benötigt bestimmte Bescheinigung.

 

Methadon bei Krebs – Auslandsreisen – Flugreisen

selbst in den Schengen Raum benögt man eine bestätigte Bescheinigung zur Mitnahme des Suchtgifts.

Genaue Information auf folgender Ministeriums-Webseite: „Mitnahme von Medikamenten ins Ausland

Bescheinigung f√ľr Reisen im Schengen Raum (EU)¬†

Bescheinigung f√ľr Reisen ausserhalb Schengen – internationale Reisen¬†

√§rztliche Best√§tigung von Dr. Retzek ausgef√ľllt f√ľr Weiterverschreibung zB in Thailand

 

 

Bestätigung kann einfach bei uns telefonisch abgefragt werden

f√ľr Patienten, denen wir zur Chemo-Unterst√ľtzung Methadon verschrieben haben k√∂nnen ganz unb√ľrokratisch bei uns eine derartige Bescheinigung telefonisch abrufen: einfach Anrufen, genauen Namen und Tel-Nummer f√ľr R√ľckfragen angeben falls sie auf den Anrufbeantworter kommen, wir senden dann die Ausgef√ľllte Bescheinigung per email oder per Post zu.

 

Methadon Verschreibung – wo kann man Methadon bekommen

die meisten Patienten, die uns aufsuchen und von uns Methadon verschrieben bekommen, haben vorher „√ľber Monate“ nach einem Arzt gesucht, der ihnen Methadon verschreibt.

Wir rezeptieren gegen Vorlage der Befunde (Stadium III, Stadium IV, palliative Therapie) unb√ľrokratisch das Methadon. Voraussetzung: eine 30min dauernde Einschulung und Besprechung des f√ľr und widers einer Methadon-Zusatz-Therapie. F√ľr diese Patienten finden wir auch zeitnah Termine.

Bei dieser „Einschulung“ entscheidet man sich schon mal „gegen eine Methadon-Verschreibung“ – manchmal √ľberrede ich die Patienten aber sogar regelrecht „unbedingt das Methadon zur Chemo zu nehmen“ bzw. √ľberrede die Patienten „unbedingt dann doch nochmal eine Chemo anzustreben“ weil wir bei bestimmten Krebsarten (v.a. Glioblastom und Lungenkrebs) gute R√ľckmeldungen bekommen haben.

Ebenfalls gute Erfahrungen haben wir auch mit der metronomischen „Low Dose“ Chemo unter Methadon gemacht, ich habe dar√ľber schon geschrieben.¬†Dies ist auch bei „austherapierten Patienten“ noch m√∂glich, bzw. die „Hilscher Chemo“ mit Methotrexat (siehe Interview Dr. Hilscher auf meiner Methadon-Hauptseite).

 

Methadon wirkt Chemotherapie verstärkend

Blau unten in der Grafik = Chemo-Wirkung auf den Krebs, erwischt ca 20-30% der Zellen.

Schwarz ist die Chemo-Wirkung auf den Krebs bei gleichzeitiger Gabe von Methadon: erwischt immer so an die 90% der Zellen UND – die Resistenz gegen die Chemotherapie wird abgeschalten: Chemos die eigentlich bereits nicht mehr wirken helfen auf einmal wieder.

Achtung: diese Studiendaten betrifft Tierversuche – keine echten klinischen Studien, diese existieren zum Methadon nicht.

 

Forschung von Dr. Friesen

 

 

Dr. Retzek: unsere Erfahrung mit Methadon als Krebsmittel in den letzten 6 Monaten

wir haben in den letzten Monaten bei ca 100 palliativen Stadium 4 Patienten Methadon zur Chemo-Verst√§rkung verschrieben. Wir fordern daf√ľr von den Patienten ausf√ľhrliche R√ľckmeldungen.

Wir k√∂nnen die Forschungsdaten von Fr. Dr. Claudia Friesen durch die R√ľckmeldungen dieser Patienten best√§tigen, die R√ľckmeldungen sind in 80% der F√§lle positiv.¬†

Ca 20% der Patienten vertragen das Methadon nicht gut oder haben keinen Benefit.

Bei der Mehrzahl der R√ľckmeldungen kommt aber ein „dickes Dankesch√∂n“ und der Bericht von ungew√∂hnlich milden bzw. gute Therapie-Verl√§ufe.

„die Chemo greift gut, die √Ąrzte sind sehr zufrieden“ h√∂ren wir h√§ufig.

Methadon ist v.a. ein Wirkverst√§rker f√ľr die Chemotherapie, es wird die normale onkologische Therapie wirkungsvoller und es treten weniger leicht Chemo-Resistenzen auf.

 

Die Nebenwirkungen der Methadon-Therapie sind milde und zumeist v√∂llig problemlos seit wir nicht mehr so rabiatt wie Dr. Hilscher die Dosis steigern, √ľber alle erlebten Nebenwirkungen habe ich auf einer eigenen Seite berichtet, es sind nicht mehr geworden.

Methadon ist ein super getestetes Schmerzmittel (Opioid) ist, welches zus√§tzlich einen unglaublich breiten Praxis-Erfahrung als Heroin-Ersatz-Substanz bei den S√ľchtigen bestanden hat, die regelm√§ssig die 10 fache Dosis einnehmen im Vergleich zur Dosis die f√ľr Krebs-Zusatztherapie notwendig ist.

Methadon wird in der Palliativmedizinischen Diplomausbildung als wichtiges Opioid f√ľr die Opioid-Rotation gelehrt.

 

Dr. Friesen hat uns in Wien schlichtweg mit ihren Daten und Fällen umgehauen

Angesichts der Anw√ľrfe, denen sich Fr. Dr. Friesen derzeit in der BRD ausgesetzt sieht (und die allesamt faktisch nicht haltbar sind), sind wir alle beim IGMEDT 2017 Kongress in Wien v√∂llig fassungslos gesessen und haben uns ihren Vortrag und ihre Erfahrungen angeh√∂rt. Fr. Dr. Friesens Vortrag war absolut glaubhaft, die Kasuistiken unfassbar, die Anw√ľrfe schlechthin bizarr.¬† Ich versteh auch nicht den Hintergrund der Methadon-Verweigerung des Establishments: man nimmt doch keine Chemo weg, die Patienten bringen doch immer noch genauso viel Umsatz – wieso wird dies also so bek√§mpft?

 

Nachtrag 2019

Dr. Friesen hat alle Gerichtsverfahren , welche sie wegen √ľbler Nachrede angestrebt hatte, gewonnen, ich habe diesbez√ľglich eine eigene Seite geschrieben.

 

Achtung: nicht jeder Patient hat diesen Benefit den wir Methadonverschreiber erleben. De fakto sind es 20% aller Methadonverschreibungen, welche ich als deutlich benefittierend ansehe.

 

Aber wir √Ąrzte k√§mpfen mit Einsatz h√∂chster Mittel und viel Herzblut um jeden Patienten und sehen trotzdem kaum Stadium 4 F√§lle in die Vollremission gehen. Wenn dies nun dank Chemo PLUS Methadon manchmal passiert, ist das f√ľr uns ein v√∂lliger Game-Changer und enthusiasmiert uns desswegen!

 

Weitere Seiten, die ich zum „Methadon als Krebs-Zusatzmittel“ geschrieben habe

Methadon als Chemo und Bestrahlungs Wirkverstärker Рmit vielen TV-Berichten 

Methadon: Literatur und Information

was haben wir als Nebenwirkungen von Methadon erlebt

 

√Ąrztekammer ‚Äď Disclaimer

die Disziplinarkommission der O√Ė √Ąrztekammer r√ľgt meine Website als ‚Äěmarktschreierisches Vorspiegeln von Exzellenz und Exklusivit√§t‚Äú. Meine Hinweise auf wissenschaftlich neue Forschungs-Daten werden als ‚ÄěHerabw√ľrdigung der Standes-Ehre‚Äú angemahnt.

H√§ufiges Besuchen von Fortbildungs-Veranstaltungen wird von der¬†√Ąrztekammer¬†gefordert.

Wegen meines¬†wissenschaftlichen Hintergrundes, den vielen¬†Zusatzausbildungen¬†im In- und Ausland sowie den¬†permanenten Recherchen¬†in der neuesten wissenschaftlichen Forschungsliteratur, die ich f√ľr meinen Kollegen hier kostenlos zum einfachen Nachschlagen zusammenfasse, wird mir durch die √Ąrztekammer ‚Äěmarkschreierisches vorspiegeln von Exzellenz‚Äú unterstellt.¬†

Diese Exzellenz war nie beabsichtigt sondern ergibt sich implizit und absichtslos als Folge besonderen Fleisses, Intelligenz und Integrität, der finanziellen Absichtslosigkeit und dem Wunsch den ärztlichen Kollegen durch Informations-Sharing dienlich zu sein.

Marktschreierisch kann nicht angewendet werden, da durch diese Website kein Verkauf stattfindet und sie sich v.a. an Kollegen wendet.

Die √Ąrztekammer moniert weiters ‚Äědass ich mit derartigen, medizinisch nicht bewiesenen Aussagen das Standesansehen der √Ąrzte verletze, meine¬† Aussagen auf der Homepage seien aufdringlich, marktschreierisch und erweckten beim Laien den eindruck medizinischer Exklusivit√§t‚Äě

Dass durch neueste wissenschaftliche Informationen ‚Äď BEWIESEN durch entsprechende Verweise auf die Pubmed aus der ich dieses Wissen recherchiert habe ‚Äď neues Wissen entsteht welches m√∂glicherweise¬† sogar ‚Äěaltes Wissen‚Äú erg√§nzt, verbessert oder erweitert, ist Teil eines normalen wissenschaftlichen Prozesses, welcher an sich in einer wissenschaftsbasierten Disziplin statthaft sein sollte.¬†

Dass das Zur-Verf√ľgung-Stellen von wissenschaftlicher Forschungsliteratur an Kollegen deren Standesansehen verletzt, war mir nicht bewusst. Ich bedaure dies zutiefst und entschuldige mich hierf√ľr bei den betroffenen Kollegen.

(Visited 789 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.