√úber Schwefelquellen & Badekuren

    Sehr geehrter Herr Dr. Retzek!

    Ich habe mir gerade in der Mittagspause wieder einmal Ihre homepage 
    angesehen. Die haufigsten Fragen – da ist bei mir auch eine aufgetaucht.

    Ich habe vor 3 Wochen die 2. Gabe Phos genommen und habe das Gefuhl, dass 
    sich dieses Mal uberhaupt nichts verandert. Das Kopfweh, die Unruhe und 
    Mudigkeit sind so wie fruher. Wir waren 3 Tage nach der Einnahme ubers 
    Wochenende in Bad Fussing (und fleissig im Schwefelbad furs Kreuz und den 
    operierten Fuss meines Mannes) Р14 Tage vorher in Geinberg. Habe ich mir 
    damit alles geloscht?!
    Es ist auch bei meinem Mann so, dass er (nachdem er bis vor ca. 1 Monat das 
    Gefuhl hatte es andert sich was) wieder schwitzt wie fruher.

    Es tate mir leid, wenn wir damit der Homoopathie ins Handwerk gepfuscht 
    hatten. Ich hatte das nie verbunden. Gibt es eigentlich irgend ein schlaues 
    Nachschlagewerk fur Laien, worauf man achten soll.

    Liebe Gr√ľsse:

    Antwort
    Schwefelbad ist wahnsinnig stark, macht ca. f√ľr 3-6 Monaten Reaktionen, zT ganz ganz Brutale !!! Hab ich sehr schlimme Erfahrungen bei Patienten gesehen.
    Da kann man vorerst nichts machen, ev. einmal f√ľr 2-3 Tage eine Dosis NUX-VOMICA D12 statt dem Mittel einnehmen, das kann den Schwefel abschw√§chen!Ein kleine Anektote aus der Praxis:¬†ch hab eine Patienten wegen Histamin√ľberempfindlichkeit mit brutaler Migr√§ne bei Rotwein, K√§se, …… behandelt. Nach etwa 1 Jahr ist’s recht gut gegangen, sie kam eines Nachmittags mit einer Flasche Rotwein, die wir testweise zusammen geleert haben. Nach einem weiteren Jahr mit guter Befindlichkeit hat sie eine Freundin nach Ungarn zu einem Schwefel-KurSee gefahren. Bereits kurz vor der Stadt dort kamen die Kopfschmerzen, sie musste nach 2 Tagen liegend nach hause gef√ľhrt werden, wegen unertr√§glichster Kopfschmerzen, konnte f√ľr 1 Woche den Fu√üboden zuhause nicht mehr verlassen, wegen dieser Kopfschmerzen!!! Es hat ca. 4-5 Monate gedauert, bis sie wieder obenauf war. Gl√ľck im Ungl√ľck: diese „Ultrareinigung“ ihres K√∂rpers hat schliesslich doch Gesundheit hinterlassen, ich hab sie etwa 1 Jahr sp√§ter wieder bei mir gesehen, es ging ihr immer noch gut.

(Visited 126 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.