Utilin und Recarcin – Killerzell Induktoren

-

die Sanum-Präparate Utilin und Recarcin sind immer noch in Ă–sterreich verfĂĽgbar. Besser wirksam als die Mistel eines unserer „geheimen“ Mittel zur Immunstimulation bei ernsten Krankheiten.

danke Thomas Rau

ich habs 2011-2012 in der Paracelsus-Klinik LustmĂĽhle von Dr. Thomas Rau gelernt. Nach meinem Wissen ist Thomas der „letzte“ der alten Garde welche die Philosophie und den ganzen Umfang der Sanum-Heil-Lehre inhaliert hat, anwendet und lehrt. 

Utilin und Recarcin

Die Sanum-Kehlbeck Produkte Utilin und Recarcin haben in einer vergleichenden Studie zur Induktion von Immunzellen – besonders Killer-Zellen – besser abgeschnitten als Interferon-Alpha, die Mistel oder andere „Immun-Induktoren“. Diese Studie wurde mir von Thomas Rau leider nur „erzählt“, er hat selber mitgewirkt, ich habe keine Publikation dazu gesehen.

Trotzdem: zu dieser Zeit hab ich gerne und öfters das Dunkelfeld-Mikroskop durchgeführt und konnte ganz erstaunliche Veränderungen der Immun-Landschaft bei den Patienten finden, denen ich Utilin und Recarcin nach Dr. Rau verschrieben habe

Neutrophile Granulozyten, die hochaktiv durch das Blut pflügen und ihren Job so ernst nehmen wie niemals zuvor. 

oben: video einer Krebspatientin von 2012: Lungenkrebs mit Nebennieren-Metastase und Kleinhirn-Metastase – ist jetzt 2023 immer noch gesund.

 

Selbst bei Patienten die frisch von der Chemo kamen und sonst so ziemlich alles im Blut „grauslig“ war.

Video eines Patienten mit Glioblastom, Raucher, isst 2 x täglich im Gasthaus, 1 Jahr nach Diagnose-Stellung und ErstOP,
Kontakt verloren also vermutl. verstorben – trotzdem angesichts der Diagnose und damaligen Therapie und seiner Lebensumsstände erstaunlicher Zustand 1 Jahr post Diagnose gewesen, besonders die reichlichen Immunzellen.#

 

Utilinsubt D4 |  Recarcin D4

die „Nomenklatur“ D4 kennzeichnet eine schrittweise 1:10.000 VerdĂĽnnung (4 Potenz-Schritte mit 1:10).

Das wirksame Medium dieses Power-Präparates ist aber nicht der energetische Imprint durch „Homöopathifizierung“ sondern ein ganz banaler pharmakologischer Effekt:

die LowMolecularWeight-Haptene aus isolierten Bacillus-subtilis Zellmembranen, die als perfekt dosiert und steuerbares „LIPOPOLYSACCHARID“ einen enorm aktivierenden Einfluss ĂĽber das TLR-System (welches wiederum vom VitD-Rezeptor gesteuert ist und VitD – abhängig) auf das angeborene Immunsystem ausĂĽbt.

Es wird damit ein aktivierender Reiz auf das „Basis-Immunsystem“ ausgeĂĽbt. Dieses wird in einen erhöhten Wach-Zustand versetzt, die Erhöhung der Killer-Zellen ist die Folge.

Dieser Effekt nutzt sich – wenn man es nicht ĂĽbertreibt (wir geben das Präparat nur wenige Male im Monat) – auch nicht ab, wie wir an zahlreichen Patienten zeigen können.

  • Utilin D4 / Utilinsubt D4 5 Stk Kapseln  PZN 1772578
  • Recarcin D4 5 Stk Kapseln PZN 2157562

bezogen können diese rezeptpflichtigen Präparate von der Firma SPAGYRA in Grödig, einer wunderbaren ganzheitsmedizinisch ausgerichteten Apotheke. 

T: +43 (0)6245 90100 – 200

www.spagyra.at

 

fĂĽr die besonders interessierten Kollegen

Krebs-Immunologie besteht aus 2 Anteilen: Killerzellen als Aktive Komponente und die blöden TREGS als passive Gegenspieler, welche die aktiven Antikrebs-KillerZellen schlafen schickt.

Wir verwenden als TReg-Hemmer ein altes Magenmittel.

Die super Spezialisten wissen dann noch um die MAF1 s. MAF2 Situation Bescheid und versuchen mit BRAVO-Joghurt den biologischen „g*C*M*A*F“ zu installieren, wir verwenden hierzu das patentierte österreichische NEM ImmunoD GLS, dieses hat hervorragende Studien und noch viel mehr präpubliziertes Material.

 

Noch ein Nachtrag

Enderleins Schriften muss man kritisch betrachten und mit dem Wissen und Fakten der heutigen Wissenschaft ĂĽbersetzen.

Damals kannte man eben noch keine Chylomicronen oder VLDL – man nannte die kleinen Lipoproteine eben Eiweiss-Kolloide bzw. Protite.

Das Band3-Hämoglobin-Copolymerisat in den Erys oder im Blut, welches „scheinbar“ die Erys „ausfrisst“ indiziert nactĂĽrlich eine Stoffwechsel-Störung (mangelnde Antioxidationskraft) – das sind aber keine Endobionten sondern „Heinz’sche Innenkörperchen“ – degeneriertes, polymerisiertes Hämoglobin.

Dies ist aber sehr wohl hochspezifisch fĂĽr KREBS-Patienten – eventuell auch – ich hab das selber so nie untersucht weil ich gar nicht so viel Dunkelfeld mache – als Präcancerose sichtbar. Dies bleibt auch bestehen, wenn die Patienten recht gut orthomolekular mit Selen und VitC und pflanzlichen Flavonoiden abgedeckt sind.

vielleicht wäre das ein Pensions-Projekt, diesen Dingen offen, neugierig und kritisch nachzugehen. 

Durch das Schaffen einer eigenen Nomenklatur und einer Art von evolutionärer Systematik hat Enderlein die Vertreter seiner Lehre in eine Art religöse Vereinigung versetzt. Man braucht lange um diese Systematik zu erlernen und zu begreifen und beginnt danach diese optischen Phänomene als eigenständige „Geheim-Wahrheit“ zu verstehen.

  • So werden dann aus Spirochaeten …. Chondrite
  • aus lokalen Komplementsystem-Aktivierungs-Zohnen ….  Theciten
  • aus einer Verpilzung …. Myascite

usw usf.

ich finde diese Cyclogenie zwar faszinierend und interessant, abgetrennt von moderem Verständnis aber hemmend weil man sich nur noch in dieser Blase, Nomenklatur und Verständnis befindet.

 

Beispiel: Penicillische Reihe der Cyclogenie

Da unser Immunsystem von haus aus schlecht mit Pilzen umgehen kann – siehe das Video unterhalb, geben wir eben lieber eine Kombination von mehreren Pilz-Antibiotika PLUS die entsprechenden Sanum-Präparate, PLUS eine absolut notwendige Schwermetall-Ausleitung weil diese immer das Milieu fĂĽr die Verpilzung bereitet.

Auch dies: die Milieu-Sanierung – haben wir von Thomas Rau gelernt und danken ihm dafĂĽr!

 

In dieser ganzheitlichen Kombi von moderner Schulmedizin und nachvollziehbarer Erfahrungs-Heilkunde sind wir natĂĽrlich immer besser – als die Schulmedizin alleine und als die Erfahrungs-Heilkunde alleine (c) Dr. Friedrich Douwes.

 

.

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge.  Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
Ă„rztekammer Disclaimer
Ă„rztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ă„rztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofĂĽr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ă„rzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Das wäre wĂĽnschenswert, wenn sich da mal jemand dranmacht und die Enderleinsche Nomenklatur auf die jetzt gängige ĂĽberträgt…!!! Vielleicht Dr. Rau?? Sprechen Sie ihn doch einmal darauf an.

  2. Kann die Ozontherapie auch so einen aktivierenden Reiz auf das „Basis-Immunsystem“ darstellen? Hab mit sehr leichter/kurzer Insufflation diesen Eindruck mal gehabt?
    Viele GrĂĽsse

Kommentar gerne erwĂĽscht wenn sie hilfreich fĂĽr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: