neue Studien zeigen: Teucrium als Pflanzenfamilie hat bemerkenswerte Krebs-Hemmende Eigenschaften

in der Homöopathie: als Polypenmittel versagt es

Hauptmittel gegen Nasen-Polypen in der Homöopathie ist TEUCRIUM MARUM VERUM. Ich habs zig-mal verschrieben als D12 oder C30 oder auch C200, kein einziges mal Erfolg gehabt! Auch Claudia und Eckart haben damit nie Erfolg gesehen

Problem Potenz-Wahl und Potenz-Stärke bei bestimmten Mitteln

Teucrium hat nie geholfen bei mir, weil ich es in zu hohen Potenzen eingesetzt habe. Die von mir verwendeten Potenzen f√ľhren zu einer GEGEN-Regulation im K√∂rper, also dem Teucrium als Tee oder Tinktur entgegengesetzt. Dies hab ich damals nicht verstanden (wie die meisten Hom√∂opathen: wir haben keine Kenntnis √ľber die Wirkung der Niederpotenzen und vermeiden diese desswegen – wundern uns aber auch, wieso die im Boericke h√§ufig angef√ľhrten Spezialmittel immer versagen).

Regeln f√ľr Verwendung Hom√∂opathischer Mittel

  • niedere Potenzen verst√§rken die Wirksamkeit¬† D4-D9
  • mittlere Potenzen modulieren (schw√§chen √ľberstarke Reaktionen ab, st√§rken schwache Reaktionen) – D12-D15
  • hohe Potenzen hemmen / abschw√§chen die Wirksamkeit D30, f√ľhren zu einer Gegenregulation des K√∂rpers – es wird das Gegenteil einer Intox oder √úberdosierung produziert.

 

Beispiel Magnesium

wir alle haben Magnesium im K√∂rper, aber manchmal zuwenig, dann bekommen wir Kr√§mpfe. Mit sch√ľssler Salz 7 (Magnesium D6) kann man die Wirkung des k√∂rpereigenen Magnesiums verst√§rken.¬†

Beispiel Bienenstich

Bienengift APIS D30 schw√§cht den Bienenstich ab, hilft prompt. W√ľrden wir Apis D6 geben, dann w√ľrden wir die Wirkung des Bienengiftes noch verst√§rken.

 

f√ľr TEUCRIUM: dieses muss materiell verwendet werden, wir ben√∂tigen die DIREKTE Wirkung – nicht die Gegenregulation des K√∂rpers um gegen die Polypen wirksam zu sein. Dies ist dann KEINE Hom√∂opathie sondern eine Phytotherapie bzw. Pharmako-Therapie

Polypen verhelfen mir zu sensationeller Studie 

vor mir sitzt eine Patientin mit Nasen-Polypen, schon 4 x vor-operiert – ich doziere √ľber „Teucrium was nie geholfen hat“ – und ziehe schnell mal meine √ľbliche Vorgehensweise durch:

nachschauen in der Pubmed, ob es nicht vielleicht wissenschaftliche Beweise f√ľr die Wirksamkeit von TEUCRIUM gibt:

  • zuerst Wikipedia¬†eine riesen Pflanzenfamilie mit 250 Mitgliedern, ohne Hinweis auf Heilwirkungen
  • dann eine Arzneipflanzen-Seite: tats√§chlich, Teucrium wird in der Volksheilkunde angewendet, aber nicht explizit gegen Polypen
  • dann die PUBMED: tats√§chlich, gut 360 Studien zeigen, dass TEUCRIUM ein ganz gut beforschte Pflanzengruppe darstellt.

 

Dann die grossartige Studie mit dem Suchbegriff Teucrium x Polyp:

Spontane Regression eines Weichteilsarkoms

Studie 2009 |   FulltextPDF 

Ein Mann kommt mit riesigem alveolärem Weichteilsarkom im Abdomen, ein an sich sehr schlecht schulmedizinisch behandelbarer Krebs unbekanntem Ursprungsgewebe. Gleichzeitig multiple Polypen im Magen und auch im Duodenum, auch Lungenmetastasen und eine Metastase in die Herzvorkammer, alles schön in der FulltextPDF als CT sichtbar.

Die Tumore verschwanden alle „spontan“ und er war f√ľr ca 6 Monate geheilt. Auf Befragung gab er an, dass er TEUCRIUM POLIUM – Katzen Thymus – eingenommen hatte.

Danach Rezidiv des Krebs, er stirbt einige Monate später an Hirnmetastasen.

 

Teucrium als Krebsmittel?

Pubmed zeigt 28 Studien Teucrium und Krebs – multiple Tumor-Arten (Prostata, Darm, Ovar, Leuk√§mien … ) und multiple Wirkungs-St√§tten:

  • es wird Apoptose / Caspase aktiviert
  • es wird NFkB gehemmt,
  • es wird die Blutgef√§ssneubildung blockiert,
  • es wird √ľber √ü-Catenin die Metastasierung gehemmt,
  • die Krebsneuentstehung im Rattenlebermodell gehemmt,
  • es potenziert die Wirksamkeit mancher Chemotherapien,¬†

 

Tatsächlich gibts das Kraut sehr billig zu kaufen Рdie Studien wurden mit der Tinktur gemacht, ein Tee wird wohl auch helfen können.

 

SYNERGON KOMPLEX 15 Teucrium Urtinktur 50 ml
  • PZN-04129334
  • 50 ml Tropfen
  • apothekenpflichtig
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dieses Produkt darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden. Dieses...

 

ich hab diese zwei Produkte bestellt und wir werden sie bioenergetisch an Patienten testen und irgendwann mal dr√ľber berichten.

 

Was war bei der Patientin?

wir haben getestet, dass sie Aspergillus-nig in der Nasennebenhöhle hat, welches die Polypenbildung verursacht. 

Gegen ihre zunehmenden Ged√§chtnisst√∂rungen haben wir ebenfalls den Schimmel als Ausl√∂ser identifiziert, nachdem wir vor kurzem erfahren haben, dass die Hirne von Alzheimerkranken voller Pilze sind (–> ALS ist eine Infektions-Krankheit)

Sie bekommt jetzt Fluconazol und Isoconazol nach Simon Yu als intensivierte Kur, nat√ľrlich auch Asperg-nig C200 und Teucrium Tinktur –> dies ist integrative Ganzheitsmedizin, das beste aus allen Welten so kombiniert, dass man tats√§chlich umfassende Wirkungen erh√§lt. Dazu ben√∂tigt man einen bioenergetischen Test, zB Simon Yu’s AMA.

Dr. Simon Yu (St. Louis, USA) kommt im März nach Wien um dort einen Kurs zur Bioenergetischen Meridian-Testung abzuhalten.

Dr. Retzek muss eine Pr√ľfung in AMA absolvieren, in dem er Dr. Simon Yu blind testet. Verwendet wurde ein KINDLING VISTRON
(Visited 818 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.