Meine Seminarmitschrift vom Krebs-Therapie-Seminar von Dr. Alok Pareek, Salzburg 8-10. März 2013

Dr. Alok Pareek

PareekAlok
Dr. Alok Pareek, 3te Generation und umfassender klassischer Homöopath

Dr. Alok Pareek ist f√ľr mich nun der 2te klassische Hom√∂opath aus Indien mit grosser Erfahrung, der nachvollziehbare echte klassische Hom√∂opathie durchf√ľhrt, neben Prafull Vijayakar.

Alok Pareek ist wohltuend durch seine umfassende Bescheidenheit und eine ruhige, wissbegierige Haltung, eine fast jugendlich-verschmitzte Ausstrahlung und nachhaltiges Understatement.

Man muss bedenken: die Klinik der Pareeks ist die weltweit EINZIGE Hom√∂opathische Klinik mit 80 Betten, Operations-Saal usw, die vollst√§ndig hom√∂pathisch gef√ľhrt wird!

Zwei weitere Indische „klassische“ Hom√∂opathen sind bei uns bekannt: Dr. R.S. Banerji und Dr. A.U. Ramarkrishnan, diese beiden betreiben jedoch in ihrer Tumor-Therapie keine typisch klassische Hom√∂opathie sondern eher nur bew√§hrte Indikationen bzw. noch reduzierter: Indikations-Hom√∂opathie.

Pareek und Vijayakar sind wohltuende Antipoden zum psychologisierenden Kreis um Rajan Sankaran und behandeln hauptsächlich schwere und schwerst-erkrankte Patienten, Krebspatienten, schwerst-behinderte usw., in unglaublicher Zahl und mit fantastischen Erfolgen. 

Vijayakar ist hypertroph aber der wohl „hom√∂opathischste Kentianer“, mit grossem Schwerpunkt auf Mental State, arbeitet jedoch v.a. erfolgreich mit den schwersten miasmatisch-syphilitischen F√§llen („I cannot treat sycotic cases“ O-Ton Vijay gegen√ľber einer deutschen Hospitantin).

Alok Pareek ist bescheiden und pflegt einen – f√ľr indische Kentianter – „simplifizierenden Ansatz“ mit Leitsymptom-Hom√∂opathie, ¬†Boericke, Sch√ľssler-Salzen und Urtinkturen, bewusster Umgehung des grossen Konstitutions-Mittels, welches er erst dann einsetzt, wenn die Lebenskraft ausreichend gest√§rkt ist. Mit dieser Vorgehensweise ist er enorm erfolgreich in schweren und schwersten Krankheiten, leistet mit kurzer-pr√§ziser Anamnese korrekte und wirkungsvollste Verschreibungen mit kleinen und kleinsten Arzneien – ich durfte bei ihm bei Anamnesen teilnehmen und war tief beeindruckt!

 

Krebs: Heilbar durch Homöopathie
  • Pareek, R S (Autor)
  • 271 Seiten - 01.01.2007 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - Kr√∂ger, K (Herausgeber)
Jeder der genannten hat zwischen 2-300 Patienten pro Tag. Allerdings wird die Konsultation – die nur wenige Minuten dauert – von Assistenten vorbereitet. Pareek hat 5 Assistenten, die jeweils eine etwa 1h Anamnese mit den Patienten durchf√ľhren.

Dr. Alok Pareek ist in 3ter Generation Homöopath, sein Sohn ist (2013) aktuell 22j und dabei sein Homöopathisches Medizin-Studium abzuschliessen, wird danach einige Monate bei Dr. Spinedi in Orselina lernen um schliesslich in der Klinik seines Vaters und Grossvaters mitzuarbeiten.

Dr. Pareek ist eng mit Dr. Spinedi befreundet, an diesem liebt er seine umfassende Bescheidenheit und seine fast studentenhafte Lernwilligkeit. „Er schreibt sich alles genau auf und will immer alles genau wissen“, dies imponiert Alok nachhaltig.

Pareeks Homöopathie

[
Zur Theorie der Hom√∂opathie James Tyler Kents Vorlesungen √ľber Hahnemanns Organ: . Zus.-Arb.: √úbersetzt von Jost K√ľnzli von Fimmelsberg
  • Kent, James T. (Autor)
  • 406 Seiten - 22.07.1996 (Ver√∂ffentlichungsdatum) - Karl F. Haug Fachbuchverlag (Herausgeber)
¬†ist von allen bisher von mir geh√∂rten Indischen Hom√∂opathen die reinste, unverf√§lschteste klassische Hom√∂opathie in der Tradition der Klassiker und des Organons, so wie wir sie alle gelernt haben. Sicher deutlich Kent-lastig in dem sie ausschliesslich C-Potenzen verwendet und „die 10 Reaktionen nach Gabe einer Arznei von Kents Philosophy“ als Analyse-Grundlage verwendet, nicht jedoch so vorsichtig-eng wie Dr. Spinedi es lehrt. Diese „Grossz√ľgigkeit“ der Verschreibung beruht sicher auf den riesenhaften Fallzahlen und den damit gewonnenen grossen Erfahrungen im Einsatz von Palliativer, kleiner Arzneien, Organmittel, Tinkturen ….

Pareek hat jedoch f√ľr die schweren chronischen Krankheiten ein Stufenmodell der herangehensweise etabliert, welches sich an der Lebenskraft und klarheit der Symptomen-Expressivit√§t orientiert und absolut logisch, klar und von uns allen intuitiv immer durchgef√ľhrt wird:

je schw√§cher der Patient, je st√§rker die Pathologie, desto geringer die spezifischen Symptome, desto st√§rker verwenden wir kleine „palliative“ Mittel um Energie zu bringen und den Fall √ľber die n√§chsten Wochen zu retten.¬†

Je klarer und deutlicher dann die Symptome, desto mehr in den „Hochpotenz-Bereich“ gehen wir, bei Alok Pareek heisst dies die C200.

 

[fancy_box] 

Kollege: lade meine Seminar-Mitschrift hier herunter – PDF File (2MB, 60 Seiten)

  • Wer den Quellkode als Word File haben will (aufgrund der Fotos 60MB) gross, schreibt mir bitte eine email

 [/fancy_box]

 

 

 

Krebs-Seminar Febr. 2014: Methner – Malchow – Retzek

in aller Bescheidenheit darf ich noch auf unser gemeinsames Krebs-Therapie-Seminar Februar 2014 in Karlsruhe, zusammen mit Holger Malchow und Roland Methner hinweisen.

Indien-Seminar mit Pareek Alok, Februar 2014

Kurz danach, nämlich vom 19-26. Februar 2014  hält Alok Pareek ein 1 wöchiges Seminar mit Lehrhospitation in seiner Klinik ab, wer mit mir dort hin fliegen will, nimmt bitte mit mir Kontakt auf

 

 

(Visited 1.040 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

2 Kommentare

  1. Spinedi- vorsichtig? Da kann ich nur lachen.

    Mir hat er sofort eine C 10000 er Potenz eines f√ľr mich v√∂llig falschen Mittels verabreicht, unter dessen Folgewirkungen (Pr√ľfungssymptome) seit Jahren leide.

    Spinedi ist ein Scharlatan, der sein letztliches Unwissen hinter seiner Pseudo- Bescheidenheit versteckt.

    Und ich bin beileibe nicht die einzige Betroffene, die so √ľber den selbsternannten „Meister“ denkt, der da in seiner Hom√∂opathie- Klitsche sein Unwesen treibt und viele Hundert Menschen um Leib und Leben bringt.

    • das ist ein GWUP-Kommentar?

      ich sehe hier nur eine „Schlacht-Station“: das ist unsere Onkologie. Da gehen Menschen ganz gut erhalten rein und die H√§lfte stirbt dann bald mal, nachdem man den Gegenwert von mehreren Autos durch sie durch ins Klo gesch√ľttet hat.
      Ist jetzt genauso pointiert und faktisch richtig formuliert wie ihr Beitrag, und trifft genauso wenig die Realität.
      Mit einer 10.000 Potenz einmalig verabreicht kann man keine jahrelangen NW anrichten. Hier wird der Frust √ľber das eigene Leiden einem der Behandler verantwortet.

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.