Thallium vielleicht gar nicht so selten als Intoxikation

 

Anruf eines Kollegen: Patient mit Polyneuropathien der H√§nde und F√ľsse zeigte im Schwermetall-Pannel erh√∂hte Thallium-Werte.¬†

Tats√§chlich hatte der Patient L√§use in der Wohnung und einen Kammerj√§ger engagiert. Das hochtoxische Thallium-sulfat wurde fr√ľher als Insektizid eingesetzt, ist aber in der BRD und USA (und vermutlich auch in √Ėsterreich) verboten. Wie es also sein kann, dass man heutzutage nach L√§use-Entfernung eine Thallium-Intoxikation aufreist ist fraglich, vielleicht ist es auch ein Zufall.

Wir hatten mal einen Wiener, der 400 fach Cadmium und auch 150 fach Thallium und Mangan und Arsen und Quecksilber im √ľber 100fachen Grenzwert hatte – war nat√ľrlich seit Jahren im „BurnOut“ und hatte schon 1 Jahr Psychotherapie hinter sich. Dieser Patient war 2 x w√∂chentlich beim Running Sushi und hat dabei viel Thunfisch genossen.

Leitsymptom der Thallium-Vergiftung ist ja der Haarausfall, in dem Fall meines Kollegen war es jedoch eine Polyneuropathie der H√§nde und F√ľsse.¬†

Leider l√§sst sich Thallium gem√§ss der Informationen von Prof. Eleonore Blaurock-Busch nicht mit den handels√ľblichen Chelatoren ausleiten.¬†

Chronische Metallbelastungen: Toxikologie, Diagnose und Therapie
  • Blaurock-Busch, Eleonore (Autor)
  • 280 Seiten - 14.11.2017 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - Books on Demand (Herausgeber)

F√ľr Thallium ben√∂tigt man „Berliner Blau“ – dass es als als zugelassenes Spezialpr√§parat der Firma HEYL gibt. Diese unl√∂sbare Substanz geht durch den Darm durch und bindet das Thallium ab, welches in seinem Enterohepatischen Kreislauf immer und immer wieder zirkuliert. Damit kann man wohl nur relativ wenig aus den peripheren Nerven rausholen.

 

(Visited 701 times, 2 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.