Symbionten = Bakterien die im/mit unserem Organismus symbiotisch leben. Auf dieser Seite sammle ich Studien die Wirkung und Wirksamkeit sowie Nebenwirkungen beweisen

Bakterien: 10x mehr DNA aus Bakterien in unserem Körper als körpereigene DNA

Probiotika als Therapie – Reviews

  • „Probiotika werden aktuell zunehmend  als Anti-Mikrobielle Therapie bei einer vielzahl von Indikationen eingesetzt“ – Review 2010

 

Symbionten und Helicobakter pylori (Magengeschwür)

  • Lactobazillen können HP hemmen: Anheften am Untergrund durch Schleim-Faktoren, welcher von den Lactobazillen ausgeschieden wird. Studie Jän 2012 |  Studie 2010
  • Anstatt Tripple – Therapie gegen HelicoP wird Quadruppel-Therapie vorgeschlagen: höhere Effizienz sowie weniger nebenwirkungen durch Lactobazillen zusätzlich zu Antibiotika: Studie 2009

 

Biofilm

Ganz wichtig: BIOFILM – tatsächliche „Wachstumsform“ von Bakterien, gesundheitlich unendlich relevant! Dem hab ich eine eigene Seite gewidmet

(Visited 275 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.