in meiner heutigen Nachtschicht habe ich folgenden fantastischen Thread entdeckt und durchforstet:

    Ein Hacker gibt Insider-Infos preis – Reddit.

Viele neue Begriffe gelernt, wie Black-Hat, White-Hat, Sinkhole, …. – dabei auch auf einige interessante Websites gestossen. 

 

Root-Kit

laut dem Hacker oben ist GMER der einzig notwendige Rootkit Dedektor. Beim Fast-Scan zeigt er mein System als frei, der Festplatten-Scan bringt viele Files zum Vorschein, was dies bedeutet ist mir noch nicht klar.

 

Ein Rootkit ist für das Verstecken von Prozessen, Dateien und veränderten Einstellungen vor dem Benutzer, vor Windows und der Antivirensoftware zuständig. 
Durch Rootkits getarnte Malware sollte daher mit einem speziellen Rootkitscanner gesucht und entfernt werden.

Rootkit Scans produzieren sehr oft auch sogenannte False Positives ( Falschmeldungen ). Bitte unternehme nichts auf eigene Faust. 
Es gibt auch gutartige Rootkits !!!!

http://www.trojaner-board.de/74908-anleitung-gmer-rootkit-scanner.html

 

 

 

Passworte

hier eine lustige Website die es auf den punkt bringt: http://xkcd.com/936/

Bezahl-Artikel, nicht frei Downloadbar: über Passwort-Stärke, erhellender Artikel drüber war grad in c’t 3/2013 zu lesen (über Profis, knacken Websites in Minuten).

 

(Visited 57 times, 1 visits today)
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.   Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite [toggle title="Ärztekammer Disclaimer"] Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend". Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen. [/toggle] 

1 Kommentar

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.