Praxissplitter f√ľr Hom√∂opathen

Stadium 4 √Ė-Carcinom adjuvante Unterst√ľtzung zur Schulmedizin

Patient mit √Ė-Carcinom mit Nieren/Lungen/Lebermetastase, hat super Chemo vertragen, √Ąrzte sind erstaunt welche hohen Dosen Oxalplatin er vertragen hat, derzeit in Remission am √Ėsophagus, die Lebermeta so klein dass eine 3mo Pause m√∂glich ist.

Er kam bereits mit PNP durch die laufende Platin-Chemo zu uns ins Team, Eckart hat den Fall √ľbernommen.

Eckart von Seherr Thohs hat als Begleitung zur Chemo gegeben:

  • Oxaliplatin C6, 5 K√ľgelchen in 10ml, 1 x t√§glich¬† (Homeocur)
  • Nervus medianus D10 – 1 x t√§glich,

bekommt noch: Carbo-an, Hydr, ASH3, Ph-Ac wenn er schwach ist

Ergebnis: 1) PNP von Platin sind fast weg – deutlich gebessert obwohl die Platinchemo weiter hochdosiert gefahren wurde, 2) Gesamtergebnis so erfolgreich, dass jetzt eine 3 mo Chemo-Pause eingelegt wurde

 

(Visited 1.211 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.