHY / Autismus / Hyperaktivit√§tssyndrom / Epilepsie bei Kindern und Erwachsenen (Dr. Rau)
  • 26-27. Sept 2014: Meridiane und Funktions-Kreisl√§ufe und Wesenstypen (Dr. Rau)
  • 28-29. Nov 2014:¬†Ganzheitliche Zahnheilkunde und Schwermetallausleitung in der Biologischen Medizin (Marek Andys und¬†Dipl. med. dent. Gunnar Reifert und¬†Dr. med. Kurt Tischhauser).

 

Papimi – Ioneninduktions-Therapie


wir haben in unserer Ordination ein PAPIMI РIoneninduktions-Gerät

  • Papimi-Symposium, 28. November 2009, Wien (Othmar Plattner)
  • Papimi-Symposium, Mai 2010, Wien – Teilnahme & Vortrag
  • Vortrag PAPimi, Energetiker-Stadt Wien, 12. Sept 2010
  • Teilnahme & Vortrag¬† PAPimi, GAMED Wien, 26. November 2011

Lesen sie meinen Beitrag √ľber Papimi¬†-Therapie

 

Regulationstherapie & Kinesiologie


  • Laborbefundung, Dr. Dietrich Klinghardt / Thorsten Hollmann¬† 15. November 2009, Kirchzarten
  • RD1 – Regulationsdiagnostik 1 nach Klinghardt, 15.-17. J√§nner 2010, Wien (Ulrike Grosch)
  • alle bis Sommer 2010 von Dr. Klinghardt verf√ľgbaren DVDs erworben & durchgearbeitet
  • Lenna Retzek: Diplomierter Touch for Health – Practitioner, 6 W√∂chiger Kurs bei Susanne Pohl

St. Georg Klinik – Bad Aibling


  • Integrative biologische Krebsmedizin, Kurs 22.-23. November 2013
  • DGO Hormon Kurse II ¬†| 19. Febr /¬†Bio-identische Hormone¬†Die effektive Anwendung bei¬†Befindlichkeitsst√∂rungen benigner und maligner Erkrankungen ¬†(s.o.)
  • DGO Hormon Kurse ¬†III | 19. M√§rz 2014 | Bio-identische Hormone¬†Die effektive Anwendung bei¬†Befindlichkeitsst√∂rungen benigner und maligner Erkrankungen ¬†(s.o.)
  • Dr. Douwes Kurse Biologische Krebsmedizin¬†1 | 14. Mai 2014 | Prof. Douwes St. Georg Klinik – Bad Aibling
  • Dr. Douwes Kurse Biologische Krebsmedizin¬†2 | 25. Juni 2014 | Prof. Douwes St. Georg Klinik – Bad Aibling

 

Psychologische Methoden

Systemische Familienaufstellung nach Bert Hellinger


  • Teilnahme als Aufsteller Dr. Hans Baitinger, Sept. 1999, N√ľrnberg
  • Teilnahme als Aufsteller Dr. Hans Baitinger, 04. – 06.02.00, N√ľrnberg
  • Organisation und Teilnehmer einer Aufstellungsgruppe mit Angelika Hall, 01. – 02.04.00,V√∂cklabruck
  • Supervisionsseminar f√ľr Therapeuten zur Familienaufstellung und Strukturaufstellung mit Angelika Hall, April 2000, Attnang (Thema Organisations-Aufstellung)
  • Organisation und Teilnehmer einer Aufstellungsgruppe mit Angelika Hall, 19. – 20.08.00: V√∂cklabruck
  • Teilnehmer einer Aufstellungsgruppe mit Angelika Hall, 21. – 22.04.02, M√ľnchen
  • Teilnehmer einer Aufstellungsgruppe mit Angelika Hall, 9.¬†November 2002, V√∂cklamarkt
  • Teilnehmer einer Aufstellungsgruppe mit Angelika Hall, 2. August 2003, V√∂cklamarkt
  • Teilnehmer einer Aufstellungsgruppe mit Angelika Hall, Juni 2004, M√ľnchen

Bitte lesen Sie hierzu unbedingt meinen Kommentar „schwarze Familienaufstellungen“ ¬† ¬†¬†

Hier ein Link auf eine eigene Seite, die ich der wunderbaren Therapeutin Angelika Hall gewidmet habe, eine ausserordentliche Aufstellerin zu der ich noch jahrelang nach M√ľnchen gefahren bin!

 

Hypnotherapie


  • Einf√ľhrungs-Seminar Medizinische Hypnose: √Ąrztekammer Linz 19. J√§n 2012 (Dr. Brunnthaler, Prim T√∂lk)
  • Seminar 1 – Hypnose-Zentrum M√ľnchen / Rainer Schnell – M√ľnchen 5.-6. Oktober 2012 ¬†(zusammen mit Julian Retzek)
  • Seminar 2 – Hypnose-Zentrum M√ľnchen / Rainer Schnell – M√ľnchen 6.-9. Dezember 2012 (zusammen mit Julian Retzek)

 

PALM-Therapie


  • Lenna Retzek: Ausbildung zur PALM-Therapeutin bei Christian J√§ger (Palmtherapy¬ģ – eine praxisorientierte Methode des Biofeedback|Paracelsus-Klinik), 29-30. Nov 2013

 

Trauma-Therapie


  • Trauma-Resolution |¬†Tom Stone – 2t√§giges Seminar √ľber Trauma-Aufl√∂sung (Emotional Mastery), 16-17. M√§rz 2013 Salzburg¬†

 

 

[colored_box variation=“teal“ ]

umfangreiche Diplom-Ausbildungen zum Thema

  • Pr√§ventivmedizin
  • AntiAging Medizin –¬†moderne AntiAging-Hormontherapie
  • Orthomolekular-Medizin
  • Ern√§hrungsmedizin
  • Palliativmedizin
  • u.e.m.

auf der Seite „Pr√§ventivmedizinische Ausbildungen

[/colored_box]

 

[colored_box variation=“red“ ] [/colored_box]
(Visited 1.362 times, 1 visits today)