Soja als Quelle guter/gesunder Nährstoffe ist eine Erfindung der US-Soja-Industrie. Neue Studien bestätigen das Gegenteil: 

nur vergorenes Soja: Miso und Tempeh ist gesund, unprozessiertes Soja ist eine Krankheitsquelle:

Schilddrüsen-Unterfunktion, Hormonstörungen, Infertilität und Impotenz, Krebs …..

 

Woher bekommen wir „unprozessiertes Soja-Eiweiss“?

multiple Lebensmittel-Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel-Industrie: 

  • Soya, Soja or Yuba
  • TSF (textured soy flour) or TSP (textured soy protein) = „pflanzliches Eiweiss“
  • TVP (textured vegetable protein)
vorallem aber in den
  • EIWEISS-PULVER-Mischungen die Sportler verwenden und welche in Diät-Produkten als Eiweissquelle verwendet werden.
 
die Kritik an der Verwendung von Lezithin, MSG (Monosodium-Glutamat) und Sojaöl ist im Sinn der toxischen Belastung legitim, da weltweit die allermeisten Soja-Produkte aus [sws_tooltip trigger=“GMO“ tooltipcontent=“Genetically Modified Organism (GMO) = genetisch modifizierte Pflanze Problem: genetische Modifikation ermöglicht das Überleben der Pflanze gegen ROUNDUP, toxische Rückstände sind nicht ausgeschlossen. “ effect=“toggle“ width=“200px“] [/sws_tooltip] produziert werden. 
 
Ob importiertes Sojaöl aus nicht-GM-Pflanzen stammt ist mir nicht bekannt – wer das weis bitte unten in der Kommentarfunktion einen Eintrag machen.
 

Positive Wirkungen von Soja

immer Zitiert wird der „Anti-Aging“ Effekt von Soja sichtbar in der Asiatischen Bevölkerung. Dies ist nur tw. richtig, denn die Asiaten geniessen v.a. vergorene Sojaprodukte

  • Sojasauce
  • Tempeh
  • Miso
Zwar stimmt es dass die Asiaten weniger Brust/Prostata/Gebärmutterkrebs haben, dafür erleiden sie im Gegensatz eine wesentlich höhere Rate an anderen Krebsarten: v.a. Ösophagus, Bauchspeicheldrüse, Leber, Magen.
 
Ausserdem geniessen die Asiaten nur relativ wenig an Soja-Eiweiss: ca 8g/d
 
 

Nebenwirkungen von Soja

Soja und Hormon-Störungen

Wir Ärzte verwenden die Phyto-Östrogene beim Klimakterischen Syndrom (wobei ich als GSAAM-Arzt verfechter einer biologischen HRT mit bioidentischen Hormonen bin). Soja ist eine Quelle von Östrogen-ähnlichen substanzen: GENISTEIN und DAIDZEIN

Soja und Impotenz: verminderte Libido und erektile Dysfunktion

in Männern können Genistein und Daidzein so effektiv einen Östrogen-Effekt mimizieren, dass es einer Östrogen-Therapie gleichkommen kann:

  • Gynekomastie: vergrösserung der Brustdrüsen
  • verminderter Bartwuchs
  • verminderte Libido
  • Stimmungs-Schwankungen und Heul-Ausbrüche
  • Erektile Dysfunktion
  • verschlechterte Spermien-Qualität

 

 

…. noch weiter auszuarbeiten ….

 

ich hab dzt. noch keine Zeit die Studien zu übersetzen und die orginal-studien auszuarbeiten, bitte Lesen sie selber bei Mercola et al.

 

 

Studien

 

GM-Soja und Probleme

Studie aus Brasilien Sept 2009: in Ratten mit GM-Soja gefüttert kommt es zu veränderungen an Ovarien und Uterus, Missbildungen und Sterilität

 

Soja und Probleme

 

Sterilität

  • Soja-Produkte führen zu schlechter Samen-Qualität: Studie Sept 2011 – es wird im Abstract nicht sauber geklärt ob dieses Phänomen von den Isoflavonen des Sojas oder von den mitgetesteten Pyrethroiden (Insektizid) stammt. Für den Soja-Esser ist dies jedoch gleichgültig. NB: auch Kaffee führt über die Pyrethroide zu verschlechterung der Samenqualität
(Visited 457 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.