Rezeptur für eine Alveole zum Entgiften des Kieferknochens (nach Prof. Max Daunderer):

RP

  • Oxytetracyclin 0,1
  • Prednisolon 0,05
  • Augensalbenbasis ad 20,0

MDS: „Unguentum OxyPred nach Daunderer“

 

Nach Zahnextraktion und Ausfräsung des Kieferknochens einen OxyPred Salbenstreifen einlegen, diesen alle paar Tage wechseln für 2-3 Wochen. Zur Kieferentgiftung von Schwermetallen nach Prof. Daunderer

(Visited 579 times, 1 visits today)
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.   Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite [toggle title="Ärztekammer Disclaimer"] Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend". Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen. [/toggle] 

2 Kommentare

  1. habe vor jahren alle amalgamfüllungen entfernen lasen und eine schwermetallausleitung gemacht, suche nun aber dringend einen arzt der sich mit der kieferentgiftung auskennt, wohne in graz.
    telefonisch wurden mir bereits 3 ärtzte aus wien genannt, die sich, wie sich nach anruf in der ordination aber nicht wirklich damit auskennen bzw. die prozedur garnicht selbst durchführen.

    eine dame meinte sogar im kiefer ist kein amalgam, nur im zahn….

    weiss nicht mehr weiter, bitte um hilfe.

    mit freundlichen grüßen

    peter schneekloth

    • kommen sie einfach mal zum testen, dann kann man schaun ob überhaupt Quecksilber bzw. Amalgam vorhanden und an den Beschwerden Schuld ist. Oft sind es ja nicht die Metalle sondern versteckte Zahnherde –> hier hab ich drüber geschrieben und die Fotos sind instruktiv.

      Eine homöopathische Kollegin ist seit > 30 Jahren schwerst schmerzKrank, heult vor lauter Kreuzweh. Sie wurde in den 30 Jahren von den besten Homöopathen Europas behandelt, OHNE JEDEN dauerhaften Effekt. Ich hab zwar 3h Anamnese gemacht, aber kein Mittel verabreicht sondern ihr die Zahnherde demonstriert (prompt schmerzfrei durch temporäre Neutralisation der Zahnherde durch Neuraltherapie). Jetzt wird sie von Prof. Lechner saniert und hat bereits 60 % Verbesserung der Beschwerden.

      Kleine Störfelder schicken wir zum einzigen Zahnarzt in Ö der dies kennt bzw. beherrscht: Dr. Spleit in Zeltweg. Auch Dr. Gunar Reifert in der Paracelsus-Klinik kann kleine Störfelder ohne umfängliche OP mit Mikro-eingriffen sanieren. Allerdings Schweizer Preise.

      Metalle im Kiefer holen wir mit DMPS/DMSO/Zink Spülungen und anderen Methoden raus.

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.