Inhalt: Dr. Klinghardt diagnostiziert die Borreliose neuerdings per PCR aus dem Urin, Trick ist vorhergehende starke Bindegewebs-Massage oder Sport.

jährliche Optimierungen, jährlicher Update

bei der Medizinischen Woche in Baden Baden Nov 2016 haben wir mehrere Kurse mit Dr. Dietrich Klinghardt mitgemacht. Hier hat er uns sein Update über seine neuesten Entwicklungen zur Diagnose und Therapie der chronischen Lyme-Erkrankung mitgeteilt.

Angeblich – so seine Aussage: „niemand hat so viele geheilte Fälle“ – hat Dietrich 20.000 geheilte Autismus Fälle, er hat also mehr als genug Patienten um seine Forschung zur Therapie-Optimierung durchzuführen.

Es war ein langer Weg vom „Quecksilber-Entgifter“ und „Neuraltherapeuten“ zum umfassendsten Mediziner den es heute gibt, und jährlich müssen wir versuchen mit Dietrichs Tempo mitzuhalten!

Diagnostik vereinfacht

neben seiner eigenen energetischen Diagnostik (ART bzw. RD) verwendet Klinghardt etablierte klinische Labormethoden. Die klarste Methode dazu ist der direkte Keimnachweiss über 

  • Dunkelfeld-Mikroskopie
  • Kultur
  • PCR – DNA Nachweis

 

Borrelien – sind die immer im Blut nachweisbar?

Neueste Entwicklung Klinghardts ist die Feststellung, dass die Borrelien zumeist NICHT im Blut vorhanden sind, sondern sich in den fasrigen Geweben sowie den Nerven aufhalten. Aus diesen müssen sie erst mal mobilisiert werden um sie nachweisen zu können: 

Klinghardt verwendet dazu für die schwerkranken Patienten eine tiefgehende Bindegewebsmassage namens SophiaMatrix, für die noch bewegungsfähigen Patienten verordnet er 1 Stunde intensive Körperliche Anstrengung.

 

Durch die Bindegewebs-Massage bzw. Bewegung werden Borrelien aus den Bindegewebigen Reservoirs ins Blut und von dort rasch in den Urin transportiert. 

Der Urin ist dann hervorragend geeignet um einen direkten Borrelien-PCR Nachweis durchzuführen.

Dietrich kann auf diese Art eine wesentlich höhere Durchseuchung feststellen, als mit allen anderen Laboruntersuchungen. Bei seinen Neurologischen Patienten (Autismus, ALS, Parkinson, MS ….) findet er eine 98% Nachweissbarkeit der Borrelien mit diesem „modernen Bindegewebs-Test“.

 

Klinghardt erzählt über die neue Diagnostik in einem Youtube-Video

 

Ich hab mittlerweile mit den US-Labors die Dietrich verwendet Kontakt aufgenommen um abzuchecken, ob Zusendung möglich ist und was die Kosten dafür sind.

Rückmeldung vom Labor: ca 1500,-

 

 

 

(Visited 1.621 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Klasse Arbeit von Dr. Klinghardt, welcher großen Respekt verdient hat. Leider sind jedoch viele Patienten aufgrund ihrer Multiinfektionen finanziell total am Ende, auf Hartz 4, und können sich keine 1500,- für die Diagnose alleine leisten. Danach kommt ja auch erstmal die Behandlung, wo nochmal eine große Menge für Supplements, Medis und Co. ausgegeben werden müssen. Diese Erfahrung habe ich zumindest bei meinem Heilpraktiker aus Wuppertal gemacht (einige wissen, wen ich meine). Will hier nicht meckern, aber es ist bei mir der Fall und ich könnte einfach nur sehr demotivierend. Mal wieder scheitert es am Geld. Da heißt es wohl abwarten, versuchen das benötigte Budget aufzutreiben und sich irgendwie aus dem ganzen Mist befreien. Und das mit nicht mal 30 Jahren. Hach ja…trotzdem Danke für Ihren tollen Content Herr Retzek.

    • Klinghardt diagnostiziert i.d.R. nur über seine kinesiologischen Tests. Die Labortests macht er nur bei reichen Patienten. die Thematik ist trotzdem interessant weil sie beweist, dass die Keime über den Urin rauskommen und dieser ansteckend ist und man sie so nachweisen kann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.