Sammelseite f√ľr meine Recherchen √ľber Relevante Infos zum Magnesium

Messung & Substitution

scientist woman in genetic laboratory

Magnesium-Mangel kann nur im Vollblut festgestellt werden, da der Serum-Magnesium-Spiegel nicht relevant ist, nur 1% des Magnesiums ist im Serum (siehe Wikipedi Magnesiummangel). Wir senden die Vollblutmessungen an Dr. Bayer, Ganzimmun oder Dr. Dostal (der sie weiter schickt an Dr. Bayer).

ich selber trinke täglich einen Messlöffel Magnesium-Citrat, ich kaufe dieses (per Telefon) bei der Waasen-Apotheke, die sich auf die Versorgung mit Orthomolekularen Substanzen spezialisiert hat, 400g kosten ca 30,-

 

Magnesium-Citrat desswegen, weil dieses ¬†zu 100% resorbiert wird. Viele wichtige Substanzen werden nur in organifizierter Form vom K√∂rper aufgenommen. Das h√§ufig verwendete Magnosolv zB besteht aus Magnesium-Hydroxid und Magnesium-Carbonat (–> Inhaltsstoffe) und soll – laut Auskunft von Dr. Schroth, Orthomolekular-Papst in √Ėsterreich nur zu 20% resorbiert werden.

 

wozu brauchen wir Magnesium?

kurz: f√ľr die Energie! Ein ATP verwendet 20 Molek√ľle Magnesium. Ohne Magnesium funktioniert die Energie-Bereitstellung nicht. Bei chronischem Magnesium-Mangel hat man keine Ausdauer, Magnesium ist im Pr√§-Burnout unentbehrlich!

  • V.a. wenn man nach Alkohol-Genuss „fertig ist“ – ¬†ein Zeichen von Magnesium-Mangel
  • bei Darmproblemen oder bei Di√§ten (sollte immer etwas Magnesium zugesetzt werden)

 

 

Studien

 

Seite noch im entstehen, ich habe noch sehr wenig dran gearbeitet …..

siehe andere Magnesium-Seiten: https://ganzemedizin.at/tag/magnesium

 

Magnesium in der Medizin

aktuelle Review aus 2010 zum Thema Magnesium als Therapeutikum in der Medizin 

 

Magnesium und MIGR√ĄNE

Review 2009 √ľber Magnesium – Einsatz als Migr√§ne-Therapie. | Bereits 1999 wurde 600mg (=50mval) Magnesium empfohlen als Prophylaxe und Therapie bei Migr√§ne-Anf√§llen (Schweizer Med. WoZ 1999)

(Visited 1.753 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

2 Kommentare

  1. 99 % sind intrazellulär, also muss es heißen nur 1 % sind im Serum zu finden.
    Beste Gr√ľ√üe
    Heiko Petersmann

Comments are closed.