6. Mai 2020

wieso haben wir im ganzen deutschsprachigen Raum keinen Journalisten mit dem Niveau von Laura Ingraham? Leider verschwinden die Sendungen rasch aus Youtube, die heutige Folge war wieder eindrucksvollst!

das gehört einfach dazu hier

 

 

 

29. April 2020 – Update

das System hat es geschafft Hydroxychloroquin zu verdammen. Es ist auch – das geb ich zu – unethisch eine potentiell tödliche Krankheit um 10,- zu behandeln, sowas macht man bei aller Liebe zur Menschheit einfach nicht! 

Desswegen kommen aus allen Ecken die Schreibtisch-Experten und verteufeln das Mittel, auch die Superstars – wie Tom Hanks – können so ihre Abneigung gegen Trump ausdrücken.

Dass es in Österreich in der Intensiv-Abteilung kaum was bringt ist auch bekannt, denn man muss es frühzeitig nehmen. Hier eine Analyse der letzten Studie aus Frankreich von einem US-Kardiologen, die haben 5 Todesfälle auf 1000 Coronakranke.

grosse Studie von Didier Raoult mit > 1000 patienten - April 2020

 

Wieso wird Hydroxychloroquin so derartig bekämpft?

Hier in diesem nachfolgenden Youtube zeigt sich der fantastische Meinungs-Kampf in den USA, es geht im Prinzip immer nur darum TRUMP anzupatzen, denn der ist unbestechlich und ruiniert die Super-Einnahmen der Pharmafirmen und der von diesen abgeschmierten Politiker-Kaste.

Trump ist an die Macht gekommen und meinte dann gleich so erfrischend naiv: „warum kosten Medikamente in Kanada oder in Deutschland nur 1/10 des Preises wie in den USA? Ich entscheide jetzt, dass wir die Medikamente einfach aus Kanada oder Deutschland rück-importieren können, wenn sie bei uns so teuer sind“ 

–> das ist der Grund wieso seit Jahren eine weltweite Kampagne gegen Trump angezettelt wird, bei der praktisch alle Journalisten und Medien mit Inseraten abgeschmiert mit-helfen – leider besonders auch die wirklich einseitig berichtenden USA-ORF-Korrespondenten, die nur CNN oder MSNBC Anti-Trump-Propaganda zu uns herüben transportieren:

„Russia-Russia“, Ukraine, Demenz, Instabil, Bret Kevenaugh, Unterschlagung des Clinton-Betrugs, der FBI-Korruption, CIA-Deep-State, …..

Wenn Trump irgendeinen Blödsinn von sich gibt, wird dies weltweit zelebriert und ausgeschlachtet, wenn er im Verhältnis dazu hunderte gute Sachen macht, spricht kein Mensch drüber oder „das war eh immer so“. Desswegen lobt er sich immer selber was richtig ekelhaft ist – aber, in den Medien bekommt er für nichts aber gar nichts positive Rückmeldungen.

 

 

Nachfolgend: Ärzte klagen den Bundesstaat der ihnen HCQ wegnimmt, sie haben in der Praxis so gute Erfahrungen

 

Nachfolgend: Ein Arzt regt sich über die neueste Anti-HCQ-Studie auf – die augenscheinlich ein FAKE ist

 

auf CNN werden nur derartige FAKE-Daten gehandelt. CNN’s wichtigster Auftrag ist es Trump schlecht dastehen zu lassen, egal um welchen Preis, hier wird gelogen wie man es sich nicht vorstellen kann (die ORF-Guys übernehmen das 1:1 !!)

Es war unglaublich, eine Strassenumfrage in New York zu hören, alle befragten Bürger waren sofort und ohne jeden Zweifel willens viel mehr Corona-Tote zu akzeptieren, wenn dies nur TRUMP schaden würde. Leider finde ich diesen Beitrag, der auf Tucker Carlson gelaufen ist nicht mehr.

Bei diesem verrückten Kampf um die Macht in den USA (die Anti-Trump Bewegung wird vom Deep State, den Medien sowie den Tech Giganten gespeist, die alle Angst vor Trump haben, weiil der nicht korrumpierbar ist) gerät HCQ als Trump-protegiertes Medikament natürlich unter die Räder.

Länder die es noch verwenden: Türkei, Indien, arabische und afrikanische Staaten, haben bei relativ hoher Infektions-Rate viel weniger Todesfälle.

 

7. April 2020 – Orginal-Seite

Diese Seite hier ist notwendig: bei uns hier vor Ort in einem Krankenhaus  wie auch in Linz in einem Krankenhaus wird das Hydroxychloroquin bei COVID zum aktuellen Tag nicht gegeben.

Begründung „schreckliche Nebenwirkungen“ – einer der Chefs hier vor Ort: „er kann überhaupt nicht verstehen wie man auf so eine Idee kommen kann, ein Mittel mit solchen Nebenwirkungen zu geben“. 

Die Kronenzeitung bestätigt dies am 31.3. aufgrund einer Warnung durch Französische Behörden.

Viele Methodologisten lehnen diese Behandlung ab, zitieren weithin immer wieder die schrecklichen Nebenwirkungen (eines Medikaments das weltweit millionenfach seit vielen Jahrzehnten gegen Malaria verwendet wird und als „Basistherapie“ bei Lupus erythematodes und auch bei PCP – Polyarthritis gegeben wird).

Dr. Drosten in Deutschland, der Chef des Robert Koch institutes ist besonders methodologisch, er bezweifelt zusätzlich praktisch jede Studie. Seinen Podcast zu hören hinterlässt v.a. Ratlosigkeit und Unsicherheit, jedenfalls Angst und das Gefühl dass wir da nicht mehr rauskommen.

In den USA schaut es völlig anders aus, hier hören wir von mehr und mehr Verbesserungen durch diese Therapie wie jeder in nachfolgenden Videos sehen kann.

Achtung: diese Seite ist ein Diskussionsbeitrag für Kollegen. Die Medikamente sind keinesfalls für die Selbstmedikation geeignet. Anwendung nur bei nachgewiesener COVID-Pneunonie mit Verschlechterung legitim. Bei den Intubierten sterben fast 50%, hier ist eine experimentelle Therapie legitim oder sogar indiziert – die neue randomisierte Studie zeigt 6% Nebenwirkungen, die Betroffenen sind ja permanent monitorisiert.

Für Laien welche diese Seite lesen

das wichtigste ist es zu den 80% zu gehören, die eine „stille Feiung“ durchmachen: sie haben den Virus aber keine Symptome!

Händewaschen, Atemschutzmasken usw. – absolut wichtig: dient v.a. dem Schutz der Hochrisiko-Personen und dem Medizinischen System vor überlastung. Die Exit-Strategie kann nur eine „Durchseuchung“ der Bevölkerung sein und damit der Aufbau einer Herd-Immunität. Niemand fragt, wieso die einen völlig unsymptomatisch sind, andere schwer erkranken oder sogar sterben: 

die alten und chronisch kranken leiden alle an bestimmten Mikronährstoff-Mangel: VitD, VitC, Leaky gut und einer „Silent Inflammation“ – einer Dauerentzündung v.a. aus dem Darm (Leaky gut) – welche diese Mikronährstoffe verbraucht und die Darmflora so verändert, dass wir weniger Freunde und mehr Schmarotzer oder sogar Feinde im Bauch tragen:

Daher: Optimieren sie ihr Immunsystems mit VitD, VitC, Zink und Zistrosen-Extrakt bzw. Zistrosen-Tee und essen sie gesund: optimal sind hier die Regeln von Dr. Steven Gundry mit Lektinarmen Essen, der hat so ziemlich alles zusammengefasst und es funktioniert wirklich in der Praxis.

Also – die neuesten österreichischen Studien zeigen: ca 80% der Infizierten merken gar nichts von ihrer Corona-Virus-Infektion und von denen die „krank“ werden haben die allermeisten „eine Grippe“. (Prof. Streek, hat eine ganze Ortschaft durchgetestet – Prof. Drosten hat natürlich viele methodische Einwände gegen diese Untersuchung).

Es sind ca 3% der erkrankten Fälle die versterben, praktisch immer in den Risikogruppen.

Um die Gefahren die wir überall lesen und hören etwas zu relativieren: wir haben heuer in Ö noch eine deutliche Untersterblichkeit im Vergleich zu den letzten Winter, auch eine Unter-Pneumonie-Anzahl im Vergleich – ich versuche damit keinesfalls zu verharmlosen, dieser Virus ist ein Killer für die empfindlichen, desswegen versuchen sie möglichst zu den unempfindlichen zu gehören!

Unsere Regierung macht hier einen ausgezeichneten und ausserordentlichen Job und wir werden WELTWEIT als Vorbild erwähnt (diese Woche fast jede nacht: Tucker Carlson) und sind alle stolz hier im Medizinischen System mitarbeiten zu dürfen!

 

Update Ostersamstag 12. April: Macron reist nach Marsaille und lässt sich von Didier Raoult beraten

hätte er besser bleiben lassen, die Presse auf jeder Ebene (Wissenschaft, Kronenzeitung, ….) ist jetzt erst recht gnadenlos und verfolgt Hydroxychloroquin noch kräftiger.

So wie überall Trump und Dr. Oz vorgeworfen, sie verfolgen dieses Medikament nur um sich zu bereichern (!!!).

Hier der Abstrakt dieser neuen Studie mit 1061 Patienten, hier ist die Tabelle, die ganze Studie hab ich noch nicht gefunden. Hier ein Zeitschriften-Bericht darüber.

Den Super-Methodologen wie Prof. Drosten wird dies natürlich auch nicht genügen, weil nicht doppelblind und vermutlich keinesfalls randomisiert. 

Übrigens hab ich beim Stirrln im Server des Marsaille-Instituts eine andere neue Studie gefunden, bei der mit Azithromycin + Ciproxin ein ähnlicher Effekt erreicht wurde wie mit Hydroxychloroquin –> siehe weiter unten meine Hinweise zur Prevotella-Infektion

 

Dienstag 7. April 2020

selbst Fachleute sind geteilt in ihrer Meinung

Also hab ich gestern (7. April) mit dem AKH in Wien telefoniert, der Chef einer Intensivabteilung, Prof. S., antwortete mir „selbstverständlich geben wir Hydroxychloroquin mit Azithromycin, es ist aber auch kein Wundermittel„.

Als ich Prof. S. fragte, was er zu der Nebenwirkung der QT-Zeit-Verlängerungen sagt, meinte er, dass dies doch lachhaft sei, auch das Antibiotikum Clarithromycin oder das Antidepressivum Escitalopram (er hat mir noch einige häufig verschriebene Medikamente genannt, die ich vergessen habe) haben dieselben Nebenwirkungen, „… das hat doch trotzdem noch nie einen Arzt abgehalten diese Medikamente zu verschreiben …“.

Stimmt, Hydroxychloroquin (HCQ) ist kein Wundermittel, sonst würden in den USA kaum mehr Menschen sterben, die setzen das mittlerweile sogar in New York ein – nach dem Gov. Andrew Cuomo es vorerst prinzipeill verboten hatte, weil es von Trump positiv bewertet wurde. Viellieicht ist dies der Grund, wieso die in den USA so rasch die Sterbezahlen runter bekommen! 

In Frankreich ist ein Krieg (gegen Hydroxychloroquin) im Gange, Prof. Raoult gilt dort schienbar nur als Sonderling uns jeder stichelt nur in die Schwachstellen der Studien die von Marsaille kommen. Fachleute sprechen sogar davon, dass die COVID Kranken an Hydroxychloroquin gestorben sind, wenn sie das vorher eingenommen haben. Der Bettnachbar stirbt am Virus, wenn er kein Medikament genommen hat.

 

Endlich die so lang erwartete „randomisierte“ Studie aus China

Dr. OZ auf Hannity am 5. April 2020

Die neue randomisierte Studie – am 6. aus China zeigt dasselbe wie die viel kritisierte weil nicht korrekt randomisierte Studie aus Marsaille  vom 17. März 2020 von Prof. Didier Raoult

Keiner aus der Behandlungsgruppe ist verstorben oder hat sich zu einem Intubations-pflichtigen Fall weiterentwickelt während 13% der Kontrollgruppe verstorben ist. Und die „bösen Nebenwirkungen“ durch HCQ gab es in 6% aller Patienten, na und wenn schon, dann setzt man eben die Medikamente ab, was ist denn die Alternative?

Sterben lassen, so wie in der Kontrollgruppe.

Das hat Prof. Didier Raoult nicht zugelassen und hat daher als Kontroll-Gruppe nur die Mediamentenverweigerer, wodurch seine Studie nicht „randomisiert / kontrolliert“ ist und damit seine guten Ergebnisse nichts zählen. 

Ergebnisse der ersten randomisierten Studie aus China vom 31.3.2020 eingereicht

 

Was hier in der Original-Grafik aus der Studie nicht steht – aber oben im Bild von Dr. Oz angeführt ist – sind die Effekte auf die Pneumonie: 81% verbessert in der HCQ Gruppe, 55% verbesssert in der Kontroll-Gruppe.

 

d.h. KEIN verbessernder Effekt auf die Pneumonie fand man in 45% der Kontrollgruppe aber nur in 19% in der HCQ-Gruppe.

Nur in der Kontroll-Gruppe Menschen gestorben sind.

die Daten aus Marsaille sind noch deutlich besser, weil die dort Azithro noch dazugeben (eventuell, weil sich der Coronavirus ins Bakterium Prevotella inseriert und so als Bakteriel/Virale Doppelinfektion ausbreitet?)

 

anektotische Testimonials zeigen „wundersame Verbesserungen“

Viel viel besser als so eine trockene Studie sind die Interviews mit Betroffenen auf Dr. Oz: die haben sich – kurz vor der Intubation – von den Angehörigen verabschiedet und sind einige Stunden später fast „wie gesund“ wieder erwacht. Sicher nur anektotische Fälle, aber selbst die obige Studie mit geringer Fallzahl hatte 0 Todesfälle in der HCQ und 4 Todesfälle in der Kontrollgruppe –> das macht einen Unterschied für die Betroffenen.

Die coolen Testimonials von Tucker Carlson Tonight – der Hauptabendshow auf FoxNews – verwschwinden leider sehr schnell von Youtube, ich hatte sie hier reingelinkt aber nicht mehr da –> aber es gibt noch genug die ich gefunden habe und hier nachfolgend zeige.

 

Dr. OZ am 7. April

 

 

Dr. Oz am 6. April

 

Dr. Oz am 4. April –> hier sind mehrere Testimonials von COVID Kranken

 

Dr. OZ interviewed Prof. Didier Raoult am 24. März 2020

 

8. April Emergency Room Arzt und sein Vater – beide waren schwer krank, dank HCQ arbeitet er jetzt 2 Wochen später wieder

 

 

 

böses Hydroxychloroquin wegen Anti-Trump Ideologie

in den USA ist der Kampf gegen Trump extrem – das wirkt sich auch „gegen“ Hydroxychloroquin aus

meine Erfahrungen als USA-TV-Fan

Hier herüben in Europa werden wir von einseitiger Berichterstattung durch ORF oder Zeitungen manipuliert und desswegen ist jeder hier herüben ein TRUMP-Verabscheuer, logisch. Wer würde schon einen Nazi, Rassisten, Sexisten, Dummdreisten Milliardär der dement ist und völlig erratische Entscheidungen trifft unterstützen. 

Desswegen ist USA seit Trump in einer Vielzahl von dummen Kriegen verwickelt, die ISIS hat sich massiv ausgebreitet und die Wirtschaft und der DowJones ist wie prognostiziert sofort zusammengebrochen, während Trump die Agenda Putins erfüllt und die Ukraine erpresst, nebenbei die Rassisten vom KuKlux-Klan in die Regierung hievt, Clinton durch FBI und CIA ausspionieren lässt und heimlich mit Assistentinnen Zigarrenspiele im Oval Office durchführt.

Nur zur Erinnerung: ORF präsentierte Trump 2 Jahre lang als sexistischen Rassisten und Wahlbetrüger, der nur dank Putins Eingriffe gewählt wurde, danach für 1 Jahr lang als ukrainischen Erpresser, obendrein als Kriegstreiber und einfältigen Milliardär der sowieso alles nur vom Vater geschenkt bekommen hat. Die ORF-Korrespondenten gehen mit CNN schlafen und stehen mit MSNBC auf – ich kann das sagen, weil ich alle Sender im Orginal höre und dazu die Orginal-Pressekonferenzen. Ja, Trump sagt wirklich so viele Frechheiten, er ist ausgesprochen undiplomatisch und sagt einfach was er sich denke, verrückt als Politiker – er muss leider auf niemanden Rücksicht nehmen.

Ja, er übertreibt unendlich und ununterbrochen! Er lügt sich alles zurecht. 

ABER: seine Entscheidungen waren bisher in weiten Teilen viel viel besser als die anderer Politiker rund um die Welt – für die USA, nicht für China oder EU oder Syrien.

Deregulierung, symetrischer Handel, die völlig unregulierte Zuwanderung aus Billigstländern einschränken, ISIS war in 3 Monaten verschwunden, USA raus aus Syrien, aus Afganistan, Spannung reduziert mit Nord Korea, eigene Energiereserven hochfahren ….

 

Dr. Siegel – TV-Arzt – spricht über HCQ und das Beispiel seines 89j Vaters

aus derselben Tucker Carlson Sendung bei 26:02

die Modelle haben uns alle was anderes prophezeit

die Modelle haben „Social Distancing“ und „Quarantäne“ bereits mit einberechnet, trotzdem haben wir alle viel viel bessere Daten als es den Modellen entspricht. Tucker stellt die richtigen Fragen:

man muss doch zumindestens fragen dürfen ….. meint Tucker Carlson, der objektivste und schärfste Journalist den ich kenne – man muss sich bitte einfach nur einen Vortrag „Ship of Fools“ von ihm anhören, der vor ca. 1.5 Jahren war.  Tucker hat keine ideologische Agenda ausser „die Wahrheit“ und „der Verstand“. Dass er desswegen bzw. dadurch besonders oft gegen Demokraten spricht, liegt an deren 

 

Wo ist unsere Exit-Strategie

Impfung oder absolvierte Infektion, nur die Herd-Immunität kann die Risiko-Gruppen schützen. Alle andern müssen den Virus „abwettern“ – also überstehen um immun zu sein. Dafür brauchen wir Krankheits-Verlauf modifizierende Behandlungsmöglichkeiten.

Die gibt es bereits: Hydroxychloroquin und Azithromycin

Chloroquin wurde in Wuhan als Mittel entdeckt, weil die Rheumatiker, die es bekommen haben nicht krank geworden sind. In den USA nehmen es die Ärzte auf den Intensiv-Abteilungen mittlerweile selber als Schutz und zunehmend bekommen es auch die Patienten.

Adjuviert mit Azithromycin ist es – siehe Marsaille – noch deutlich Wirksamer. Wie genau und wieso ist vorerst egal. Die Nebenwirkungen sind laut Prof. S / AKH Wien „lachhaft“ weil viele andere täglich oder dauerhaft verabreichte Medikamente dieselben haben, wir sprechen bei COVID ja nur von einer 5 Tages-Therapie.

 

Nachtrag Ostersamstag 12. April 2020

die Autoimmunologische Komponenten von HCQ könnte wichtig sein

wenn die Infos stimmen, die ich habe, geht es den COVID Patienten für 7-10 Tage nicht schlecht und dann plötzlich verfallen sie mit einer „trockenen“ Anschoppung der Lunge.

Dies kann nicht mit Cortison verhindert werden – im gegenteil, man sagt dass Cortisongabe das Outcome verschlechtert. Es kann sich also nicht um eine NFk-B mediierten Entzündungs-prozess handeln.

Chloroquin wird routinemässig als Mittel gegen Auto-Immun-Erkrankungen verwendet und wurde so auch als wirksam gegen Coronavirus entdeckt.

 

„inneres Ersticken“ wegen Hämoglobin-Schäden

eine neue Studie aus China zeigt, dass der Coronavirus möglicherweise ans Hämoglobin bindet und das Eisen freisetzt. Das freie Eisen macht jetzt mit dem Sauerstoff über die Fenton-Reaktion einen Radikalischen Sturm mit exzessivem Gewebs-Schaden (–> niedrig dosiertes aber dauernd gegebenes Vitamin C und andere Antioxidantien wäre dann hilfreich), das Corona-gebundene Hämoglobin kann kein Eisen mehr binden und wird „unwirksam“. Daher kann auch mit höchsten Beatmungsdrucken nicht mehr an Sättigung erreicht werden. Das Krankheitsbild entspricht dann einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung (mit zusätzlichem Radikal-Sturm). Das Eisen löst dann nicht nur in der Lunge sondern systemisch Hyperinflammation aus, dies führt zum Multiorgan-Versagen. 

Man würde also hohes Ferritin und hohes freies Eisen und niedrige Transferrin-Kapazität erwarten. Die Behandlung wäre niedrig dosiertes Vitamin C und Desferal.

Hochdosiertes Vitamin C kann bei hochreguliertem freien Eisen eine paradoxe Pro-Oxidative Wirkung haben. Daher eine Dauerzufuhr von niedrigen Dosen um die freien Radikale zu neutralisieren, vermutlich auch Selen.

 

Kombi-Therapie scheint wichtig zu sein – wir brauchen das Antibiotikum

eine ganz neue Methodologische Untersuchung aller bis dato zur verfügung stehenden Studien und Anwendungsbeobachtungen zeigt, dass HCQ alleine wohl nichts bringt, aber mit Azithro ein signifikanter Effekt nachweisbar ist. Es wird auf potentielle Co-Infektion hingewiesen:

dies wird durch einen Autor – Sandeep Chakraborty von der Universität ov California – bestätigt der seit ca 6 Monaten Prevotella als wichtigsten Begleiter des Coronavirus identifizeirt hat, hier sind seine multiplen Publikationen zu diesem Thema.

Chakraborty zeigt in seinen Untersuchungen, das Prevotella vom RNA-Coronavirus infiziert wurde, der sich in der Prevotella DNA versteckt. Mit unserem RNA-PCR-Test können wir ihn jetzt nicht identifizieren, obwohl er – versteckt in Prevotella – vorhanden ist und jederzeit wieder rauskommen kann.

Prevotella ist ein typischer Kommensale der Mundflora, Vagina und im Darm (Wikipedia)

d.h. jede erfolgsversprechende Coronavirus-Therapie könnte eine Prevotella-Therapie beinhalten.

 

Übrigens: die SARTANE sind doch schlecht!

aus der grossen neuen Studie von Prof. Didier Raoult mit 1000 Patienten erfährt man, dass AT1-Rezptor-Blocker Verwender eine 30% höhere COVID Rate haben und den Virus nach 10d nicht eliminiert haben! 

 

wer jetzt noch immer skeptisch ist ….

nach den vielen Videos und Studien und Hinweisen, der ist ein Freund und Verehrer von Prof. Drosten, ist ein Sicherheits-Experte, ein vorsichtiger und massvoller Arzt, ein Bedenken-Träger, jemand der seine Verantwortung sehr ernst nimmt, kein leichtfertiger Charakter!

Die anektotischen Hinweise sind aber so dicht, deutlich und klar – es gibt genug Anwendungsbeobachtungen (heute eben mit > 1000 Patienten erschienen), auch jetzt die kleine randomisierte Studie aus China: „im Krieg“ würde es vermutlich verwendet werden, wenn es nichts anderes gäbe und die alternative das Sterben wäre, würde man es verwenden.

In Friedenszeiten mit lauernden Patientenanwälten würden die Bedenken und Skepsis und Vorsicht überwiegen.

 

Ist aber egal – in Österreich ist es quasi blockiert

vor 3 Wochen habe ich Hydroxychloroquin bei der Apotheke bestellt. Mit 2 Wöchiger Verspätung bekamen wir von der Apotheke folgende Auskunft:

…. wir haben das von Ihnen verordnete Präparat Quensyl 200mg OP 3 bei Fa. Sanofi bestellt und folgende Auskunft bekommen:

„ die Abgabe erfolgt nur für zugelassene Indikationen und daher können wir Ihre Bestellung nicht bearbeiten……wir möchten appellieren, dass Quensyl v.a. Patienten, die dieses Präparat als Dauertherapie in den zugelassenen Indikationen (z.B. rheumatologische Erkrankungen) erhalten, vorbehalten sein soll, um deren Therapie sicherzustellen. Für Patienten im niedergelassenen Bereich kann eine Einzelanforderung …eines in Österreich approbierten Arztes erfolgen- die max. Zuteilungsmenge pro Rezept beträgt hier 1 Packung.

Wir weisen darauf hin, dass Quensyl in Österreich nicht zugelassen ist und dass die Verantwortung für die Anwendung und Dokumentation an PatientInnen beim verordnenden Arzt liegt. Für die Anwendung bei Covid-19

Liegen bisher nicht genügend klinische Daten vor, um endgültige Schlussfolgerungen über die klin. Wirksamkeit oder Sicherheit von Hydroxychloroquin zuziehen, daher ist jede Behandlung Off-Label-Use, in der Verantwortung des beh. Arztes und durch diesen an das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (Fax : 050 555 36207, Web www.basg.gv.at) sowie Sanofi Österreich (safety.austria@sanofi.com) zu melden.“

 

kein Arzt wir sich auf diese Mail trauen, hier eine Offlabel-Behandlung durchzuführen

 

Und Google macht drastisches Meinungsmarketing gegen Hydroxychloroquin

… es kostet halt einfach nix, was solls …..

… während täglich „anektotische Berichte“ auf FoxTV erscheinen, die eine dramatische Verbesserung des Krankheitsverlaufes wenige Stunden nach Einnahme von HCQ berichten.

Google ist total verbunden mit Pharmafirmen, man sieht das hin und hin, ich habe desswegen meine Website von „homeopathy“ auf „ganzemedizin“ umgeändert weil ich so blockiert wurde.

In den USA nennen die das „Shadow-Banning“ (geheimes Verbannen) und es beetrifft eine klare politische Agenda. Google ist nicht mehr der Wahrheit und den Fakten verpflichtet sondern einer politischen Ideologie (die der Pharmafirmen, der Demokraten, jedenfalls Anti-Trump).

Als treuer US-TV Seher kenn ich natürlich die Agenda von Google: gegen Homöopathie, gegen Trump, gegen …..  –> für Homosexualität, für Globalisierung, für Abtreibung bis zum letzten Tag, …… 

Project Veritas steht ausserhalb der Kritik, sie machen Untergrund-Journalismus in dem Sie insider mit Spionage-Brillen zum Reden bringen, dabei demaskieren sie die grossen HighTech Firmen.

 

 

Man schaue sich nur die Suchergebnisse an „Coronavirus Hydroxychloroquin„, es gibt auf den ersten seiten nur negative Meldungen. Schon vor einigen Tagen hab ich geschrieben, dass Google an erster Stelle Bücher über seltene Nebenwirkungen von Hydroxychloroquin einspielt.

 

es gibt noch einige weitere Google Insider die das bestätigen.

 

 

(Visited 1.945 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.