Metabolic Balance – mit Lenna zusammen

-

Metabolic Balance Logo

 

2007 wurde ich von Patienten mehrfach und nachdrücklich auf Metabolic Balance aufmerksam gemacht. Meine ursprüngliche Skepsis wich nach der Ausbildung und ersten Erfahrungen einer grundlegenden Begeisterung die für mich und letztlich das ganze Praxisteam eine revolutinäre Veränderung bewirkte:

 

Die mit Metabolic Balance erlebten und erfahrenen tatsächlichen MĂ–GLICHKEITEN der Gesundheitsförderung und Prävention durch Ernährung (siehe Metabolic / Erlebnisse) zwang mir quasi die Notwendigkeit auf, weiterfĂĽhrende Kurse und Ausbildungen in Präventiv-Medizin zu absolvieren. Schrittweise haben wir uns ein breites Portfolio von präventivmedizinischen Massnahmen, Untersuchungen, KnowHow erarbeitet und seit 2010 screene ich regelmässig die gesamte Pubmed nach neuesten und aktuellen Ergebnissen aus der Grundlagenforschung hinsichtlich Prävention & Therapie von Erkrankungen – unabhängig ob „Wissenschaftliche Neuigkeit“ oder „Schulmedizin“ oder „Komplementärmedizin“, denn – die seit 2009 rege besuchten Kongresse und Konferenzen zur Präventivmedizin zeigten mir deutlich:

es besteht ein grosser Wandel in der „modernen Schulmedizin“: es besteht eine starke Absetzungs und Emanzipationsbewegung der ganz modernen Präventivmediziner von „der Pharma-Branche“, es besteht eine tiefe Sehnsucht der modernen FĂĽhrungsriege der Ă„rzte nach „kurativen Ansätzen“ und „Präventiven Möglichkeiten“, abseits von reiner „Symptomen-Deckelung“ – dabei kommt es zu einem Revival alter Erfahrungsheilkundlicher Methoden, Techniken, Kurverfahren, Präparaten – unterstĂĽtzt und gestärkt durch neueste Wissenschaftliche Untersuchungen, die Wirkmechanismen erstmals definitiv undklar aufzeigen. Die Schulmedzin ist am Weg zur „Integrativen Ganzheitsmedizin!“

Meine Frau Lenna hat schliesslich 2008 den SChulungsteil „Metabolic Balance“ ĂĽbernommen, sodass ich mich wieder vermehrt auf die Behandlung Erkrankter konzentrieren konnte. Wir arbeiten eng zusammen, schliesslich sehe ich praktisch (in 98% der Fälle) jeden „Metabolic-Klienten“ selber.

Manchmal sehe ich die Klienten nur kurz – wenn alles passt und keine gesundheitlichen Probleme vorliegen – manchmal länger, wenn die Blutwerte anzeigen dass Gefahr in Verzug ist, manchmal „ĂĽbernehme“ ich den Fall – weil Schwierigkeiten, Detoxifikationskrisen oder v.a. bei psychodynamischen Problemen die Homöopathie unsagbar hilfreich zur Seite stehen kann, denn Lenna macht ihre Arbeit ausserordentlich gut und  hat mittlerweile ĂĽber 2000 Klienten gecoached und betreut.

Wir sind seit 2008 durchgehend  eine der drei „stärksten“ Metabolic Balance –  Praxen in Ă–sterreich, sie finden hier also ein sehr ausgereiftes Schulungskonzept, welches ich „mit den Klienten und ihren Erfordernissen“ selber entwickelt habe und dessen Absicht v.a. auf Nachhaltigkeit, einer umfangreichen Schulung und Re-Schulung:

  • Verständnis und Wissen zur Stoffwechsel-Regulation
  • zur Ernährung im Allgemeinen und
  • zum dem wunderbaren Hilfsmittel des Metabolic Balance Plans im besonderen

tief und nachhaltig zu verankern.

 

FĂĽr die vielen positiven RĂĽckmeldungen die wir hierfĂĽr von unseren Klienten bekommen (und den immer wieder vorbeigebrachten „SĂĽnden“) möchte ich mich hier auch herzlich bedanken!

 

Bitte lesen sie ĂĽber unsere Metabolic Fachkompetenz in der entsprechenden HauptmenĂĽ-Abteilung „Metabolic Balance“ und den vielen Unterseiten

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge.  Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
Ă„rztekammer Disclaimer
Ă„rztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ă„rztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofĂĽr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ă„rzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

Kommentar gerne erwĂĽscht wenn sie hilfreich fĂĽr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.