Ein Leser sandte mir folgende Kurzinformation eines mexikanischen Arztes, welcher einen Tumor mittels Zitronensäure-Gaben verbessern konnte: 

Demgemäss habe ich die Pubmed nach Studien untersucht, in denen Zitronensäure tatsächlich einen Anti-Krebs-Effekt zeigte.

Mein Fazit

die Wirkung der Zitronens√§ure am Tumor ist nicht sicher, tw. sehen wir in Studien sogar Wachstums-f√∂rderung durch Zitrat. Daher ist hochdosiertes exogenes Zitrat f√ľr mich nach derzeitigem Wissensstand keine therapeutische Option beim Krebs.¬†

Dies spricht nicht gegen den Smoothie, die dort auftretenden Zitronens√§uremengen sind viel zu gering um tumorrelevant zu sein, die Wirksamkeit des Smoothies geht √ľber die Flavenoide.

 

Studien

 

Magenkrebszellen vertragen keine Zitronensäure

Magen-Krebszellen sterben in Anwesenheit von Zitronens√§ure. Diese Studie hat f√ľr mich geringe Validit√§t, unter Zellkulturbedingungen einfach Zitronens√§ure zuleeren ist nicht vergleichbar mit Biologischen Bedingungen. ¬†2011/China¬†:¬†

Glioblastom kann Zitrat effektiv eliminieren

Glioblastom-Zellen haben hohen Glykolytischen Stoffwechsel. Dieser könnte durch Citronensäure oder andere organische Säuren blockiert werden, die Zellen sind umso fitter und wachsen um so besser, je effektiver sie das Zitrat umwandeln können. 2010/USA:  

 

Prostatakrebs wächst rascher unter Zitrat

eine studie zeigt klar, dass f√ľr Prostata-Krebs Citrat als besonders wirksames Energie- und Synthesevorstufe-Mittel dient. Exogene Zufuhr von Zitrat verst√§rkte das krebswachstum und die Metastasierung. Studioe¬†2006

 

 

 

(Visited 1.210 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

1 Kommentar

  1. sehr interesant was sie sagen, vielen dank!
    Mein man hatte darm krebs im Januar, er wurde operiert, und jetzt niehmt er der Citrate von Dr. Halabe aus Mexico
    darf ich Ihre Smootie in mein Facebook posten?

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.