Spray zur Selbstbehandlung bei starken lokalisierten Schmerzen – bildet eine mesotherapeutische Schmerz-Behandlung nach

 

Mesotherapie – wirkungsvollste pharmakologische Therapie

Mesotherapie bedeutet, dass wir minimalste Mengen von Medikamenten, zB das Schmerzmittel Morphium, mit einer ultrafeinen Nadel direkt „in die Haut implantieren“.

Die Wirkungen sind unnachahmlich, gigantisch! Jeder Arzt sollte Mesotherapie erlernen!

 

Problem Mesotherapie – man muss zum Arzt

diese Therapie kann nur ein Arzt machen, der dies gelernt hat. Bei manchen Patienten möchte man diese Therapie wiederholt einsetzen, da sie nur palliativ und nur begrenzte Zeit wirken kann, wie zB bei Tumorpatienten, oder bei heftigen Herpes Zoster-Schmerzen.

Man kann diese Therapie nicht dem Patienten lernen / beibringen, dazu ist zuviel Übung mit der Nadel notwendig, das bringt kein Laie zusammen, was aber wenn die Patienten von weit weg sind? Wie können wir diese Patienten regelmässig Mesotherapieren, auch wenn sie in Köln leben?

 

DMSO als Nadel-Ersatz

aber wir haben ja unser wunderbares DMSO als Schlepper-Substanz, welche alle anderen Medikamente in die Haut bzw. unter die Haut schleppen kann. So habe ich einen Spray creiert, mit dem man dem Patienten eine wiederholte „Mesotherapie“ mit nach hause geben kann. 

Wir passen die Rezeptur natürlich individuell an, das lernt man in der Ausbildung in der Gesellschaft für Mesotherapie bei Dr. Sabine Wied-Baumgartner.

 

Schmerz-Spray nach Dr. Retzek

Hier gebe ich die Zusammensetzung meines Schmerzsprays für Kollegen bekannt:

 

  • 40ml DMSO
  • 20ml Xylocain 2 %
  • 5ml Vendal – wir nehmen aber neuerdings das 3,5 x wirksamere Methadon-Razemat
  • 35ml Magnesium-Öl 30%

kommt in eine 100er Braunflasche und ein Sprüh-Aufsatz drauf, kann bis zu 2 x täglich angewendet werden.

 

Wunderbar bei heftigen und chronischen Schmerzen, zB Peniskarzinom, Herpes Zoster, Polyneuropathie, Trigeminus ……

 

 

 

 

(Visited 524 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.