Inhalt: moderne Kinase-Inhibitoren können ev. durch Bioprodukte ergänzt und Wirk-verstärkt werden und so das Krebswachstum effektiv hemmen.

 

Wachstums-Faktoren regen Krebswachstum an

Krebs produziert selbstständig Wachstumsfaktoren, die an der Krebszelle selber wieder Wachstums-Effekte auslösen und fördern. Der wichtigste derartige Wachstumsfaktor ist der EGF = Epidermal Growth Faktor, welcher an den Epidermal Growth Faktor Rezeptor = EGFR andockt und diesen aktiviert.

Der aktivierte EGFR lässt nun eine KINASE anfeuern, welche Zellteilung anregt, der Krebs aktiviert sein eigenes Wachstum.

 

Kinase-Hemmer – tolle Waffen der Krebstherapie

HER2-NEU ist ein derartiger EGFR, welcher bei Brustkrebs „über-exprimiert“ wird, sodass diese Krebszellen besonders stark auf den Wachstumsfaktor reagiert. Ein Antikörper gegen diesen Rezeptor (Herzeptin) kann ihn blockieren und verbessert die Prognose der betroffenen Patientinnen.

Modernere Medikamente zielen nicht auf den Rezeptor sondern auf die nachgelagerte Kinase. Tatsächlich haben sich die Kinase-Hemmer als wichtige Waffen in der Krebstherapie gezeigt, sie können in der Regel die Tumore, deren Wachstum stark vom EGF abhängen ca. für 1 Jahr blockieren, danach heben weitere Mutationen des Tumors die Wirksamkeit der Kinase-Blocker auf.

Nachteil: Enge Zulassung, hoher Preis

Kinase-Hemmer sind der neue heilige Gral der Krebsmedizin, sind es doch komplexe Moleküle mit enormen Preis, der praktisch immer über 3000,- Monats-Therapie-Kosten liegt.

Desswegen erscheinen fast monatlich neue Kinase-Hemmer am Markt – die Behörden reagieren auf die unglaublichen Kosten mit sehr enger Zulassung: nur für bestimmte Tumore in bestimmten Stadium geeignet.

Giotrif zB testet bei uns gut beim Plattenepithelkarzinom, hat dafür aber keine Zulassung und kann desswegen nicht verschrieben werden, obwohl modernste Studien beweisen, dass diese Karzinome sehr vom EGF-Pathway bestimmt sind, gibt es keine zugelassenen Kinase-Hemmer fürs Vaginal-Karzinom.

 

Pflanzenextrakte können hier einspringen

erstaunliche neue Review von Nov 2016 in der gezeigt wird, dass mit Traubenkern-Extrakt und Grüntee-Extrakt ähnliche Effekte erzielt werden können: „Emerging Phytochemicals for Prevention and Treatment of Head and neck Cancer

Gemäss dieser Studie wirken die Flavonoide auf den EGFR und direkt als Kinase-Inhibitoren.

 


Siehe auch meine Seite „Plattenepithelkarzinom

(Visited 444 times, 1 visits today)