Vaskulitis (vasculitis) ist eine Gruppe von Krankheiten deren gemeinsame Ausprägung eine Entzündung der Blutgefässe darstellt. Dazu zählen Krankheiten wie

Wegenersche Granulomatose, Polymyalgia rheumatika

aktuelle Übersichtsarbeit über Vaskulitiden siehe Cleveland Journal Medicine April 2011

Ursache von Vaskulitiden

  • deutliche Assoziation von Vascultis mit bestimmten Infektiösen Erregern: deutlich mehr Antikörper (IgM, IgG) gegen: Helicobacter pylory, Toxoplasma gondii, Epstein Barr Virus (EBV), Cytomegalie Virus (CMV), Hepatitis C Virus (HCV) und Vaskulitis-Patienten – im Vergleich zur gesunden kontrolle. Studie 2009
  • Aus dem Selben jahr stammt eine Studie 2009 zur SKLERODERMIE, ebenfalls völlig ungeklärte Bindegewebserkrankung mit Verhärtung der Haut: These data demonstrate that antibodies against CMV, HBV, and toxoplasmosis were detected more often in patients with SSc.
  • VZV – Varizella-ZOSTER – Virus (=Windpocken & Gürtelrose-Virus) kann intravasal auftreten und eine Vaskulitis simulieren. Aus Obduktionsbefunden sind mehrere Fälle bekannt bei denen Vaskulitis durch VZV ausgelöst bis zum Tode geführt hatten.(April 2011)

 

Therapie Vaskulitis

Polymyalgia rheumatika

Übersichtsarbeit über viele publizierte Studien aus Nov 2009 zeigt:

Initiale Dosis von Prenisolon von 15mg/d ausreichend für 99% aller Patienten. Wurde weniger Prednisolon gegeben, musste bei 30% aller Patienten später nachgebessert werden. Beste Ergebnisse bei einer sehr langsamen Verminderung der Dosis von15mg um 1mg / Monat. Wurde die Dosis schneller reduziert kam es zu einem deutlich häufigerem Rückfall wie beim langsamen „Tappering of Dose“ zur Erhaltungsdosis von 8 bzw. 10mg / d. Wurde diese Erhaltungsdosis erreicht dann beste ergebnisse beim weiteren absinken der Dosis um 1mg alle 2 Monate.

  • Wurde mit 10-20mg Prednisolon begonnen waren 82% der Patienten nach 4 Jahren so beschwerdefrei dass sie mit der Therapie aufhörten.
  • Wurde mit 20mg oder mehr Prednisolon begonnen waren 30% der Patienten nach 1 Jahr Therapiefrei
  • wurde mit 10mg oder weniger Prednisolon begonnen waren nach 4 Jahren nur 71% der Patienten therapie-Frei.
  • ca. 30% Patienten hatten Rückfälle – egal mit welcher initialen Dosis begonnen wurde.
(Visited 691 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.