Strahlentherapie – Radiotherapie – Bestrahlung: was unterst√ľtzt, was schw√§cht ab. Ganzheitsmedizinische Massnahmen und Forschungs-Studien

 

Verstärkt Strahlentherapie-Wirkung

 

  • Omega 3 kann den Effekt der Bestrahlung deutlich verst√§rken. Vitamin E hemmt diesen Effekt des Fisch√∂ls.¬†Studie 2010

 

Schwächt Strahlentherapie

Resveratrol sch√ľtzt Krebszellen bei der Bestrahlung: VERBOTEN!

Resveratrol ist eine fantastische Substanz mit hoher AntiAging-Potenz. Ausserdem hat sich Resveratrol in der Krebstherapie als Apoptose-Induktor einen Namen gemacht.

Krebszellen im Krebszentrum leiden an Sauerstoffmangel (Hypoxie). Durch diesen Sauerstoffmangel werden sie weniger Strahlen-sensibel ¬† ¬† ¬† (radioresisten) – dies geschieht √ľber Induktion eines Onkogens MYC. Resveratrol hilft hypoxischen HEPATOMA Zellen beim √úberleben einer Bestrahlung, w√§hrend Nicotinamid die hypoxischen HEPATOMA-Zellen gegen Bestrahlungs-Sch√§den sensibilisiert. Studie 2012¬†und hier der FullTextPDF

Vitamin E hebt den Bestrahlungsverstärkenden Effekt von Fischöl auf: VERBOTEN!

Fisch√∂l ist sehr „oxidierbar“ und wird dann „toxisch“. So muss man sich den bestrahlungsverst√§rkenden Effekt durch Fisch√∂l – Gabe vorstellen (siehe meine Seite Omega3 und Krebs). Da im K√∂rper auch immer Omega3 vorhanden ist, muss immer ein Teil der Krebst√∂tenden Bestrahlungswirkung √ľber Omega3 laufen. Vitamin E hebt diesen Effekt vollst√§ndig auf und ist daher bei der Bestrahlung kontraindiziert.

 

Neutral bei Strahlentherapie

Metformin ist neutral oder verstärkt sogar die Radiatio

Metformin ist ein Diabetesmittel mit Antikrebsg-Aktivit√§t. Studie von Juli 2013 zeigt, dass es keinen negativen Effekt bei Bestrahlung hat, im gegenteil, eher unterst√ľtzend.¬†

(Visited 317 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬† Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge.¬† Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬† M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Eintr√§ge abonnieren --> im Footer der Seite
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
 

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.