Soja Genistein hemmt Metastasierung bei Prostatakrebs

-

Genistein ist ein Phyto-√Ėstrogen, eine partiell hormon-aktive Substanz welche bei hormonabh√§ngigen Tumoren Antikrebs-Wirkung zeigt.

Pflanzenhormone sind f√ľr Pflanzen gut

eine bewährte Regel aus der AntiAging Medizin ....

Pflanzenhormone sind „Frass-Gifte“ f√ľr die Fressfeinde der Pflanzen. Gerade die Bohnen zeichnen sich hier durch Hormone aus: Soja mit Genistin und Genistein, afrikanische Bohne Griffonia mit 5HTP …..

„wenn sie schon mich fressen, sollen sie wenigstens keine Kinder mehr bekommen …..“

W√§hrend der Antiaging-Ausbildung lernt man „bioidente Menschenhormone sind gut f√ľr Menschen, Pflanzenhormone gut f√ľr Pflanzen“.

„die Wirkung dieser Hormone ist nur t.w. gekl√§rt, man erkauft sich u.U. f√ľr einen kleinen Vorteil einen Sack voller Nebenwirkungen ….“

Die Sojabohne enth√§lt ausser Genistin und Genistein noch viel mehr Substanzen, die u.a. die Schilddr√ľse belasten k√∂nnen. Viele „alternative Vegetarier“ haben Schilddr√ľsenprobleme durch Soja-Genuss bekommen (u.a. ich selber).

Gerade bei Mercola hab ich viel √ľber die negativen Wirkungen der Sojabohne gelernt, zB aus einem Artikel 2010, hier die Mercola Artikel gegen Soja als Google-Suche.

Historische Kost verwendet nur vergorenen Soja

im historischen Japan und China verwendet man – so lernen wir in der AntiAging Ausbildung und in der Orthomolekular-Ausbildung – Miso und Tempeh, kaum den unvergorenen Sojak√§se (Tofu) und schon gar keine Sojamilch. Durch das verg√§ren durch Bakterien und Pilze wird das Soja-Eiweiss so vorverdaut und diie Hormone so metabolisiert, dass sie f√ľr den Menschen haupts√§chlich vorteilhaft sind.

 

Genistein bei Prostata-Krebs sehr vorteilhafte Wirkung

ein Nahrungsmittel-Bestandteil, welcher eine deutliche Antikrebs-Wirkung hat wird

  • entweder ignoriert und bagatellisiert oder
  • er wird prompt verteufelt und verboten,

dies gebieten die Gesetze der BigPharma-zentrierten Markwirtschaft, weiter unten konnte ich mich nicht zur√ľckhalten einen polemischen Kommentar dazu abzulassen.

Genistein blockiert Metastasierung von Prostatakrebs …

in der ausgezeichneten Arbeit USA aus 2014¬†wird deutlich gezeigt, dass die Mengen von Genistein, die √ľber Soja-nahrung oder besser noch √ľber nahrungserg√§nzungsmittel eingenommen werden k√∂nnen, bereits ausreicht um einen positiven Effekt gegen ProstataKrebs auszu√ľben.

Vielzahl positiver Studien ….

unglaubliche 400 Studien zum Thema Genistein x Prostatakrebs sind in den letzten Jahren gekommen. Die Wirkung des Genisteins wurde auf genetischer Ebene ziemlich weitläufig aufgeklärt:

ER-BETA wird induziert

Der Estrogen-Rezeptor BETA hemmt und blockiert Brust / Prostata-Krebs, er ist der Gegenspieler des ER-Alpha. Genistein aktiviert und induziert ER-Beta. (Studie 2015)

DNA-Methylierung von Tumor-Supressor-Genen

Methylierung ist das Wirk-Medium der s.g. Epigenetik: je methylierter die DNA, desto weniger stark wirkt dieses Gen. Im Tumorgeschehen werden i.d.r. pro-carcinogene Gene Hypo-Methyliert, Anti-Carcinogene Gene Hyper-Methyliert. Genistein nimmt hierauf einen positiven Einfluss. Studie 2015

Zucker-Transporter der Krebszelle wird blockiert

bereits 1996 wurde es herausgefunden, in späteren jahren immer wieder Bestätigt, Genistein lässt Tumorzellen verhungern durch Hemmung des Zucker-Transporters Glut1 der Krebszellen. Hier der Suchterm (dzt. 16 Studien).

Wirkung von Genistein entspricht der von 17ß-Estradiol

fr√ľher haben wir √Ąrzte das metastasierte Prostatakarzinom durch gabe von 17√ü-Estradiol behandelt. Dadurch wurden die Androgen-Rezeptoren blockiert, dachte man, eine Art chemische Kastration. Heute sehen wir dank unserer modernen molekularbiologischen Techniken, dass beide – Genistein wie auch 17√ü-E2 √ľber den ER-√ü auf das Genom De-Methylierend wirken. So werden (methylierte) abgeschaltete Krebs-Schutz-Gene wieder aktiviert, die Wirksamkeit sollte also weit √ľber die Therapie-Zeit anhalten.

 

 

polemischer Kommentar von Dr. Retzek ...

Man muss sich nur anschauen was momentan am Sektor „MMS“ l√§uft, hier werden Medien instrumentalisiert und √Ąrzte mit Waffengewalt perlustriert:

die Krebsklinik Bad Aibling wurde durch eine Spezial-Einheit von 7 mit Maschinengewehren bewaffneten K√§mpfern „eingenommen“ und durchsucht,

Prof. Friedrich Douwes, St. Georg Klinik / Bad Aibiling
Prof. Friedrich Douwes, St. Georg Klinik / Bad Aibiling

weil der Chefarzt Dr. Friedrich Douwes einen MMS-positiven Artikel geschrieben hatte.

Dr. Douwes wurde angeklagt, man konnte ihm aber nichts vorwerfen. Letztlich kam er „mit 5000,- Strafe davon“, weil er „wegen seiner Autorit√§t durch diesen Artikel einer nicht zugelassenen Therapie Vorschub leistete“. Dieser Artikel war aber gespickt mit Warnungen vor ungezielter Eigentherapie.

Dies alleine sagt uns eigentlich, dass dieses Therapeutikum unglaubliche Effekte bewirken kann, wenn mit solch argen Bandagen dagegen angegangen wird! 

Wieso schalten √Ąrzte und Wissenschaftler „pl√∂tzlich“ auf Durchzug, wenn sie von interessanten Behandlungs-Ergebnissen h√∂ren im Zusammenhang mit „Hom√∂opathie“ oder „MMS“ oder anderen „nicht etablierten Mitteln“.

Andererseits, 5000 Euro Strafe durch ein korruptes, mafi√∂ses ¬†System welches den Staat bedient und benutzt,¬†weil man die Wirkung eines „Volksheilmittels“ erkl√§rt

so eine Geld-Strafe das ist immer noch besser als die 14 impfkritischen Kollegen in den USA, die 2015¬†¬†„ungekl√§rt verstarben„, einfach ohne Hinweis verschwanden oder aus heiterem Himmel bei vollem Terminkalender komplexen Selbstmord begingen (siehe zB, oder Washington Post).

 

Dietrich-Klinghardt-2 (c) http://www.sophiahi.com/meet-the-team/dietrich-klinghardt-md-phd/
Dietrich Klinghardt, deutschstämmiger Arzt in Seattle / USA, hat Medizin mit umfangreichem integriertem Diagnose- System revolutioniert

Der internationale Arzt Dr. Klinghardt – bekannter Insider und Kritiker vieler „geheimer Trends“ wie Chemtrails, Quecksilber in Impfungen, E-Smog, Lab 257 …. – hat sich v√∂llig zur√ľckgezogen und „verwendet nur noch einfache Energie-Medizin“ und „behandelt nur noch solche Krankheiten, wo es sowieso keine and
ere Therapien gibt wie zB Autismus“, weil er mit Verweis auf die 14 anderen Kollegen in den USA bedroht wurde, wie er uns bei seinem Workshop bei den medizinischen Wochen in Baden Baden 2015 erz√§hlte,

John BOEL, dänischer "Akupunkteur des Jahrhunderts"
John BOEL, d√§nischer „Akupunkteur des Jahrhunderts“

der „Akupunkteur des Jahrhunderts“ – John Boel – hat mir 2012 erz√§hlt, dass er seine erfolgreiche Therapie von Krebs-Patienten aufgegeben hat und sich der Makula-Degeneration zugewendet hatte, nach dem einer seiner Kollegen unter mysteri√∂sen Umst√§nden verstarb und ihm Warnungen zugingen.

 

 

In der erfolgreichen t√§glichen Praxis sehen wir vieles funktionieren, was uns die „Skeptiker“ und „Kritischen Denker“ – allesamt Laien und Profiteure derartiger Hetzerein – als Betrug, Aberglaube, Vorsatz, ausnutzen gutgl√§ubier Leute oder schlimmer „Hom√∂opathie t√∂tet“ vorwerfen.

Ich sch√§me mich zwar f√ľr diese √Ėsterreicher, lerne aber meinen Kindern „dass akademische Bildung nicht mit Intelligenz verwechselt werden darf“ und „dass man gegen Dummheit einfach nicht ankommt und machtlos ist“.

Nur – im Sinn der Schweigespirale – bin ich noch nicht eingesch√ľchtert genug um nicht laut gegen diese Dummheit, Pr√§potenz, Hetze und Engstirnigkeit anzureden, anzuschreiben, anzugehen.

 

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge. ¬†Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.