B√ľrokraft – Office-Administration – gesucht

5. August 2020
 
Wir suchen eine wunderbare Sekretärin oder Sekretär um unsere Anmeldung in der Ordination zu managen:
 
Terminvereinbarungen, Rechnungen, R√ľckfragen von Patienten, Versand von Bestellungen usw. durchzuf√ľhren. Normaler B√ľrokram, aber best√§ndig unterbrochen von Patienten.
 
Bisher wurde dies von einer 30h Kraft erledigt, aufgrund der vielen Anfragen von Patienten wollen wir diesen Job auf 45-50h ausdehnen und auf 2 Personen teilen, damit wir alle möglichst ungestresst unserer Pension (in 8-10 Jahren) entgegenarbeiten können.
 
Stress ist anfallsweise sehr gross  РzB wenn zB 2 Patienten gleichzeitig da stehen und das Telefon gerade läutet oder im selben Moment der Arzt nach einem Befund fragt,
 
dann wieder phasenweise ganz ruhig.
 
Die Arbeit ist strukturiert und √ľbersichtlich, Computer und Telefon sind aber die wichtigsten Tools.
 
Was sicher nicht funktioniert: Wenn man sich schlecht konzentrieren kann oder rasch abgelenkt ist, schwerhörig ist, ungern telefoniert oder schnell durch alte vergessliche Leute die 5 x dasselbe fragen genervt ist, wenn man leicht Fehler macht, Dinge verwechselt oder schnell vergisst, wird man keine Freude haben in dem Job.
 
Da wir den Job auf 2 aufteilen wollen, ist es wichtig, sich mit Arbeitskollegen gut zu vertragen und nichts auf den anderen aufzuschieben.
 
Wen wir gerne hätten
  • eine sympathische 40-52 j√§hrig Person, sehr gern eine Berufs-Wiedereinsteigerin nach l√§ngerer Pause.
  • jemanden, der bei Stress nicht eng wird, gute Laune beh√§lt, selbst wenn der Doktor wegen Schlafmangel vom Nachtdienst mal „einen schlechten Tag“ hat
  • jemanden, der gern und gut kommuniziert, den ganzer Tag sind Anrufe und Patienten, die sind alle hilfsbed√ľrftig, oft √§lter und brauchen oft mehr Geduld als man hat, Verst√§ndnis und ein f√ľrsorgliches Wesen ist da sehr hilfreich.
  • jemand der nicht alles gleich pers√∂nlich nimmt und sich zur√ľckgesetzt oder kritisiert f√ľhlt
  • irgendwie wird es immer sp√§ter, fast jeden Tag. Super Selbstorganisiation damit man rechtzeitig wegkommt oder die M√∂glichkeit zu √ľberziehen (wird nat√ľrlich alles bezahlt).
  • es ist eine ziemlich verantwortungsvolle Position, desswegen besser ordentlich und vertrauensw√ľrdig

 

einzige wirklich notwendige technische Qualifikation

wirklich fliessend mit dem Computer  (Winword, Internet, Emails) und viel viel viel viel viel viel Hausverstand. 
 
 

was wir bieten

wir bieten einen wirklich spannenden Job, ein interessantes Umfeld, zahlen bis zu 40% √ľber Kollektiv (B√ľrokraft).
 
Stundenmässig zwischen 15 Р40 h alles möglich.

 

wenn sie Interesse haben

bitte melden Sie sich telefonisch in der Ordination Mo-Do 8-11h, 07672 23700 oder bei Lenna Retzek 0680 2140 354 oder senden sie ihre Bewerbungsunterlagen per email an lenna@retzek.at

 

(Visited 2.295 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.