Metformin + NAC zusammen verdoppelt die √úberlebensrate wenn es 24h nach einer Verstrahlung verabreicht wird.

 

bin zuf√§llig √ľber diese Studie dr√ľbergestolpert und wollte es f√ľr mich dokumentieren, es ist zwar sehr unwahrscheinlich dass ich oder sonst jemand das jemals ben√∂tigt, …..

Verstrahlung „heilen“

Mäuse wurden mit Röntgenstrahlung verstrahlt. Durch die Gabe von METFORMIN konnte die Überlebensrate um 50% verbessert werden, durch die zusätzliche Gabe von anderen Schwefel-hältigen Substanzen konnte dies noch deutlich gesteigert werden, sodass man die Überlebensrate praktisch verdoppeln kann.

die Suchbegriffe in der Pubmed ist „Radiation Countermeasures“ und es gibt immerhin 230 Studien.

Studie 2014

(Visited 156 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.