1-3. März 2019 РIGMEDT in Wien Рwir präsentieren erstmals unser Testverfahren und unsere Detox-Vorgehensweise

 

bioenergetischer RAC/Polfilter-Test

seit 2014 arbeiten wir in der Praxis – seit 2016 t√§glich therapie-beeinflussend – mit unserem RAC/Polfilter-Test. Einfacheren Patienten erkl√§ren wir, dass wir mit dem Test „die Aura lesen k√∂nnen“,¬† Techniker erkl√§ren wir den Test im Detail: „Messung des Polarisationswinkels des bioenergetischen Photonenfeldes an bestimmten Stellen“.

Der Test hat uns eine ungeahnte Pr√§zision in der Diagnostik und Therape erm√∂glicht und geht weit √ľber die Kinesologie hinaus. Beim IGMEDT 2019 haben wir sowohl einen Vortrag dr√ľber als auch einen Workshop f√ľr Interessierte.

 

 

zB beginnende Demenz

ohne Testung w√§ren wir auf Vermutungen und „Testbehandlungen“ angewiesen, so –¬† mit der Hilfe unseres RAC/Polfiltertestes – konnten wir spezifisch die Ausl√∂ser identifizieren und eine wirksame ganzheitsmedizinische Therapie anwenden, die aus den hcohwirksamen schulmedizinischen Medikamenten und aus der komplement√§r-medizin ausgeborgten Detox-Verfahren besteht:

Wir haben mittlerweile mehrere beginnende Alzeimer-Patienten drastisch verbessern können durch Individuelle Testung und adäquate Therapie. Wir haben folgende Fälle aufgefunden

  • 2 x Neuroborreliose¬† (Antibiotika)
  • 1 x Parasitose des Hirns (Antiparasitenkur nach Simon Yu)
  • 3 x Pilz-Infektion des Hirns (Anti-Pilz-Medikamente nach Simon Yu)

praktisch immer mitbeteiligt auch eine Kombination aus Quecksilber oder Arsen und Aluminium (Chelat-Therapie).

Wir stellen unser bioenergetisches Testverfahren sowie unsere Detox-Vorgehensweise erstmals in IGMEDT 2019 in Wien vor

 

Detox-Verfahren – was haben wir gelernt, was verwenden wir

seit 2008 beforschen und lernen wir √ľber verschiedene Entgiftungsverfahren. Am meisten durch unsere Patienten. Wir sind KEINE Experten, sondern Anwender. Mit der Hilfe unseres bioenergetischen Tests k√∂nnen konnten wir allerdings die Effektivit√§t drastisch verbessern und einfach, billige Verfahren etablieren. Mit nur ca 30,- Monats-Therapiekosten sehen wir bei schweren Erkrankungen ungeahnte Verbesserungen.¬†

Erstmals 2019 beim IGMEDT in Wien werde ich „unsere Geheimnisse“, die Geschichte und den Hintergrund pr√§sentieren.

 

(Visited 857 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

1 Kommentar

  1. 30 Euro im Monat, das ist ja ein Traum. Ich habe einige Tausend Euro in Infusionen investiert, völlig nutzlos im Übrigen.

Comments are closed.