Leinsamen enthält Lignane, die SERM = selektive Östrogen-Rezeptor-modulierende Wirkung ausüben. Ist das jetzt gut oder böse bei ER+++ Brustkrebs?

 

Studie 2015 – es wird Brust und Ovarial-Krebs bei Mäusen induziert, durch das Leinsamen-Lignan werden die Krebsischen Veränderungen blockiert und wieder normalisiert. Aus dieser Studie schliessen die Autoren dass das Leinsamen – Lignan positiv bei Brustkrebs ist und nicht stört.

Studie 2012 – mit MC-7 beimpfte Mäuse die Östrogen-rezeptor +++ Brustkrebs tragen wird sowohl Leinsamen-Lignan als auch Sesam-Lignan verabreicht, beide diese Substanzen werden im Körper zu einer östrogen-ähnichen Substanz umgewandelt. Es zeigen beide Lignane (vom Leinsamen wie vom Sesam) eine Krebswachstumshemmend Wirkung, nur der Leinsamen zeigt eine proapoptotische Wirkung (Tumor-Tod-induzierend). Bei den den Leinsamen-Mäuse schrumpft der Krebs um 23%

 

 

(Visited 528 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.