neue Studie in der internationalen Fachzeitschrift HOMEOPATHY best√§tigt die Stabilit√§t von Supramolekularen Aggregaten im Wasser sowie auch im Eis, Makro-Komplexe von ziemlicher Gr√∂sse welche stabil alle Verd√ľnnungs-Versch√ľttelungsschritte „√ľberdauernd“.

Die Daten k√∂nnen im Sinn eines „irreversiblen thermodynamisch-weit-vom-Gleichgewicht“ ¬†befindlichen System interpretiert werden. ¬†Homeopathy 2014

Diese Daten lassen sich gut verstehen, wenn man sich die Ergebnisse der neuesten Wasserforschung ansieht. Ich habe hierzu einen ganz spannenden Artikel geschrieben, das verlinkte Video des Vortrages von Dr. Pollack dort ist hochinteressant!

Im neuen Journal „WATER“ sind mehrere Publikationen √ľber stabile Wasser-Kristalle, die sogar Verdampfung und „Lyophilisation“ √ľberstehen.

 

 

(Visited 84 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.