Entgiftung und Biotransformation im Körper läuft stufenweise. In der Phase 1 kommt es zum Aktivieren von körperfremden Substanzen. 

Giftung – Funktionalisierungs-Reaktion = PHASE 1

in Wikipedia nennt man diese Stoffwechsel-chemische Phase Funktionalisierungs-Reaktion,

allgemein spricht man von GIFTUNG, weil die Substanzen durch diese chemische Umwandlung in der Regel GIFTIGER werden als sie urspr√ľnglich waren.

leber detox phase 12
Phase1 = Giftung | Phase 2 = Konjugation

Die gegifteten Substanzen m√ľssen sofort konjugiert werden (Phase 2) wobei sie danach entgiftet und ausscheidbar werden.

Störungen der PHASE 2 bei intakter PHASE 1 sind schlimme Stoffwechselstörungen, da sich im Körper besonders toxische Substanzen anhäufen.

weitere Information zur Giftung und die Enzyme ...

Ganz wichtig sind hier die OXIDATIONEN, welche durch die CYTOCHROM-OXIDASEN stattfinden. 

Diese Cytochromoxidasen P450 РEnzyme sind eisenhältig und in allen Körperzellen, v.a. auch der Leber vorhanden. Wir kennen eine vielfältige genetisch determinierte Heterogenittät (viele verschiedene Subtypen), welche dann auch besonders gut oder weniger gut bestimmte Substanzen oxidieren.

Der name der einzelnen Untertypen ist CYP xxx, in Wikipedia findet man zahlreiche Untertypen verlinkt.

[toggle_framed title=“Untertypen der CYP P450 Oxidasen“]

zahlreichen Untertypen von Cytochrom P450 her.

Die Vertreter im menschlichen Organismus sind: CYP1A1, CYP1A2, CYP1B1, 

CYP2A6,CYP2A7, CYP2A13, CYP2B6, CYP2C8, CYP2C9, 

CYP2C18, CYP2C19, CYP2D6, CYP2E1, CYP2F1, CYP2J2, 

CYP2R1, CYP2S1, CYP2U1, CYP2W1, CYP3A4, CYP3A5, 

CYP3A7,CYP3A43, CYP4A11, CYP4A22, CYP4B1, CYP4F2, 

CYP4F3, CYP4F8, CYP4F11, CYP4F12, CYP4F22, CYP4V2, 

CYP4X1, CYP4Z2, CYP7A1, CYP7B1, CYP8B1, CYP11A1, 

CYP11B1,CYP11B2, CYP17A1, CYP19A1, CYP20A1, CYP21A1, 

CYP21A2, CYP24A1, CYP26A1, CYP26B1, CYP26C1, 

CYP27A1, CYP27B1, CYP27C1, CYP39A1, CYP46A1, CYP51A1.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Cytochrom-P450#Typen

[/toggle_framed]

Aktivität und Entgiftungsgeschwindigkeit

cyp aktivitätMan unterscheidet je nach Enzymaktivität in[2]:

  • ‚Äělangsamer Metabolisierer‚Äú (‚Äěpoor‚Äú)
  • ‚Äěintermedi√§rer Metabolisierer‚Äú (‚Äěintermediate‚Äú)
  • ‚Äěschneller Metabolisierer‚Äú (‚Äěextensive‚Äú)
  • ‚Äěultraschneller Metabolisierer‚Äú (‚Äěultrarapid‚Äú)

Der ‚Äěschnelle Metabolisierer‚Äú stellt die Normvariante dar, wohingegen beim ‚Äěultraschnellen Metabolisierer‚Äú das Gen f√ľr CYP2D6 in mehreren Kopien vorliegt. Im Gegenzug dazu ist bei dem ‚Äěintermedi√§ren Metabolisierer‚Äú die Genfunktion eingeschr√§nkt und fehlt beim langsamen Typen nahezu vollkommen.

Bei Schneller Entgiftung werden Medikamente sehr rasch abgebaut, man muss häufiger nachlegen.

bei Langsamer Metabolisierung werden sie nur sehr langsam abgebaut, wir m√ľssen den Dosierungs-Interval eigentlich anpassen, sonst erleben wir Nebenwirkungen.

Interaktionen möglich!

Verschiedene CYP-Typen dienen zur Entgiftung von Arzneimitteln in der Leber. Hier gibt es dann auch vielfältige Wechselwirkungen mit Hemmung oder Aktivierung von CYP / Entgiftung,

auch mit Lebensmittel-Zusatzstoffen, Herbizid/Pestiziden und Interaktionen von Medikamenten untereinander.

Dadurch sind viele Arzneimittel vom Markt genommen worden, die in Einzeltests vorher nicht aufgefallen sind und super und nebenwirkungsarm geholfen haben.

Erst in der täglichen Arzt-Praxis wo multiple Arzneimittel im Patienten kombiniert werden, kam es zu den heftigen, ztw. tötlichen Nebenwirkungen. Schauen sie sich dazu den hervorragenden Vortrag von Dr. Eckhard Beubler, Pharmakologe Graz an.

Immer noch aktueller Artikel im Arzneimitteltelegram √ľber Interaktionen am CYP-System aus dem Jahr 2001

Sehr spannend, dass es zum Thema Roundup/Glyphosat und Hemmung der CYP-Enzyme nur EINE EINZIGE Untersuchung in der Pubmed aus dem Jahr 2009 gibt!!! Dort zeigt sich eine „sporadisch“ heftige Hemmung der CYP durch minimale Mengen von Glyphosat.

Messung der Phase 1 Giftungs-Kapazität

Üblicherweise misst man die COFFEIN РEntgiftung. Man kann kurz sagen: wer KAFFEE schlecht verträgt, sehr lange nicht schläft wenn er Kaffee getrunken hat Рhat ein Phase 1 Problem.

Wir f√ľhren gerne die Phase-1 Messung durch in Zusammenarbeit mit Ganzimmun.de – die Kosten von Ganzimmun liegen bei 130,- (ohne Versand).

Die Kosten der Phase II – Messung (aktivit√§t der Glutathion-S-Transferase) liegen bei ‚ā¨20,-

Hemmung der Phase 1

typisch durch GRAPEFRUIT, daher wird Empfohlen bei Arzneimittelgebrauch auf Genuss von Grapiefruit-Saft / Obst zu verzichten.

 

Aktivierung der Phase 1

Enzym-Induktoren sind bekannt. Diese f√ľhren zu einer schnelleren Abbau von Medikamenten und damit zur Verringerung von Wirkspiegel.

Johanniskraut-Extrakt

höhere Dosen von Johanniskraut induzieren CYP P450, dadurch zB ist die Pille nicht mehr sicher.

Auch Echinacea – Extrakt induziert die CYP enzyme.

Omeprazol (Magenmittel, PPI) induziert 

 

Interaktionen der CYP

Liste aller Hemmer / Induktoren der CYP-Enzyme auf der FDA – Homepage

Medikamenten-Check – Interaktions-Check verschiedener Medikamente: auf der Website CARDIOLAB.CH

 

Weitere Links

Prof. Max Daunderer hat √ľber Phase1 / Phase 2 und Tests geschrieben auf toxcenter.org

Super Artikel mit vielen Referenzen auf der seite life-enthusiast.com, von dort hab cih auch das Artikelbild genommen

(Visited 2.533 times, 3 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.