Word will normal.dot jedesmal speichern

 

Office Life Add In f√ľr Word hat sich irgendwo automatisch installiert. Wie bei vielen AddIns f√ľr Word zwingt dieses ?Tool nun Word jedesmal die NORMAL.DOT beim schliessen zu speichern. Bei meiner relativ langen Normal.dot (800kb) dauert das 15 sekunden,

nachdem ich meine Anamnesen aus dem Praxisprogramm √ľber Word per VBA-Steuerung ausdrucken lasse – ich grad mal schnell 120 Anamnesen / Kontroll-Telefonate ausgedruckt habe – war dies elendige Warterei – besonders, da ich „Speichern von Normal.dot anfragen/best√§tigen“ auf TRUE hatte und sich dies nicht w√§hrend des laufenden Vorganges √§ndern l√§sst.

 Lösung: Office Life deinstallieren mit SYSTEMSTEUERUNG / PROGRAMME / OfficeLife deinstallieren

eine Wohltat (und ein weiterer minus-punkt in der 56.000 Minus-Punkte enthaltenden Liste von Microsoft!).

 

Jänner 2010

Word zeigt erneut dasselbe Problem, eine installierte COM-Erweiterung f√ľr Kyrillischen Schriftsatz (???) war die Ursache, die L√∂sung fand ich http://support.microsoft.com/kb/291352/de

leider speichert word immer noch normal.dot an, aber jammert nicth durch nachfragen, das schliessen dauert halt endlos lang.

 

 

(Visited 126 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.